25.11.2019 - 15:28

Bosch stellt Coup ein

In Berlin und Tübingen ist bereits Mitte Dezember 2019 Schluss

Coup plant E-Scooter-Sharing-Service einzustellen: In Berlin und Tübingen soll der Service nur noch bis Mitte Dezember 2019 verfügbar sein, auch die Standorte Paris und Madrid sollen kurzfristig geschlossen werden. Coup macht den hart umkämpften Sharing-Markt verantwortlich.

Der erst im Sommer 2016 in Berlin gegründete eScooter Sharing Anbieter Coup will seinen Service in Berlin und Tübingen bis Mitte Dezember 2019 einstellen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Coup ist eine Ausgründung des Automobilzulieferers Bosch und wurde gemeinsam mit BCG Digital Ventures entwickelt. Basis waren die eRoller des taiwanesischen Sharing-Anbieters Gogoro.

Nach Berlin un Tübingen sollen auch die Standorte Paris und Madrid kurzfristig geschlossen werden. Eine Fortführung von Coup sei auf dem hart umkämpften Sharing-Markt bei gleichzeitig hohen Kosten langfristig wirtschaftlich nicht möglich.

Coup ist zu einer bekannten Marke im europäischen Sharing-Markt geworden. Um diesen Service anbieten zu können, sei ein hoher Aufwand (zum Beispiel für Premium-Fahrzeuge, intuitive Buchungsplattform, zusätzliche Services wie Fahrschule und Citytours) erforderlich. Der tägliche Betrieb mit Batterietausch und Kundenservice wäre kostenintensiv, aber notwendig, um den Kunden die Flotte in gutem Zustand zur Verfügung zu stellen, heißt seitens Coup.

Coup Kunden können den eScooter Sharing Service noch bis zur Einstellung des Service nutzen. Nutzern erhalten das Geld für bereits gekaufte und nicht verbrauchte Minutenpakete zurück. Freifahrten können noch bis zur Einstellung des Service verfahren werden. Der Kundenservice ist darüber hinaus erreichbar, um Kundenanfragen via Telefon und Mail zu beantworten.

Coup beschäftigt insgesamt rund 120 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Paris und Madrid. Davon arbeiten 75 Mitarbeiter in Berlin. Diese sollen Unterstützung bei der Vermittlung auf neue Arbeitsplätze erhalten. Soweit dies nicht möglich ist, sind Abfindungen geplant.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der COUP Mobility GmbH

Autor: jst

– PODCAST –

Wir starten mit einer neuen Staffel unseres Podcasts und freuen uns über unseren Partner Bosch Service Solutions GmbH. Für den Auftakt dieser Staffel, die 10 Folgen umfassen wird, sprechen dann auch direkt mit Arne Schönfeld. Er ist Head of Sales & Marketing für die DACH-Region bei Bosch Service Solutions. Was müssen die Services rund um die Mobilität leisten und welche Rolle spielt dabei ein Restaurant samt passendem Blumenstrauß? Das beantwortet Arne Schönfeld in der aktuellen Podcast-Folge.
Podcast bei spotify>>; bei iTunes >>bei Overcast >>; bei intellicar.de >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/bosch-stellt-coup-ein/
25.11.2019 15:10