HARDWARE & SOFTWARE

16.Januar 2019

Präszise Innenraumüberwachung: Brose partnert mit Vayyar


Präszise Innenraumüberwachung: Brose partnert mit Vayyar

Quelle: Brose

Um selbsttätig öffnende und schließende Türen zu ermöglichen, arbeiten der Automobilzulieferer Brose und der Sensorspezialist Vayyar künftig gemeinsam an der Verknüpfung von Sensorsystem sowie Antrieben im In- und Exterieur.

Hierzu bringt Brose seine Erfahrung bei mechatronischen Systemen für Türen und Heckklappen und elektrischen Sitzstrukturen mit ein. Die Türsysteme sollen mit Vayyars Sensortechnik ausgestattet werden, die u.a. eine 3D Innenraumüberwachung ermöglicht.

„Diese Expertise verknüpfen wir mit dem Know-how von Vayyar, einem weltweit führenden Anbieter von Radarsensorik“, erklärt Sandro Scharlibbe, Geschäftsführer Sitz bei Brose. „Durch die Integration des Sensors in das Gesamtsystem können wir dem Kunden neue Funktionen ermöglichen und das Komforterlebnis deutlich erhöhen – vor allem mit angetriebenen Türen oder flexiblen Innenräumen, die sich im Zuge des autonomen Fahrens etablieren werden. Unsere herausragende Kompetenz auf dem Gebiet der Mechatronik erlaubt es uns, alle Komponenten von Hard- und Software der Elektronik über die Elektrik bis zur Mechanik selbst zu entwickeln und zu fertigen. Auch systemübergreifend, etwa wenn die Sitzwangen beim Öffnen der Tür für ein leichteres Ein- und Aussteigen automatisch herunterklappen.“

Zudem machen die 3D-Radar-Bildsensensoren Funktionen wie Diebstahlschutz, Gestensteuerung oder das Erkennen von Vitalfunktionen wie der Atemfrequenz möglich. Durch präzises Sensieren von Belegung und Position der Sitze können darüberhinaus auch bisher notwendige Komponenten eingespart werden.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Brose

Schlagwörter: ,