10.09.2020 - 07:07

Opel Zafira-e Life wird digital und kommt mit vielen Assistenten

Der neue Opel Zafira-e Life kommt mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen und digitalen Services: Mit OpelConnect, der myOpel App und der Free2Move Services App gibt es eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten via Smartphone. Zudem kontrollieren eine Frontkamera und ein Abstandsradar gemeinsam das Geschehen vor dem Fahrzeug.

Opel hat den Bestellstart seines Zafira-e Life vermeldet und preist den Stromer selbstbewusst als „E-Lounge auf Rädern“ an. Zur Wahl steht der Zafira-e Life in drei Längen (Small, Medium, Large) und mit Platz für bis zu neun Personen. Wir schauen jedoch im Wesentlichen auf die „Inneren Werte“, wie Assistenzsysteme, Infotainment und Vernetzung.

Mit OpelConnect, der myOpel App und der Free2Move3 Services App stellt Opel eine Reihe von Services und Bedienmöglichkeiten via Smartphone, die den Umgang mit den Elektromodellen von Opel wie dem Zafira-e Life praktisch und komfortabl gestalten sollen. Die „Charge My Car“-Funktion der Free2Move Services App ermöglicht die Nutzung von über 195.000 Ladepunkten europaweit – inklusive der Bezahlung. Der Ladepunkt-Finder informiert neben der Entfernung zu ausgewählten Ladestationen auch über die Ladegeschwindigkeit vor Ort sowie den aktuellen Preis. Dank der Funktionen von OpelConnect kann der Kunde über das Smartphone den Ladezustand der Batterie prüfen, die Innenraumtemperatur vor Fahrtantritt sowie die Ladezeiten programmieren. Darüber hinaus bietet OpelConnect den automatischen Notruf und einen direkten Draht zur Pannenhilfe. Mit der LIVE Navigation4 lassen sich Verkehrsereignisse in Echtzeit erfassen und Staus dynamisch umfahren.

Der vollelektrische Großraum-Pkw verfügt darüber hinaus über zahlreiche Fahrerassistenz-Systeme. Dabei kontrollieren gemeinsam eine Frontkamera und ein Abstandsradar das Geschehen vor dem Fahrzeug. Der semiadaptive Geschwindigkeitsregler und -begrenzer passt das Tempo des Fahrzeugs auf den Vordermann an, der Spurhalteassistent sowie die Müdigkeitskontrolle unterstützen und warnen Fahrerin oder Fahrer, wenn sie schon zu lange hinterm Lenkrad sitzen und eine Pause dringend notwendig wird. Geschwindigkeit, Abstand zum Vordermann oder Navigation lassen sich beim Zafira-e Life auch über ein farbiges Head-up-Display anzeigen. Ultraschallsensoren in der Bug- und Heckschürze melden Hindernisse beim Einparken. Eine Rückfahrkamera überträgt ihr Bild je nach Ausstattung auf den Innenspiegel oder den Sieben-Zoll-Monitor – im letzteren Fall mit 180-Grad-Blickwinkel aus der Vogelperspektive.

Einen Sieben-Zoll-Touchscreen gibt es in Verbindung mit den Infotainment-Systemen „Multimedia Radio“ und „Multimedia Navi Pro“. Beide Systeme integrieren Smartphones über Apple CarPlay und Android Auto. Das Navigationssystem des „Multimedia Navi Pro“ verfügt dank OpelConnect über Echtzeit-Verkehrsinformationen für den besten Überblick zur aktuellen Verkehrslage. Für alle Ausstattungen gibt es leistungsstarke Soundsysteme.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/opel-zafira-e-life-wird-digital-und-kommt-mit-vielen-assistenten/
10.09.2020 07:09