29.07.2020 - 08:27

Lucid DreamDrive – ADAS mit bis zu 32 Sensoren vorgestellt

„Wir haben den Lucid Air entwickelt, um einen neuen Maßstab für Luxusautos mit Standardtechnologie wie Lucid DreamDrive zu setzen“ – so heißt es in einer Pressemitteilung des Startups Lucid Motors. DreamDrive soll das fortschrittliche Fahrerassistenzsystem (ADAS) mit einer Suite von bis 32 Sensoren sein.

Wenn man Anfang 2021 mit der Auslieferung der Erstversionen des Lucid Air an Kunden beginnt, dann soll DreamDrive als die umfassendste Sensorsuite schon mit ann Bord sein. Es wird erwartet, dass das Lucid Air das LIDAR serienmäßig mit den eigenen Fahrerassistenzsystemen kombiniert.

Die 32 multimodalen Sensoren von DreamDrive umfassen die neben Kamera- und Radar- auch Ultraschallsensoren sowie einen hochauflösenden Langstrecken-LIDAR, der mithilfe von Laserstrahlen die Entfernung von jedem Objekt auf dem Weg des Fahrzeugs messen soll. Diese Kombination von Sensoren soll DreamDrive die Möglichkeit geben, bei jeder Wetterlage zu funktionieren. Das Fahrerassistenzsystem soll den Fahrer eines Lucid Air auf dem Laufenden halten – mit voller Aufmerksamkeit auf der Straße.

Wenn die Produktion des Lucid Air beginnt, umfasst die Level 2-Funktionalität von DreamDrive 19 Sicherheits-, Fahr- und Parkassistenzfunktionen. Weitere acht erweiterte Funktionen werden in Kürze erwartet und über Updates over the Air (OTA) bereitgestellt. Zu den wichtigsten Funktionen beim Start gehören:

Safety:

  • Surround View Monitoring
  • Blind Spot Display
  • Cross Traffic Protection
  • Traffic Sign Recognition
  • Automatic Emergency Braking
  • Alerts for distracted or drowsy drivers

Driving:

  • Full Speed Highway Assist (Adaptive Cruise Control and Lane Centering)
  • Traffic Drive-Off Alert
  • Headlight Assist

Parking:

  • Autonomous Parking Assist
  • Pullout Control
  • Maneuver Comfort Braking

DreamDrive soll bereits für Upgrades auf Level 3-Funktionen vorbereitet sein, sobald diese verfügbar sind. Lucid Motors bezeichnet es selbst als das erste ADAS-System, das auf einer elektrischen Hochgeschwindigkeits-Ethernet-Ring-Architektur basiert und gleichzeitig als vollständig redundante Plattform für Schlüsselfunktionen wie Lenkung, Bremsen und Sensoren dient – mit unabhängigen Stromquellen und Kommunikationspfaden, fail-operational Aktuatoren und fehlertoleranter Berechnung. Der Lucid Air wird global am Enthüllung am 9. September 2020 vorgestellt.

Autor: jst

— Textanzeige —
intellicar.de MediadatenIn eigener Sache: intellicar.de wächst weiter als Newsservice für eine Branche, die ganz weit vorn ist. Mit einer einer attraktiven Anzeigenplatzierung können Sie unsere mehr als 7.000 Leserinnen und Leser von „intellicar daily“ über Ihre Termine, Innovationen und Joboptionen informieren. 350 Zeichen plus Link gibt’s schon ab 200 Euro netto. Alle Informationen und Preise finden Sie in unseren Mediadaten. Oder richten Sie Ihre Anfragen gern an werbung@intellicar.de
intellicar.de >> (Mediadaten, PDF)

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/lucid-dreamdrive-adas-mit-bis-zu-32-sensoren-vorgestellt/
29.07.2020 08:22