07.04.2021 - 08:10

Den Mini kann man jetzt auch teilen

Mit Mini Sharing lässt sich das eigene Fahrzeug mit Freunden und Familie teilen. Seit Anfang März 2021 ist die Option in Deutschland und den Niederlanden erhältlich. Weitere Märkte in Europa folgen bis Ende 2021. Seit 2019 hatte das Unternehmen das Shared-Mobility-Angebot in Madrid und Barcelona in einem Pilotprojekt getestet.

Die britische Traditionsmarke Mini setzt auf Shared Mobility. Mit Mini Sharing und der dazu gehörenden neuen Mini Sharing App lässt sich das Fahrzeug reservieren, auf- und abschließen und der Motor starten. Sobald die App auf dem Smartphone der Kundin oder des Kunden installiert ist, lassen sich u.a. Familienmitglieder einladen, sofern diese ebenfalls über die App verfügen. Möchten Bekannte das Fahrzeug für einen bestimmten Zeitraum nutzen, können sie über die App eine Anfrage an die besitzende Person schicken. Diese Anfrage wird in der Kalenderfunktion der neuen Mini Sharing App angezeigt und kann dort bestätigt sowie verwaltet werden.

Nach der Freigabe kann das Fahrzeug mit dem Smartphone entsperrt, gestartet und verriegelt werden. Vor Buchungsbeginn, bekommt der Gastfahrer nützliche Informationen zum Fahrzeug wie z.B. der Standort oder die Reichweite bzw. den Ladezustand. Nur zum Start einer Buchung benötigt die nutzende Person eine Internetverbindung, anschließend kommuniziert das Smartphone mit dem Mini Sharing Modul per Bluetooth mit dem Vorteil, dass eine Interaktion mit dem Fahrzeug ohne Internetverbindung möglich ist. Somit soll Mini Sharing auch in Tiefgaragen oder Orten mit schlechter Netzabdeckung problemlos genutzt werden können.

Mini Sharing wurde bereits 2019 in Madrid und später in Barcelona erprobt und getestet. Nach Abschluss des Pilotprojekts ist das private Carsharing-Angebot nun in Spanien seit Oktober 2020 flächendeckend verfügbar. In Deutschland und den Niederlanden erfolgte der Marktstart Anfang März 2021. Alle deutschen Mini Modelle ab Produktionszeitraum Januar 2020 sind bereits ab Werk mit der benötigten Vorbereitung (SA 5GE – Flexible Car Sharing Preparation) ausgestattet, erklärt man bei Mini. Das benötigte Mini Sharing Modul kann als Zubehörteil bei jedem Mini Service Partner bestellt und verbaut werden. Mini Sharing ist im Anschluss sofort nutzbar. Die Kosten für Mini Sharing in Deutschland betragen im ersten Jahr 360 Euro inklusive einer Laufzeit von einem Jahr, zuzüglich Nachrüstungskosten. Bei einer Verlängerung nach Ablauf der Jahresfrist kostet der Mini Sharing Service 49 Euro pro Jahr.

Autor: jst




Aktuelle Termine

diconium talks

Zum Termin

ITS World Congress

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/den-mini-kann-man-jetzt-auch-teilen/
07.04.2021 08:19