19.06.2020 - 07:56

KasperskyOS – Koop mit AVL trägt erste Früchte

Kaspersky vermeldet seine erste erfolgreiche Integration des eigenen KasperskyOS für die Automobilbranche in die elektronische Steuereinheit eines fortschrittlichen Fahrerassistenzsystems. Dabei partnert das Unternehmen mit der AVL Software and Functions GmbH.

Der so entstandene Controller stellt eine offene und flexible Entwicklungsplattform für Prototypen und die Serienentwicklung dar; er ist secure-by-design – heißt es, da er auf KasperskyOS läuft. Das Betriebssystem soll die geschützte Kommunikation zwischen den ADAS-Komponenten und die Sicherheit aller autonomer Fahrzeugfunktionen gewährleisten. Die Sicherheitsfeatures des Betriebssystems unterbinden demnach die Ausführung nicht dokumentierter Funktionen – egal ob unbemerkt beim Start geladen oder über ein System-Update eingespielt – und sollen keinen Einfluss auf die Performance autonomer Fahrzeuge haben.

Kaspersky hat in Bezug auf Cybersicherheit seine Forschung und Entwicklung zum Schutz von Fahrzeugen mit ADAS-Funktionalität im Rahmen einer Kooperation mit AVL SFR weiter ausgebaut.

Basierend auf der neuen ECU-Plattform von AVL SFR verfügt die ADAS ECU über zwei hochperformante System-on-a-Chip-Prozessoren, einen Safety Controller und eine Vielzahl von Anschlüssen für Kameras, Lidar-Sensoren und weitere, damit zusammenhängende Komponenten. Die Hardware-Plattform unterstützt sowohl den CAN- (Controller Area Network) als auch den Automotive-Ethernet-Standard und ermöglicht dadurch die sichere Kommunikation aller im Fahrzeug vorhandenen Geräte.

In den meisten bekannten Vorfällen nutzten Unbefugte laut Kaspersky die von Entwicklern unabsichtlich hinterlassenen Fehler im Code aus. Diese Fehler lassen sich nicht gänzlich vermeiden, denn moderne Fahrzeuge stellen mittlerweile hochkomplexe Systeme dar, bei denen die Verwaltung der Sicherheit aller Komponenten eine große Herausforderung darstellt. Zudem unterliegen die Systeme regelmäßigen Updates. Dabei muss sichergestellt sein, dass die Änderungen an einer Komponente sich nicht auf die Funktionstüchtigkeit des ganzen Fahrzeugs auswirken. KasperskyOS soll auf eine strikte Trennung zwischen den Komponenten achten. Damit soll eine unbeabsichtigte Beeinträchtigung von vornherein unmöglich gemacht werden. Die Interaktion aller elektronischen Komponenten wird vom Kaspersky Security System überwacht, der Sicherheitsrichtlinien-Engine von KasperskyOS. Sie kontrolliert den Start neuer Prozesse und die Kommunikation der Komponenten, sowohl untereinander als auch mit dem Betriebssystem.

Kaspersky Automotive Adaptive Platform mit SDK im Rahmen von AUTOSAR

Als neuer Partner von AUTOSAR, dem Konsortium der Automobilbranche für die Entwicklung gemeinsamer Standards bei der Software-Architektur, stellt Kaspersky unter dem Namen Kaspersky Automotive Adaptive Platform ein Software Development Kit zur Verfügung. Damit kann AVL SFR Anwendungen für automatisierte und sogar fahrerlose Fahrzeuge entwickeln, wie beispielsweise Autopilotfunktionen sowie die Kontrolle und Zustandsüberwachung von Sicherheitssystemen. Dieses Set an Software-Libraries ermöglicht die Integration weiterer Software, welche unverändert unter KasperskyOS genutzt werden kann, sofern sie die dafür vorgegebenen Anforderungen von AUTOSAR erfüllt. Die Kaspersky Automotive Adaptive Platform ist lieferfertig und AVL SFR stellt seine Autopilot-Anwendungen derzeit verschiedenen Automobilherstellern vor.

Autor: jst

– PODCAST –

Wir starten mit einer neuen Staffel unseres Podcasts und freuen uns über unseren Partner Bosch Service Solutions GmbH. Für den Auftakt dieser Staffel, die 10 Folgen umfassen wird, sprechen dann auch direkt mit Arne Schönfeld. Er ist Head of Sales & Marketing für die DACH-Region bei Bosch Service Solutions. Was müssen die Services rund um die Mobilität leisten und welche Rolle spielt dabei ein Restaurant samt passendem Blumenstrauß? Das beantwortet Arne Schönfeld in der aktuellen Podcast-Folge.
Podcast bei spotify>>; bei iTunes >>bei Overcast >>; bei intellicar.de >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/gemeinsamen-entwicklung/
19.06.2020 07:24