22.01.2019 - 17:50

Bridgestone Europa an Erwerb von TomTom Telematics interessiert

Bridgestone Europa an Erwerb von TomTom Telematics interessiert

Quelle: Bridgestone

Bridgestone Europa (Tochtergesellschaft des Bridgestone Konzerns in Europa, Nahost und Afrika – EMEA) gab bekannt mit TomTom eine Vereinbarung zum Erwerb des Geschäftsfeldes Tom Tom Telematics getroffen zu haben.

Der Kaufpreis, der mit vorhandener Liquidität in der Bilanz finanziert werden soll, beläuft sich auf 910 Mio. Euro in bar. Allerdings stehen noch die behördlichen Genehmigungen, die Konsultation der Arbeitnehmervertretungen von TomTom und die Zustimmung der Aktionäre von TomTom aus.

Durch die Investition will Bridgestone seine eigene Digitalisierung in EMEA weiter vorantreiben und seine Fähigkeiten in der Datenerfassung durch Sensoren, Datenbanken und Analysen erheblich erweitern.

„Wir haben in TomTom Telematics einen perfekten Partner gefunden. Mit unseren sich gegenseitig ergänzenden Mitteln und Fähigkeiten werden wir ein führendes Kompetenzzentrum für Flottenlösungen schaffen und den digitalen Technologiezweig von Bridgestone weiter stärken“, sagt Paolo Ferrari, CEO & President Bridgestone EMEA und Executive Vice President Bridgestone Group. „Zudem verschafft uns diese Ergänzung unseres Angebots den erheblichen Vorteil, Reifen und weitere Lösungen zusammen an unsere Kunden zu verkaufen. Jetzt sind wir in EMEA optimal aufgestellt, um unser datenbasiertes Geschäft zu beschleunigen, den Flottenkundenstamm zu erweitern und schnell wachsende, profitable Chancen in der Automobilmobilitätsbranche zu nutzen“, so Paolo Ferrari weiter.

TomTom Telematics verfügt mit WebFleet und NextFleet über Systeme, die auf die Marktbedürfnisse zugeschnitten sind. Diese Technologien basieren auf ganzheitlichen Datenanalysen, die auf eine offene, skalierbare, sichere und Cloud-basierte Plattform zurückgreifen. So werden ca. über 800 Millionen GPS-Positionen, 3,3 Millionen Fahrten und 200 Millionen Datenpunkte pro Tag verarbeitet, die es Flottenbetreibern ermöglichen, ihre Abläufe effizienter zu gestalten.

„Nach einer gründlichen Prüfung mehrerer strategischer Optionen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass der Verkauf von TomTom Telematics an Bridgestone sowohl im besten Interesse von TomTom Telematics als auch in dem unseres Kerngeschäfts Navigationstechnologien ist“, kommentierte Harold Goddijn, CEO von TomTom. „Wir werden weiterhin in unser innovatives Kartenerstellungssystem investieren, das schnellere Kartenaktualisierungen ermöglicht, die Betriebskosten senkt und den Weg zum autonomen Fahren ebnet.“

Vernetzung, autonomes und elektrisches Fahren sowie flexible Mobilitätsangebote werden die Zukunft bzw. den Wandel der Automobilindustrie bestreiten. In diesem Zug hat Bridgestone seine strategische Priorität auf digitale Mobilitäts- und Flottenlösungen, wie beispielsweise Tirematics, Mobox, FleetPulse und Bridgestone Connect, gesetzt.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Bridgestone

Autor: jst
Letzter Beitrag

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/bridgestone-europa-an-erwerb-von-tomtom-telematics-interessiert/
22.01.2019 17:28