HARDWARE & SOFTWARE

11.September 2019

Byton stellt den M-Byte vor


Byton stellt den M-Byte vor

Quelle: Byton

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt stellte Byton seinen M-Byte vor und gab während einer Pressekonferenz Details zu seinem ersten Serienfahrzeug, welches voraussichtlich in der ersten Hälfte 2020 vorbestellt werden kann, bekannt.

„Als eine der wichtigsten Automobilmessen der Welt ist die IAA für uns ein wichtiger Maßstab. Wir stehen kurz vor dem Start der Serienproduktion und das Feedback aus den Medien und insbesondere von unseren zukünftigen Kunden ist für uns von großer Bedeutung. Die heutige Enthüllung des BYTON M-Byte ist gleichzeitig auch eine großartige Bestätigung für die starke Leistung des Teams, das seit über zwei Jahren unermüdlich an dem Auto arbeitet. In dieser kurzen Zeit haben wir gemeinsam ein smartes Elektroauto von der ersten Idee auf einem weißen Blatt Papier bis zur Serienreife gebracht und gleichzeitig eine Infrastruktur mit Standorten auf drei Kontinenten und einer effizienten Industry 4.0 Produktionsstätte in China aufgebaut. Darauf können wir zu Recht stolz sein“, sagt Dr. Daniel Kirchert, BYTON CEO und Gründer.

Der Byton M-Byte wurde nach Aussagen des Unternehmens für das Zeitalter der geteilten Mobilität und des assistierten Fahrens geschaffen. Er ist das erste Produkt von Byton, das im eigenen Werk in Nanjing in Serie geht.

Byton stellt den M-Byte vor

Quelle: Byton

Wie bereits während der CES in Las Vegas angekündigt (wir berichteten >>), steht das im Cockpit integrierte „curved“ 48-Zoll-Display im Mittelpunkt des Interieurs. Dieses soll dem Fahrer sowie Beifahrer die Nutzung zahlreicher digitaler Dienste ermöglichen. Das Display ist in 3 Zonen unterteilt. In der Mitte des Lenkrads befindet sich das 7-Zoll-BYTON-Driver Tablet, welches die fahrrelevanten Informationen bereit hält. Es befindet sich unterhalb der Sichtachse über der Fronthaube, um die Sicht des Fahrers nicht zu behindern. Direkt unter dem Display, in der Mitte des Lenkrades, befindet sich der Fahrerairbag.

Byton stellt den M-Byte vor

Quelle: Byton

Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz befindet sich das 8-Zoll BYTON Co-driver Tablet. Beide Displays können in verschiedenen Interaktionsmodi (wie Touch-, Sprach- und Gestensteuerung, Gesichtserkennung des Fahrers sowie physische Tasten) gesteuert werden. Das Display wurde mit einer Anti-Splitter-Beschichtung versehen, die im Falle eines Unfalls das Risiko der Fahrgäste minimieren soll.

Einige Daten des Einstiegsmodell M-Byte im Überblick:

  • Leistung: 200 kW (272 PS)
  • Reichweite: durchschnittlich 360 Kilometer
  • Batteriekapazität: 72 kWh
  • Einstiegspreis: 45.000 € (ohne Mwst.)

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Byton

Schlagwörter: ,