HARDWARE & SOFTWARE

11.September 2019

Schaeffler stellt die 3. Generation der Space-Drive-Technologie vor


Schaeffler zeigt "Space Drive"

© Schaeffler AG

Auf der zur Zeit stattfindenden IAA in Frankfurt präsentiert Schaeffler seine Lösung zu einer nachhaltigen Mobilität: die dritte Generation der Space-Drive-Technologie und die Weiterentwicklung des Schaeffler Mover. Während bisher der Fokus auf den „People Mover“ oder anderen autonomen Nutzfahrzeugen lag, will das Unternehmen mit seiner Technologie künftig auch den stark wachsenden Markt der Industrie-, Agrar- und Freizeitanwendungen erschließen.

Space Drive ermöglicht durch die Steer-by-Wire-Funktion eine zuverlässige Lenkfunktion des Fahrzeuges allein über elektronische Signale, wodurch die mechanische Verbindung der Lenksäule und des Lenkrades entfallen (wir berichteten >>). Durch die redundante Elektronik-Schnittstelle zur Bedienung von Lenkung, Gas sowie Bremse wird so das autonome Fahren in unterschiedlichen Anwendungsfällen ermöglicht. Dieses Drive-by-Wire-System ist bisher das weltweit einzige System mit Straßenzulassung und entsprechenden Redundanzen. Die jetzt vorgestellte dritte Generation von Space Drive, in der noch leistungsfähigere Elektromotoren und Elektronik integriert sind, erfüllen den Sicherheitsstandard ISO 26262 ASIL D.

„Die weltweit einzige dreifach redundante Drive-by-Wire-Technologie mit Straßenzulassung ist ein Schlüsselelement für autonomes Fahren“, sagt Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM bei Schaeffler.

Im Außenbereich der IAA können Besucher den rein elektrisch angetriebenen Schaeffler Mover live testen. Alle relevanten Komponenten für die Fahrfunktionen, vom Antrieb über die Batterie bis hin zur Bremse und Lenkung, sind beim Mover in einer einer kompakten Einheit, als sogenannte Rolling Chassis, zusammengefasst. Diese Plattform, bei der auch die Space-Drive-Technologie zum Einsatz kommt, ermöglicht einen modularen Aufbau, mit dem der Mover die unterschiedlichsten Aufgaben wahrnehmen kann (wir berichteten >>).

„Mit dem Schaeffler Mover demonstrieren wir unseren Anspruch, ein innovativer Partner für mechatronische Fahrwerkssysteme zu werden“, sagt Matthias Zink, Vorstand Automotive OEM bei Schaeffler.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Schaeffler

Schlagwörter: ,