09.04.2021 - 07:37

Conti digitalisiert sein Reifengeschäft für Flotten

Continental bündelt Reifen-Serviceportfolio für das Flottengeschäft und organisiert es unter dem Dach Conti360° Solutions neu. Die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit sollen dadurch stärker in den Fokus rücken. Die Conti360°-Solutions-Verträge umfassen sowohl digitale Lösungen wie ContiConnect und ContiPressureCheck als auch ContiLifeCycle.

Continental folgt damit der eigenen Neuausrichtung, wobei zunehmend datengesteuerte Dienstleistungen eine wichtige Rolle spielen sollen, die z.B. das Thema vorausschauende Wartung adressieren sollen – einem wichtigen Schlüssel zur Logistik 4.0. Conti will sich dadurch vom Reifen- und Serviceanbieter zu einem integrierten Lösungsanbieter weiterentwickeln. Flottenlösungen sind künftig ein Gesamtpaket: Die Conti360°-Solutions-Verträge umfassen sowohl digitale Lösungen wie ContiConnect und ContiPressureCheck als auch ContiLifeCycle mit den Runderneuerungsprodukten ContiRe, ContiTread sowie dem Karkassen-Management. Die Neuausrichtung wird für die Kunden von Continental auch durch ein neues Erscheinungsbild und Logo sichtbar.

Conti360° Solutions entwickelte sich für das komplette Reifenmanagement über bereits 40 Jahre. Inzwischen bietet Conti seiner Kundschaft Kostenplanungssicherheit und Service in mehr als 25 Ländern mit einem Netzwerk von über 7.000 Servicepartnern. „Zu unseren Kunden gehören eine große Anzahl international führender Flotten, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf die Flottenlösungen von Continental vertrauen“, ergänzt Benack. Mit der aktuellen Neuausrichtung sind demnach Dienstleistungen und Produkte nochmals gebündelt worden. „Wir nutzen dabei auch die Synergien, die sich durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Experten aus dem Automotive-Bereich ergeben, und bringen dieses Know-how kontinuierlich in unser Portfolio ein.“ Flotten sollen durch das ganzheitliche Reifenmanagement mit dem Einsatz von kraftstoffsparenden Reifen, der ressourcenschonenden Runderneuerung und der digitalen Überwachung des Reifens als komplette Wertschöpfungskette dank Digitalisierung in den Fokus rücken.

Bereits heute bietet Continental vielen Flottenkunden im Rahmen von Conti360° Solutions kilometerabgerechnete Verträge und ein breites Angebot an Reifenservices an. Hinzu kommen intelligente Reifen, die mithilfe von Sensoren und Software den Zustand der Pneus durchgehend überwachen können. Für die Weiterentwicklung arbeitet Conti mit ausgewählten Flottenkunden zusammen. So wurden die Vernetzung von Reifen, Sensoren, Telematikdaten, Algorithmen und der Cloud mit der Kundschaft vorangetrieben. „Die daraus resultierenden smarten, digitalen Lösungen tragen dazu bei, dass Reifen in Zukunft genau dann gewartet oder ausgetauscht werden können, wenn es nötig ist“, erläutert Benack. Das Ziel gibt die Logistikbranche vor: die Sicherheit und die Produktivität der Flotte muss eben weiter gesteigert und die gleichzeitig gesenkt werden.

Bis 2030 will Continental als einer der weltweit größten Anbieter von Elektronik, Sensorik und Software in der Mobilitätsindustrie zum Marktführer für servicebasierte digitale Lösungen werden. Die Einbindung der Digital Tire Monitoring Solutions in die Conti360°-Solutions-Verträge sieht man deshalb im Konzern als konsequenten nächsten Schritt, um die Kundinnen und Kunden in der Transportindustrie auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu begleiten und sich an der Wertschöpfungskette einen signifikantes Stück des Kuchens zu sichern.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Testen und Validieren automatisierter Fahrfunktionen

Zum Termin

Sensorfusion und Multisensorsysteme für automobile Anwendungen

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/conti-digitalisiert-sein-reifengeschaeft-fuer-flotten/
09.04.2021 07:50