01.09.2021 - 09:02

Motional und die Hyundai Motor Group präsentieren ihr IONIQ 5 Robotaxi

Das autonome Fahrzeug auf Level 4 soll ab 2023 im Rahmen eines vollständig fahrerlosen öffentlichen Ridehailing-Dienstes, den Motional zusammen mit Lyft aufsetzen will, zum Einsatz kommen.

Hyundai und Motional, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich autonomes Fahren, enthüllen das IONIQ 5 Robotaxi, ein neu entwickeltes selbstfahrendes Taxi. Basierend auf dem elektrischen Hyundai IONIQ 5, ist das Robotaxi ein autonomes Fahrzeug auf SAE-Level 4, das sicher ohne FahrerInnen betrieben werden kann, heißt es von Hyundai selbst. Das Fahrzeug fährt lokal emissionsfrei.

Das Robotaxi ist außerdem Motionals erstes kommerzielles Fahrzeug. Motional will 2023 damit beginnen, Fahrgäste mit dem autonomen IONIQ 5 in Partnerschaft mit dem Ride-Hailing-Dienst Lyft zu befördern.

Als autonomes Fahrzeug erkennbar

Mit seinem technologiegetriebenen Design soll das Fahrzeug im autonomen Betrieb erkennbar sein. So wurde das Sensorpaket des autos nicht versteckt untergebracht, sondern deutlich sichtbar über das Exterieur verteilt, damit sich das Robotaxi ohne Weiteres von herkömmlichen Fahrzeugen mit FahrerInnen unterscheiden lässt. Der Wagen verfügt demnach über mehr als 30 Sensoren – Kameras, Radar und Lidar –, die eine zuverlässige 360-Grad-Erkennung der Umgebung sicherstellen, hochauflösende Bilder liefern und auch Objekte in sehr großer Entfernung erkennen. Dies soll einen störungsfreien autonomen Betrieb in verschiedenen Umgebungen gewährleisten. Zu Motionals fahrerloser Technologie zählen auch fortgeschrittene maschinelle Lernsysteme. Sie sind mit Daten aus dem realen Straßenverkehr mehrerer Jahrzehnte angelernt worden und ermöglichen dem Fahrzeug, auch herausfordernde und komplexe Situationen zu meistern.

Das IONIQ 5 Robotaxi basiert wie das Serienfahrzeug auf der Electric Global Modular Platform (E-GMP), der eigens für batterieelektrische Fahrzeuge entwickelten Architektur von Hyundai. Sie bietet den Insassen einen geräumigen und komfortablen Innenraum mit reichlich Platz zum Arbeiten, Entspannen oder Kommunizieren während ihrer fahrerlosen Fahrt. Ebenso verfügt das Fahrzeug über eine Reihe von Schnittstellen, mithilfe derer die Passagiere intuitiv mit dem Auto interagieren können sollen, beispielsweise um es zu einem Extra-Stopp zu bewegen.

Hard- und Software

Das von Beginn an für den fahrerlosen Betrieb konstruierte Fahrzeug ist in einer Partnerschaft von Hyundai und Motional entstanden. Hyundai griff auf seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten sowie auf sein Know-How in Sachen weltweiter Fahrzeugfertigung zurück, während Motional die fahrerlosen Technologien beisteuerte.

Das Ergebnis ist eine nahtlose Integration zwischen „Hirn“ und „Muskeln“ des Fahrzeugs, sodass Hardware und Autonomie-Software perfekt synchronisiert zusammenarbeiten, um einen extrem fortschrittlichen, sicheren und leistungsfähigen Betrieb ohne Fahrer zu ermöglichen. Die schnellen Ladezeiten und die hohen Reichweiten bilden dabei die ideale Basis, betont man bei Hyundai. Zudem sei das Konzept weltweit skalierbar, wodurch das Robotaxi optimale Voraussetzungen für eine kosteneffektive Vermarktung mitbringen soll.

Mit Redundanzen abgesichert

„Dieses Robotaxi repräsentiert unsere Vision, nach der eine fahrerlose Zukunft Wirklichkeit wird“, sagt Karl Iagnemma, Präsident und CEO von Motional. „Durch unsere strategische Partnerschaft mit der Hyundai Motor Group und Aptiv verfügen wir im gesamten Entwicklungsprozess über eine beispiellose Expertise in Sachen Fahrzeuge und Software. Diese tiefe Zusammenarbeit ermöglicht uns, ein Robotaxi herzustellen, das sowohl sicher und zuverlässig ist als auch kostenoptimiert für die weltweite Produktion. Wir konzentrieren uns auf Massenvermarktung, und das IONIQ 5 Robotaxi ist genau dafür gemacht.“

Hyundai und Motional legten bei der Entwicklung demnach besonderen Wert auf Sicherheit und Komfort, was das Fahrzeug auch auf den ersten Blick ausstrahlt. Jede Funktion, sei es Navigation, Lenkung, Bremsen oder Antrieb, verfügt über Sicherheitsredundanzen, um stets eine sichere und störungsfreie Fahrt zu ermöglichen. Motional bietet ebenfalls eine ferngesteuerte Unterstützung des Fahrzeugs an, sollte das Robotaxi einmal auf ungewöhnliche Straßenverhältnisse treffen, zum Beispiel bei einer Streckensperrung wegen einer Baustelle. In einem solchen Fall kann sich ein Motional Mitarbeiter unmittelbar mit dem Fahrzeug verbinden und ihm eine neue Route zuweisen.

Plattform für vollautonome Fahrzeuge

„Hyundai Motor hat seinen IONIQ 5, ein batterieelektrisches Fahrzeug auf einer genau dafür vorgesehenen Plattform, weiterentwickelt zu einem vollautonomen Fahrzeug“, sagt Woongjun Jang, Leiter des Autonomous Driving Center der Hyundai Motor Group. „Dem IONIQ 5 Robotaxi haben wir verschiedene redundante Systeme hinzugefügt, zusätzlich zu einem Paket essenzieller Technologien, die die Sicherheit und die Bequemlichkeit der Insassen gewährleisten. Nachdem wir erfolgreich die autonomen Technologien von Motional in das IONIQ 5 Robotaxi integriert haben, sind wir stolz darauf anzukündigen, dass wir auf dem Weg zur Vermarktung unseres Robotaxis einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht haben.“

Motional wurde im März 2020 gegründet und ist ein Joint Venture zwischen der Hyundai Motor Group und dem Zulieferer Aptiv. Das Joint Venture  soll sich um die Entwicklung und Vermarktung der autonomen Fahrzeuge kümmern.

Das Team von Motional verfügt bereits über viel Erfahrung hinsichtlich kommerzieller Robotaxi-Dienste. Das Unternehmen hat im Netz von Lyft in Las Vegas bereits Hunderttausende Passagiere mit seinem selbstfahrenden Dienst befördert. Motional arbeitet zudem mit zwei großen Ride-Hailing-Unternehmen zusammen: Lyft und Via. Mit dieser Erfahrung im Rücken will Motional in die nächste Phase seines kommerziellen Entwicklungsplans eintreten: 2023 startet im Lyft-Netz ein vollständig fahrerloser Service. Die IONIQ 5 Robotaxis werden über verschiedene Städte der USA verteilt.

Zum ersten Mal werden Hyundai und Motional das IONIQ 5 Robotaxi bei der IAA Mobility der Öffentlichkeit präsentieren, die vom 7. bis zum 12. September 2021 in München stattfindet. Hyundai will während der Messe weitere Informationen dazu veröffentlichen.

Autor: jst




Aktuelle Termine

diconium talks

Zum Termin

ITS World Congress

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/motional-und-die-hyundai-motor-group-praesentieren-ihr-ioniq-5-robotaxi/
01.09.2021 09:32