01.01.2015 - 21:13

Kurzdossier – Die Autoindustrie auf der CES 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Consumer Electronics Show (CES 2015) wird in diesem Jahr mit einem speziellen “Vehicle Intelligence Marketplace” aufwarten. Keynotes und Konferenzbeiträge zu verschiedenen Bereichen intelligenter Fahrzeug- und Kommunikationssysteme sollen dem Rechnung tragen, dass bereits 11 OEMs in Las Vegas dabei sind. In diesem kurzen Dossier möchte ich Ihnen einen Überblick der wesentlichen Engagements auf der Messe bieten. Insbesondere in den letzten Tagen mehren sich die Medienberichte, dass das Auto letztendlich der große Star der diesjährigen Messe sein wird.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Lektüre und einen wunderbaren Start in das neue Jahr.

Jens Stoewhase
Chefredakteur intellicar.de

Arynga & Autonet Mobile
Beide Unternehmen arbeiten auf der Basis der Lightscape-Plattform von Visteon. Sie haben jeweils Over-The-Air-Lösungen für die Anbindung an die Electronic Control Unit (ECU) bzw. an die Telematic Control Unit (TCU) entwickelt. OEMs und Zulieferer können mithilfe dieser Systeme Wartungs- und Produktupdates bei Fahrzeugen durchführen.
businesswire.com >>

Audi
Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Hackenberg wird auf der CES 2015 in Las Vegas am Audi‑Messestand die Bereiche Audi connect, pilotiertes Fahren, Bedienung und Anzeige sowie Infotainment und Lichttechnologie während einer Pressekonferenz vorstellen. Darüber hinaus sollen speziell die Bedien- und Anzeigekonzepte im neuen Audi Q7 gezeigt werden.
audi-mediaservices.com >>, audi-mediaservices.com >>

Bosch
Der Konzern präsentiert gleich eine ganze Palette rund um die Themen Fahrzeugvernetzung und Autonomes Fahren. Die Connectivity Control Unit (CCU) spielt eine zentrale Rolle im Bereich des vernetzten Fahrzeugs und bildet die Grundlage für verschiedenste Services. Bosch präsentiert Mobilitätslösungen für mehr Sicherheit und Komfort auf den Straßen, Software für die Vernetzung innerhalb von Werkstätten sowie auf dem Vehicle Intelligence Marketplace: Fahrerassistenz- und eBike-Erlebnisfahrten.
pressrelations.de >>

BMW
Mit neuartigen Sensoren zeigt BMW auf der CES 2015 unter anderem, wie komplett kollisionsfreies und vollautomatisiertes Fahren möglich sein soll. Die 360-Grad-Kollisionsvermeidung und vollautomatisiertes Parken in Parkhäusern werden demonstriert. Die amerikanische Version des Connected Drive Stores soll auf der CES das Licht der Welt erblicken.
bmwgroup.com >>, pressrelations.de >>, bimmertoday.de >>

Continental
Der Automobilzulieferer will die vorausschauenden Fähigkeiten des elektronischen Horizonts (eHorizon) demonstrieren. Mit der Software konnten Flottenbetreiber, die auf Scania-LKW setzen, seit 2012 (laut einer Schätzung von Conti) bereits über 63 Millionen Liter Diesel bzw.  86 Millionen Euro einsparen. Der eHorizon soll der Fahrzeugelektronik auf Basis von Kartendaten einen Blick auf die vorausliegende Strecke ermöglichen. So kann sich das Fahrzeug frühzeitig auf die kommende Strecke einstellen und aktiv den Verbrauch reduzieren, so Conti.
intellicar.de >>

Fiat Chrysler
Die 2014 neu formierten Italo-Amerikaner werden eine aktualisierte Version ihres eigenen Infotainmentsystems UConnect anpreisen. Darüber hinaus gibt es Gerüchte, dass es weitere Ankündigungen in Bezug auf Konnektivität geben soll. Unklar ist wohl, ob und wie Apple und Google bei Fiat- und Chryslermodellen mit an Bord gehen werden.
ibtimes.com >>

Daimler
Daimlers CEO, Dieter Zetsche, wird auf der CES in der Keynote über autonomes Fahren sprechen. Darüber hinaus wird er ein neues Autokonzept vorstellen. Die Presse spekuliert noch über Details, denn genauere Infos sind bisher nicht bestätigt. In Paris kündigte Zetsche bereits eine selbstfahrende E-Klasse für 2016 an.
auto-motor-und-sport.de >>, wallstreet-online.de >> (Presseinfo), automobil-produktion.de >> (E-Klasse), computerbild.de >> (CES Concept Car)

Delphi
Auch der Zulieferer Delphi setzt auf das Autonome Fahren. Auf der Messe wird man deshalb Hard- und Software-Systeme präsentieren, die einen umgerüsteten Audi automatisch fahren lassen. Darüber hinaus wird bei Delphi auch eine neue Version der Spracherkennung kombiniert mit Gestensteuerung und Blickverfolgung zu sehen sein. Des Weiteren werden Plug-and-Play-Lösungen für mobile Geräte präsentiert.
automobilwoche.de >>

Ford
Mit Sync 3 stellt Ford sein neues Infotainment- und In-Car-Kommunikationssystem vor. In der aktuellen Version kann die Software erstmals über WLAN mit Updates versorgt werden und basiert auf dem QNX-Betriebssystem von Blackberry statt auf Technologie von Microsoft. Zu sehen sein wird das komplette Paket im Ford 150 in Las Vegas.
engadget.com >>

Hyundai
Die Koreaner pfeifen auf CD-Player und Navigationssysteme. Für das günstige Fahrzeugsegment stellt Hyundai ein Infotainmentpaket vor, das sowohl mit Apple Carplay als auch Android Auto kompatibel sein soll. Ab 2016 werden die Fahrzeuge, die insbesondere bei jüngeren Käufern beliebt sind, über USB mit den Smartphones kommunizieren können. Eine frische Version der Hyundai-App Blue Link wird ebenfalls zu sehen sein, genauso wie Steuerungsmöglichkeiten per Android Wear.
autobild.de >>, techradar.com >>

NXP
Der Chiphersteller will sein Smart Car Key Access präsentieren. Dadurch soll Fahrern die Möglichkeit gegeben werden, Fahrzeuge per Smartphone bzw. Wearables zu bedienen. Darüber hinaus will NXP auch aktuelle Entwicklungen für die Vehicle-to-X-Kommunikation vorstellen.
nxp.com >>

SenseDriver Technologies
Das Startup stellt mit SenseHUD ein Head-Up-Display vor, das aktuell nur 100 US-Dollar kostet und für fast jedes Fahrzeug nachgerüstet werden kann. Das Display wird mit dem Smartphone verbunden und per Sprache gesteuert. Im Moment wird das Produkt jedoch nur für den amerikanischen Markt angeboten.
autobild.de >>

Toshiba
Der Elektronikkonzern ist im Wesentlichen mit Themen jenseits der Automobilindustrie auf der Messe vertreten. Trotzdem wird man vor Ort auch einen neuen Kameraprozessor zeigen, der speziell für Fahrassistenzsysteme mit Fußgängererkennung bei Nacht konzipiert wurde.
businesswire.com >>

Toyota
Der japanische Autobauer hat noch keine konkreten Ankündigungen zur CES gemacht. Man erwartet aber, dass das kürzlich vorgestellte Brennstoffzellenfahrzeug Mirai im Vordergrund stehen wird.
latimes.com >> (letzter Absatz)

Visteon
Visteon wird sowohl seine In-Car-Diplays als auch seine Simulationstechnik für Autonomes Fahren in Szene setzen. Im Mittelpunkt der Messe-Präsentation dürfte allerdings die automobile Cloudanbindung stehen. So will Visteon über die 4G-Verbindung neue Services über die gesamte Lebenszeit eines Fahrzeuges zur Verfügung stellen und auch Updates fahren können.
visteon.com >>
, automotiveworld.com >>

Volkswagen
Die Wolfsburger sind das erste Mal auf der CES vertreten und werden dem Vernehmen nach das Active-Info-Display und Infotainmentkonzept im neuen Passat (B8) präsentieren.
netzwelt.de >>, bloomberg.com >>

Volvo
Gemeinsam mit zwei weiteren schwedischen Unternehmen, POC und Ericsson, wird Volvo ein Sicherheitssystem präsentieren, das Rad- und Autofahrer miteinander vernetzt. Mit einem vernetzten Volvo-Modell und einem Prototypen eines Fahrradhelms können Auto- und Fahrradfahrer miteinander kommunizieren. Droht eine Kollision zwischen Auto und Fahrrad, werden beide Fahrer durch proximity alerts gewarnt: Der Autofahrer bekommt eine Warnung direkt ins Head-up-Display seines Fahrzeuges – und zwar schon dann, wenn der Radfahrer für das menschliche Auge unsichtbar ist. Den Radfahrer wiederum informiert eine Warnleuchte an seinem Fahrradhelm über die drohende Gefahr.
presseportal.de >>

Weitere Updates folgen. Auf der Service-Seite der CES 2015 finden Sie schon jetzt sämtliche Aussteller aus dem Automotive-Segment >>. Einen Überblick zu den anstehenden Keynotes und Panel-Diskussionen finden Sie hier >>.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Automotive Ethernet

Zum Termin

Automatisiertes Fahren Teil 1 – Technologie

Zum Termin

CoSMoS 2022 - Conference on Smart Mobility Services

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/ces-2015-kurzueberblick-der-autoindustrie/
01.01.2015 21:27