22.07.2019 - 14:26

Volvo Cars Tech Fund investiert in MDGo und UVeye

Volvo Cars Tech Fund investiert in MDGo und UVeye

© Volvo Car Group

Über den 2018 gegründeten Volvo Cars Tech Fund investierte der Autohersteller in die zwei israelischen Startups UVeye und MDGo und damit erstmals in Startups außerhalb Europas und den USA.

Das in Tel Aviv ansässige Startup MDGo spezialisiert sich auf künstliche Intelligenz im Bereich Medizin. Es kombiniert u.a. Echtzeitdaten aus dem Auto mit medizinischem Wissen, mit denen nach einem Autounfall verletzte Personen spezifisch ihrer Verletzungen behandelt werden können. Mithilfe modernster maschineller Lerntechnologien sollen so frühzeitige und unmittelbare Vorhersagen über die Art der Verletzungen gemacht werden. Ziel ist es, diese Informationen den Unfallmedizinern und Einsatzkräften über eine Cloud-basierte Plattform zu übermitteln, damit sich die Behandlung der am Unfall beteiligten Personen verbessert.

„Die Technologie von MDGo zielt darauf ab, etwas zu tun, das uns am Herzen liegt und Leben rettet“, erklärt Zaki Fasihuddin, CEO des Volvo Cars Tech Fund. „Die Mission des Unternehmens verbindet sich nahtlos mit jener von Volvo Cars, sodass wir die Weiterentwicklung von MDGo gerne unterstützen.“

© Volvo Car Group

Volvo Cars Tech Fund investiert in MDGo und UVeye

Das zweite Startup, UVeye, ist ebenfalls in Tel Aviv ansässig und entwickelt fortschrittliche Technik für die automatische externe Inspektion und das Scannen von Autos auf Beschädigungen, Beulen und Kratzer. Neben der Investition prüft Volvo derzeit den Einsatz dieser Technik in seinen eigenen Produktionsstätten. Im Hinblick auf die Qualitätssicherung könnten so die Fahrzeuge beim Verlassen der Produktion auf eventuelle Fehler „untersucht“ werden. Im schwedischen Werk Torslanda soll die UVeye-Technik in einem Pilotversuch noch dieses Jahr eingetestet werden.

„Premium-Qualitätsstandards stehen im Mittelpunkt der Marke Volvo. Wir sind fasziniert von den Möglichkeiten, die die Technik von UVeye bietet““, so Zaki Fasihuddin. „Diese Art von fortschrittlicher Scan-Technik ermöglicht es uns, den nächsten Schritt in punkto Qualität zu machen.“

Darüber hinaus sind neben der automatischen Fahrzeuginspektion auch diverse Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Schritten der Logistikkette und im Handel denkbar.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Volvo

Autor: jst

– ANZEIGE –


Aktuelle Termine

6. VDV-Zukunftskongress Autonomes Fahren im Öffentlichen Verkehr

Zum Termin

3. Industriedialog Neue Mobilität Sachsen: nachhaltig hergestellt & vernetzt

Zum Termin

Sensoren für Fahrerassistenz-Systeme ADAS

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/volvo-cars-tech-fund-investiert-in-mdgo-und-uveye/
22.07.2019 14:16