01.04.2021 - 08:16

Hyundai Mobis präsentiert neues Mobilitätskonzept

Der Zulieferer Hyundai Mobis hat zwei Konzeptautos für geteilte Mobilität in der Stadt, M.Vision X und M.Vision POP, samt neuer Technologien vorgestellt. So beinhaltet bspw. das integrierte Cockpitsystem alle Kerntechnologien von Hyundai Mobis, d.h. ADAS, Biometrie und Blooming Sound.

Auf einer Konferenz in Korea hat der koreanische Zulieferer Hyundai Mobis Ende März die Konzeptautos für geteilte Mobilität in der Stadt, M.Vision X und M.Vision POP, vorgestellt und dabei neue Technologien präsentiert. Für die neu vorgestellte Mobilitätsplattform wurden das Fahrgasterlebnis und die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Fahrgästen weiterentwickelt.

M.VISION X

M.Vision X ist ein zweckmäßiges Fahrzeug mit vier Plätzen. Die Fenster des Fahrzeugs können in ein großes Display umgewandelt werden. Dadurch ist es möglich, die gesamten transparenten Rundum-Fenster im Fahrzeug zu Bildschirmen umzufunktionieren, um bspw. Sportveranstaltungen anzuschauen.

Auch eine individuelle Steuerung der Displays im M.Vision X ist möglich. In die Fenster des Fahrzeugs sind mehrere Bildschirme eingebaut. Manche Fahrgäste verwenden das Display vielleicht als transparentes Fenster und genießen die vorbeiziehende Landschaft, während andere es zum Bildschirm umfunktionieren und einen Film ansehen. Es soll auch möglich sein, die Sitze je nach Verwendungszweck so umzubauen, dass sie in beide Richtungen verwendet werden können.

Die Spezialität des M.Vision X ist das vertikale Cockpit in der Mitte des Fahrzeuginnenraums, das die Form einer eckigen Säule hat. Auf jeder der vier Seiten des integrierten Mittelcockpits befindet sich ein 28-Zoll-Display. Über Gestenerkennung kommuniziert dieses integrierte Center-Cockpit kontaktlos mit den Fahrgästen. So können die Fahrgäste alle fahrrelevanten Funktionen steuern, z.B. den autonomen Fahrmodus, die KI-Lautsprecher und das Infotainment.

M.VISION POP

M.Vision POP ist das Mobilitätskonzept eines Kleinfahrzeugs auf Basis von Elektrofahrzeugen, entwickelt unter dem Titel „Tech Joy“. Der Fokus lag hier darauf, den Nutzerinnen und Nutzern durch die Kombination der neuesten Technologien von Hyundai Mobis etwas ganz Besonderes zu bieten. Das koreanische Unternehmen setzt bei dem M.Vision POP auf die Devise „Phobility“, zusammengesetzt aus den Begriffen „Phone“ und „Mobility“. Sie bedeutet: Mobilität mit dem Smartphone. Dabei handelt es sich um eine neue Mobilitätstechnologie, die das Konzept von Smartphone und „Lenkrad-Docking“ einführt, damit das Fahrzeug mit dem Smartphone gesteuert werden kann.

Das Smartphone im Lenkrad wird damit selbst zum Steuer des Fahrzeugs. Der Smartphone-Navigationsbildschirm ist mit dem Frontdisplay des Fahrzeugs verbunden, und die Benutzererkennungs- oder Spracherkennungsfunktion kann ebenfalls verwendet werden. Es soll außerdem möglich sein, Smartphone-Sensoren für die kabellose Lenkung des Automobils zu verwenden.

M.Vision POP verfügt über das e-Corner-Modul. Damit können die vier Räder des Fahrzeugs jeweils um bis zu 180º gedreht werden. Das ermöglicht „Crab Driving“, also seitwärts fahren, und sogar 360º-Drehungen sollen möglich sein. Mit dieser Technik wird auch paralleles Einparken einfach. Die e-Corner-Technologie ist als Fahr-, Brems-, Lenk- und Federungssystem in jedes Rad des Fahrzeugs integriert.

Im Kontext der Vorstellung der beiden Prototypen hat Hyundai Mobis  ein neues Cockpitsystem vorgestellt. Dieses Cockpit M.VICS ist demnach ein System der nächsten Generation, das sich bereits in der Serienfertigung befindet und alle Kerntechnologien von Hyundai Mobis beinhaltet, d.h. ADAS, Biometrie und Blooming Sound.

 

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Testen und Validieren automatisierter Fahrfunktionen

Zum Termin

Sensorfusion und Multisensorsysteme für automobile Anwendungen

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/hyundai-mobis-praesentiert-neues-mobilitaetskonzept/
01.04.2021 08:12