12.12.2014 - 12:16

CES 2015 – Continental präsentiert erweiterten eHorizon

img_echtzeitdaten_ehorizon_de-onlineDataAuf der CES 2015 will der Automobilzulieferer Continental die vorausschauenden Fähigkeiten des elektronischen Horizonts (eHorizon) zeigen. Mit der Software konnten Flottenbetreiber, die auf Scania-LKW setzen, seit 2012 laut einer Schätzung von Continental bereits über 63 Millionen Liter Diesel oder umgerechnet 86 Millionen Euro einsparen. Der eHorizon soll der Fahrzeugelektronik auf Basis von Kartendaten einen Blick auf die vorausliegende Strecke ermöglichen. So kann sich das Fahrzeug frühzeitig auf die kommende Strecke einstellen und aktiv den Verbrauch reduzieren, so Conti.

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (06.-09. Januar 2015) zeigt Continental gemeinsam mit seinem Kollaborationspartner IBM und dem Location Cloud-Entwickler HERE nun eine nächste Stufe des eHorizon. Der so genannte „dynamische eHorizon“ ermöglicht durch Vernetzung mit der ortsbezogenen Cloud (Location Cloud) von HERE Echtzeit-Aktualisierungen der digitalen Karte und berücksichtigt dank Big Data und Analytics der Connected Car Cloud von IBM auch dynamische Ereignisse, wie Wetter, Unfälle oder Staus.

img_aktuelle_ehorizon_daten_de-onlineData„Mit Hilfe der Cloud macht der dynamische eHorizon die digitale Karte zu einem hochpräzisen und stets aktuellen Informationsträger, der für weitaus mehr genutzt werden kann als allein die Navigation. Damit sorgen wir in LKW und PKW für mehr Sicherheit, höhere Effizienz und erweiterten Komfort“, so Helmut Matschi, Mitglied des Continental-Vorstands und Leiter der Division Interior.

Auf der CES 2015 stellt Continental den dynamischen eHorizon in den Mittelpunkt seiner Präsentationen zu Displays, Zugangstechnologien, Vernetzung, Infotainment oder Fahrerassistenz und Antriebsmanagement und will zeigen, wie diese Komponenten und Systeme von der Vernetzung des Fahrzeugs mit der Cloud profitieren.

Conti & IBM

2013 haben IBM und Continental eine Kollaborationsvereinbarung angekündigt, auf deren Basis beide Unternehmen Lösungen für das vollständig vernetzte Fahrzeug für Fahrzeughersteller weltweit entwickeln wollen. Zentraler Bestandteil der Kollaborationsvereinbarung soll die Entwicklung einer hochskalierbaren Cloud-Plattform sein, die es Fahrzeugherstellern ermöglicht, eine Reihe neuer, mobiler Fahrzeugdienste anzubieten. Der eHorizon ist Bestandteil dieser Kollaboration mit dem langfristigen Ziel, das vollständig vernetzte Fahrzeug zu realisieren.

(nach Presseinfo von Continental)

Autor: jst

– ANZEIGE –


Letzter Beitrag

Aktuelle Termine

6. VDV-Zukunftskongress Autonomes Fahren im Öffentlichen Verkehr

Zum Termin

3. Industriedialog Neue Mobilität Sachsen: nachhaltig hergestellt & vernetzt

Zum Termin

Sensoren für Fahrerassistenz-Systeme ADAS

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/ces-2015-continental-praesentiert-erweiterten-ehorizon/
12.12.2014 12:27