28.11.2019 - 20:37

Peugeot stattet 2008-SUV mit mehr Intelligenz aus

Der französische Autobauer präsentiert den neuen Peugeot 2008 und seine vollelektrische Variante Peugeot e-2008. Der SUV kommt mit neuen Fahrerassistenzsysteme sowie einem digitalen 3D-Kombiinstrument. Wir haben die Details zu ADAS und digitaler Ausstattung des Franzosen.

Der Peugeot 2008 kommt mit dem i-Cockpit. Es setzt sich zusammen aus einem kompakten Lenkrad, einem großen Touchscreen und einem neuen, je nach Niveau serienmäßigen 3D-Kombiinstrument. Es reagiert dynamisch auf die Situation und zeigt wichtige Informationen näher an. Dadurch soll sich die Reaktionszeit des Fahrers um eine halbe Sekunde verbessern, meint Peugeot.

Der Touchscreen, je nach Ausstattungslinie in HD und bis zu zehn Zoll (25 cm) groß, sitzt in der Mitte der Armaturen über den „Klaviertasten“, den „Toggle Switches“ und sieben digitalen Tasten. Über sie können zum Beispiel die Navigation oder das Telefon mit nur einer Aktion aktiviert werden. Durch die Positionierung der Elemente des i-Cockpit sollen alle Informationen stets im natürlichen Sichtfeld des Fahrers liegen und die Bedienelemente an intuitiver Stelle.

Smartphoneverbindung

Dank der Funktion Mirror Screen kann das Smartphone über den Touchscreen des SUV gesteuert werden. Der Mirror Screen ist mit den gängigen Applikationen Mirrorlink, Android Auto und Apple Carplay kompatibel. Eine induktive Smartphone-Ladestation (optional) und bis zu vier USB-Anschlüsse sind im Peugeot 2008 verbaut: zwei vorne, inklusive besonders schnellem USB-Anschluss des Typs C, und zwei für die hinteren Sitzplätze.

Das vernetzte optionale TomTom 3D-Echtzeitnavigationssystem informiert über den Verkehr und berechnet bei Bedarf die Strecke automatisch neu. Der Fahrer kann das Navi über die neue Sprachsteuerung bedienen. Außerdem zeigt das System ebenso Gefahrenstellen und Sehenswürdigkeiten an.

Fahrerassistenzsysteme

Der Peugeot 2008 hat bereits im Einstiegsniveau mit einer großen Palette an modernsten Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Sie unterstützen den Fahrer zum Beispiel beim Bremsen und erkennen frühzeitig Gefahren. Zu den teils optionalen Fahrerassistenzsystemen gehören unter anderem:

– Der Spurpositionierungsassistent in Verbindung mit dem automatischen Geschwindigkeitsregler ACC Stop&Go (in Verbindung mit EAT8 oder Elektromotor 136) hält das Fahrzeug teilautonom in der Fahrspur.
– Active Safety Brake Plus der jüngsten Generation (erkennt Fahrzeuge, Fußgänger und Fahrradfahrer, tags wie nachts, von 5 km/h bis 140 km/h) und Frontkollisionswarner.
– Aktiver Spurhalteassistent: von 65 km/h an reagiert das System mit einer progressiven Gegenlenkung.
– Der Müdigkeitswarner meldet, wenn die Wachsamkeit des Fahrers nachlässt und empfiehlt eine Pause.
– Verkehrsschilderkennung mit Darstellung der Geschwindigkeitsempfehlung im Kombiinstrument (zusätzlich Erkennung von Stoppschild, Einbahnstraßenschild sowie Beginn und Ende Überholverbot).
– Aktiver Toterwinkelassistent mit Lenkeingriff durch Zusammenarbeit mit dem Spurhalteassistenten.

Der vollelektrische Peugeot e-2008 kommt ebenfalls mit der digitalen Ausstattung. So informieren der zentrale Bildschirm sowie das je nach Niveau serienmäßige 3D-Kombiinstrument im i-Cockpit in Echtzeit über die Funktionsweise des Antriebsstranges. Ebenfalls digitale kann man die Innenraumtemperatur vor Fahrtantritt mit der MyPeugeot App oder über den Touchscreen regulieren. Uber den gleichen Weg lässt sich auch der Ladevorgang programmieren. Hier kann das Laden auch jederzeit gestartet oder gestoppt und der Status der Batterie abgerufen werden.

Mobility-Services

Über Free2Move Services wird eine öffentliche Ladelösung angeboten: Mit einem Ladepass erhält der Kunde Zugang zu mehr als 115.000 Ladestationen in Europa. Das Navigationssystem führt schnell zu der ausgewählten Station.

Easy-Move sichert die Mobilität des Kunden: Die über Free2Move Services erhältliche Applikation Trip Planner zeigt dem Fahrer die optimale Route zur Ladestation und berücksichtigt dabei die verbleibende Reichweite und die verfügbaren Ladestationen auf der Strecke. Der Weg wird direkt auf dem Touchscreen angezeigt. Zusätzlich können Kunden jederzeit mit dem Mobility Pass ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor mieten und erhalten so ein erweitertes Mobilitätsangebot. Um seine Fahrweise einer optimalen Reichweite anzupassen, erhält der Fahrer über die MyPeugeot App Tipps zum umweltfreundlichen Fahren.

Serenity umfasst verschiedene Angebote von Peugeot, die den Kunden mit dem Thema Elektromobilität vertraut machen sollen. Auf der Website der Marke unterstützen neue Simulatoren und digitale Vorführungen den Kunden bei seiner vollelektrischen Reise. Einfach hinzubuchbar sind Dienstleistungsverträge und ein Pannendienst. Mit der Bescheinigung der Batteriekapazität wird ein Weiterverkauf des Fahrzeugs erleichtert.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der Peugeot Deutschland GmbH

Autor: jst
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/peugeot-stattet-2008-suv-mit-mehr-intelligenz-aus/
28.11.2019 20:49