01.07.2021 - 08:00

Ford erweitert digitale Servicetools für Nfz.-Flotten

Ford erweitert für europäische Gewerbekunden das „FordLiive“-Produktivitätstool um die neue Funktion „Ford Telematics Essentials“. Für die Fuhrparkbetreiber soll diese Diagnose-Funktion helfen, mehr Pannen zu vermeiden sowie weniger Werkstattbesuche und schnellere Reparaturen zu haben.

Die kostenlose „Ford Telematics Essentials“-Software liefert den Flottenbetreibern ab Anfang Juli „essentielle“ Echtzeit-Informationen zum aktuellen Wartungsstatus ihrer Fahrzeuge der Marke Ford. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Ford-Nutzfahrzeugen. Einzige technische Voraussetzung ist demnach, dass die entsprechenden Fahrzeuge mit Ford vernetzt sind, das heißt: dass die Fahrzeuge das FordPass Connect-Modem, mit dem der OEM mittlerweile fast alle Baureihen serienmäßig ausstattet, an Bord haben und dass das Modem aktiviert ist. Für die FuhrparkbetreiberInnen soll das eine Reduzierung der servicebedingten, aber unproduktiven Ausfall- und Standzeiten bedeuten oder anders ausgedrückt: eine Produktivitätssteigerung der in dieses Managementsystem eingebundenen Ford-Fahrzeuge.

Die neue Funktion „Ford Telematics Essentials“ ist ein Baustein von „FordLiive“, einem im März 2021 gestarteten kostenlosen Produktivitäts-Tools zur Betriebszeit-Optimierung von Ford-Fahrzeugen. Ford geht davon aus, dass die vernetzten Systeme die servicebedingten Standzeiten von gewerblich genutzten Fahrzeugen der Marke um bis zu 60 Prozent verringern können.

Insbesondere für die BetreiberInnen von Ford-Nutzfahrzeugen gilt: Dank „Ford Telematics Essentials“ lassen sich die Fahrzeugdaten mit den Dienstleistungsangeboten der Ford Transit-Zentren verbinden. Dies könnte die Produktivität der einzelnen Fahrzeuge erhöhen. Als Angebot von Ford Pro, des weltweit ausgerollten neuen Service- und Vertriebs-Geschäftsbereichs für gewerbliche KundInnen, zählt “FordLiive” zu den zentralen Säulen der online-basierten Kundenbetreuung des Automobilherstellers.

„Ford Telematic Essentials“ steht GewerbekundInnen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und dem Vereinigten Königreich, die vernetzte Fahrzeuge von Ford besitzen, nach der Anmeldung auf der Website von Ford Commercial Solutions kostenfrei zur Verfügung.

Die Informationen werden in Echtzeit über das FordPass Connect-Modem übertragen, das mittlerweile in fast allen Pkw-Baureihen zur Serienausstattung gehört und im Nutzfahrzeugbereich seit Mitte 2019 zur Serienausstattung der Ford Nutzfahrzeug-Baureihen Tourneo Custom/Transit Custom, Transit und Ranger zählt.

Das Software-Tool erkennt und überträgt mehr als 4.000 Parameter (Codes), vor allem Zustandsbeschreibungen und -warnungen – zum Beispiel zum Zustand des Motoröls und dass ein Ölwechsel fällig ist.

Handlungsoptionen

„Ford Telematics Essentials“ unterscheiden laut des OEMs zwischen fünf Handlungsoptionen (Statusmeldungen): “Up to Date” (“alles in Ordnung”), “Action Soon” (“Aktion bald erforderlich”), “Action Now” (“Aktion jetzt erforderlich”), “Action Overdue” (“Aktion überfällig”) und “Off the Road” (Fahrzeug ist nicht mehr einsatzbereit).

Mit Zustimmung des Flottenverantwortlichen können die Ford Service-PartnerInnen auf die Informationen des „Ford Telematics Essentials“-Systems zugreifen und die Fahrzeugdaten der vergangenen 60 Tage auslesen. Dies erleichtert bereits im Vorfeld des Werkstatt-Besuchs die Fehlerdiagnose und die Bestellung der etwaig benötigten Ersatzteile, um die Dauer des Service-Aufenthalts zu minimieren.

Bei komplexen Schadensbildern stehen die „FordLiive“-Zentren für eine Echtzeitanalyse bereit. Auch hier ist es das Ziel, das Kundenfahrzeug so schnell wie möglich wieder zurück auf die Straße zu bringen.

Dank der Wartungs-Ferndiagnose-Möglichkeiten, die das „Ford Telematics Essentials“-Tool bietet, verzichtet Ford künftig bei neuen Tourneo Custom/Transit Custom-, Transit- und Ranger-Modellen auf die sonst obligatorische, gut 30 Minuten dauernde Jahres-Inspektion. Dies senkt die Betriebskosten der Fahrzeuge und reduziert Ausfallzeiten.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Automobilzulieferindustrie 2021

Zum Termin

Autonomes Fahren und Unfallvermeidung

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/ford-erweitert-digitale-servicetools-fuer-nfz-flotten/
01.07.2021 08:50