09.09.2019 - 12:43

Der Porsche Taycan – heiß und innig

Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Ein klar strukturiertes, auf den Fahrer fokussiertes Cockpit war das erklärte Ziel für die Gestaltung des Taycan-Innenraumes. Für eine schnelle sowie ablenkungsfreie Bedienung bildet das frei stehende und gebogene Kombiinstrument den höchsten Punkt auf der Instrumententafel, auf der der Fahrer alles Nötige im Blick hat.

Auf dem gebogenen, 16,8 Zoll großen Curved Display, welches den Stil von Tablets und Smartphones adaptiert, kann der Fahrer zwischen vier Darstellungsformen wählen:

  • Die Darstellung der Porsche-typischen Rundinstrumente erfolgt im Powermeter-Modus. Dabei wird der Drehzahlmesser im mittleren Rundinstrument durch ein Powermeter ersetzt.
  • Wählt man den Karten-Modus wird der zentrale Powermeter durch einen Kartenausschnitt ersetzt. Eine vollflächige Navigationskarte wird im Modus Erweiterte Karte dargestellt. Eine Reduktion auf die wesentlichen Informationen wie beispielsweise Geschwindigkeit und die Darstellung der Navigationshinweise mittels eines reduzierten Pfeil erfolgt in der „reduzierten“ Ansicht.
Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Optional kann man den Nachtsichtassistenten wählen, welcher die Anzeige des Nachtsichtassistenten in den Mittelpunkt der Anzeige stellt.

Die Steuerung der Licht- und Fahrwerkfunktionen erfolgt über kleine Touch-Bedienfelder an den Rändern des Bildschirms, wodurch das Kombiinstrument breiter als das Lenkrad angelegt ist. Beim Lenkrad selbst kann man sich neben der Basisvariante auch für ein GT Sport-Lenkrad entscheiden. Dieses ist mit sichtbaren Schraubköpfen gestaltet und verfügt über einen runden Drive-Mode-Schalter, über den die verschiedenen Fahrmodi ausgewählt werden können. Bei einem genaueren Blick fällt auf: Es gibt nur sehr wenige klassische Hardware-Bedienelemente. Die Entscheidung wurde bewusst zugunsten einer intuitiven Steuerung via Touch oder Sprache gefällt.

Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Sämtliche Fahrzeugkonfigurationen des Taycan lassen sich per Direktzugriff im zentralen 10,9 Zoll großen Infotainment-Display konfigurieren. Per Sprachsteuerung, die auf das Kommando „Hey Porsche“ hört, oder Toucheingabe gelangt der Fahrer über den individualisierbaren Home-Screen zu Apps wie beispielsweise Porsche Connect, Telefon, diverse Medien oder Navigation.

Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Darunter befindet sich dei ansteigende Mittelkonsole mit einem 8,4 Zoll großen Touch-Bedienfeld mit haptischen Feedback, über welches sich die Klimatisierung direkt einstellen lässt. Darüber hinaus verfügt das Display über eine integrierte Handschriftenerkennung, die die Eingabe von Adresse noch schneller möglich macht. Auch die klassischen mechanischen Lamellen bei der Klimatisierung wurden komplett modernisiert und durch Virtual Airflow Control ersetzt. Somit wird der Luftstrom digital und vollautomatisiert über einen Klick im Klima-Menü geregelt. Optional kann man seinen Porsche mit einer Vierzonen-Klimaautomatik (Advanced Climate Control), bei der die Bedienung über ein weiteres 5,9 Zoll großes Touch-Bedienfeld mit haptischem Feedback erfolgt, bestellen.

Fährt man selten allein, ist ein optionales Display für den Beifahrer möglich. Dieser kann dann, ohne den Fahrer abzulenken, sämtliche Einstellungen an seinen „eigenen“ Touchdisplay vornehmen.

Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Auch im restlichen Innenraum können die Kunden die Ausstattung individuell anpassen. So kann beispielsweise neben dem klassischen Leder auch das nachhaltig gegerbte Clubleder OLEA sowie eine komplett lederfreie Ausstattung mit dem Mikrofaser-Material Race-Tex wählen. Zudem stehen verschiedene Interieur-Farben wie Schwarz-Kalkbeige, Brombeer, Atacamabeige und Merantibraun und Kontrastaktzente wie Schwarz matt, Darksilver oder Neodyme zur Auswahl.

Das Interieur-Design des Porsche Taycan

© Porsche AG

Aprospos Detail: Die Power-Taste sitzt analog zum Zündschloss konventioneller Porsche-Modelle links hinter dem Lenkrad.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Porsche

Autor: jst
Nächster Beitrag

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/das-interieur-design-des-porsche-taycan/
09.09.2019 12:51