HARDWARE & SOFTWARE

13.März 2019

Vodafone und Ford stellen „FordPass“-App vor


Vodafone und Ford stellen "FordPass"-App vor

Quelle: Vodafone

Im Zuge der Digitalisierung und zunehmender Vernetzung bündelt nun auch Ford in Kooperation mit Vodafone verschiedene Fahrzeug-Funktionen in einer App, über die sich beispielsweise die Bedienungsanleitung sowie der offizielle Zubehör-Katalog abrufen lassen.

An Bord der neuen Ford-Modelle befindet sich künftig ein Modem mit dem Namen FordPass Connect. Vodafone lieferte die hierfür notwendige IoT Managed Connectivity für Europa, die für die Verbindung aller Ford-Fahrzeuge in das Ford-Backend sorgt. Dies macht Telematik-Anwendungen und Fernsteuer-Funktionen möglich. Mithilfe des Modems kann zudem ein 4G LTE WLAN-Hotspot für bis zu zehn Endgeräte im Fahrzeug eingerichtet werden.

Funktionen der FordPass-App im Kurzüberblick:

  • Im Notfall setzt das Fahrzeug automatisch einen eCall inklusive der Standortdaten an eine lokale Notrufzentrale ab.
  • An Bord der Fahrzeuge befindet sich ein digitaler Co-Pilot, der den Nutzern eine Überblick über den jeweiligen Kraftstoffverbrauch und den Kosten gibt. Außerdem hält er Tipps für eine effizientere Fahrweise parat.
  • Über die App lassen sich diverse Fahrzeug-Funktionen, wie beispielsweise Ver- und Entriegeln und Starten des Motors, fernsteuern.
  • Die App informiert den Nutzer darüber hinaus über den aktuellen Ölstand, den Reifendruck und den Standort per GPS-Ortung. Darüber hinaus kann man über die Funktion „Finden“ preiswerte Tankstellen, Parkhäuser oder Restaurants finden.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Vodafone

Schlagwörter: ,