11.11.2020 - 07:29

High Mobility holt Ford auf die eigene Datenplattform

High Mobility wird zukünftig als neutraler Server für personalisierte Fahrzeugdaten von Ford agieren. Durch diese Zusammenarbeit soll es Service Providern und Anwendungen Dritter ermöglichen, mit Zustimmung (Consent) der Ford-Kundschaft über den Datenmarktplatz von High Mobility auf personalisierte Telematikdaten Daten von Ford-Fahrzeugen zuzugreifen.

Über die Auto-API von High Mobility wird der Zugriff auf Fahrzeugdaten für verifizierte Drittanbieterdienste für Anwendungsfälle wie Pay-as-you-drive-Versicherung, Fahrtenbuch und Fahrzeugwartung möglich sein. Diese personalisierten Fahrzeugdaten werden z.B. GPS-Koordinaten, Kilometerstand und andere Indikatoren zum Fahrzeugzustand umfassen, um eine höhere Genauigkeit und Personalisierung der Fahrzeugdienste zu ermöglichen.

Ford gehört damit zu den Early Birds des Extended Vehicle and Neutral Server-Konzepts von High Mobility. Dieses Konzept ermöglicht externe Anwendungen und Dienstleistungen – mit ausdrücklicher Zustimmung der Kunden – für den Zugriff auf Fahrzeugdaten. High Mobility hat über seine globale Community bereits über 6.000 registrierte Drittanbieterdienste angebunden, die somit neue Dienstleistungen für Ford Connected Car Kunden in Europa anbieten können. Die Sicherheit der dabei entstehenden Daten werden durch das Konzept des neutralen Servers gewährleistet.

Die in der neuen Zusammenarbeit beschriebenen Services reichen von der Versicherung bis zur Fahrzeugwartung. Pay-as-you-Drive-Versicherungsdienstleistungen
ermöglichen Flexibilität in Bezug auf Engagement und Fahrzeit sowie niedrigere Prämien für kurzfristige oder vorübergehende Nutzung. Versicherungsservices überwachen den Fahrzeugstatus, Logbuchanwendungen vereinfachen die Aufzeichnung für Dokumentationszwecke, wie z.B. im Flottenmanagement.

High Mobility fungiert an dieser Stelle als Brücke zwischen Drittanbietern und OEMs wie Ford und bietet dafür Tools und Testumgebungen für Entwicklerinnen und Entwickler, um mit den Fahrzeugdaten zu arbeiten. Dabei bietet High Mobility den Drittanbietern auch Autoemulatoren an als Auto-API; die Single Connected Car API, die sie zum Erstellen und Testen von Anwendungen für Ford-Fahrzeuge benötigen. Die Auto-API ist jedoch nicht nur auf einen Autobauer beschränkt: Es ermöglicht Entwicklungsteams, zahlreiche Autohersteller und innerhalb der Platfform zu erreichen.

Zuletzt hatte das Berliner Startup High Mobility die Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH erweitert. Dadurch sind die Fahrzeugdaten der Mercedes-Benz Flotte jetzt über die Auto-API von High Mobility verfügbar.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Testen und Validieren automatisierter Fahrfunktionen

Zum Termin

Sensorfusion und Multisensorsysteme für automobile Anwendungen

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/high-mobility-holt-ford-auf-die-eigenen-datenplattform/
11.11.2020 07:35