30.04.2021 - 07:46

EasyMile sammelt 55 Mio. Euro ein

Angeführt wird die Finanzierungsrunde der Serie B von Searchlight Capital Partners – Alstom, Bpifrance und Continental beteiligten sich ebenfalls. Mit dem frischen Kapital will EasyMile seinen autonomen Shuttle-Service in geschlossenen Campusumgebungen ausbauen.

EasyMile gibt den Abschluss einer Serie-B Finanzierungsrunde in Höhe von 55 Mio. Euro bekannt. Unter der Führung der Investmentfirma Searchlight Capital Partners, mit McWin und NextStage AM nahmen außerdem alle bisherigen EasyMile-Investoren an der Runde teil, darunter Alstom, Bpifrance und Continental, vermeldet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Die Finanzierung soll die Fertigstellung der Produkt- und Technologie-Roadmap von EasyMile erleichtern und gleichzeitig die internationale Expansion als auch den Kundenservice beschleunigen. Mit dieser neue Finanzierungsrunde kann das Unternehmen seine Lösungen kommerziell skalieren.

EasyMile setzt auf zwei Hauptwachstumssektoren: Gütertransport und Personenverkehr. Das Unternehmen unterhält Partnerschaften mit Unternehmen aus dem Bereich der Transporttechnik und Intralogistik wie Kamag, Linde und TLD. Mit TLD produziert EasyMile den autonomen 25t Lastenschlepper TractEasy.

Das Startup kann inzwischen auf mehr als 180 weltweit eingesetzte selbstfahrende Shuttle-Fahrzeugen verweisen. Zuletzt wurde eine Zusammenarbeit mit dem Autokonzern Stellantis angekündigt, dem viertgrößten Autohersteller der Welt, bei der ein gemeinsames autonomes Fahrzeug konzipiert werden soll. Weitere Fahrzeugplattformen befinden sich nach eigenen Angaben in der Entwicklung mit den zahlreichen Technologiepartnern des Unternehmens.

Gilbert Gagnaire, Gründer und CEO von EasyMile, sagte das Unternehmen werde die Mittel nutzen, um den Wachstumskurs fortzusetzen. „Wir haben uns stets darauf konzentriert, unsere Produktpalette bis hin zur Marktreife weiterzuentwickeln und uns mit führenden Unternehmen in Nischenmärkten zusammengetan. Nun sind wir dort angelangt“, sagte er.

Das Unternehmen will sich in Zukunft neben Mobilitätskonzepten für den ÖPNV auch auf automatisierte Lösungen für Gütertransporte und Shared-Mobility-Konzepte für den Personenverkehr auf privaten Standorten konzentrieren. Inzwischen beschäftigt EasyMile mehr als 250 MitarbeiterInnen an fünf Standorten.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Fahrerassistenzsysteme und aktive Sicherheit im Fahrzeug

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin

Autonomy 2021

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/easymile-sammelt-55-mio-euro-ein/
30.04.2021 07:55