24.03.2021 - 08:09

Bosch & PTV: Verkehrssimulation mit Luftdaten

Für die Weiterentwicklung von Verkehrssimulationen tut sich Bosch mit dem Karlsruher Softwareentwickler PTV zusammen. Gemeinsam wollen die Unternehmen auch Daten zur Luftqualität in die Modelle einfließen lassen und Städten so die passenden Werkzeuge an die Hand geben, „um Mobilität und saubere Luft bestmöglich in Einklang zu bringen“.

Die Luftqualität weiter verbessern und verkehrsnahe Emissionen in Städten verringern – das ist das Ziel der neuen Zusammenarbeit von Bosch und der PTV Group. Die neue Partnerschaft bringt demnach die Expertise von Bosch im Bereich der Messung, Modellierung und Analyse von Luftqualitätsdaten mit der Expertise der PTV in Sachen Verkehrsplanung und -simulation zusammen. Städte sind die Zielgruppe und sie sollen damit die passenden Werkzeuge erhalten, um Mobilität und saubere Luft bestmöglich in Einklang zu bringen. In und außerhalb Europas kämpfen sehr viele Städte mit Luftqualitätsproblemen. Für ihre Lösung sehen die beiden Unternehmen daher weit über 2.000 potenzielle Kunden in mehr als 120 Ländern.

Eine erste konkrete Umsetzung der Kooperation ist bereits erfolgt. In der Verkehrssimulationssoftware PTV Vissim sind demnach nun präzise, von Bosch erstellte Emissionsdaten verfügbar. Diese berechnet Bosch mit seiner cloudbasierten Air-Quality-Plattform auf Basis umfassender Verkehrsdaten. Stadt- und Verkehrsplanerinnen und Planer können mit PTV Vissim zügig überprüfen, wie sich etwaige verkehrliche Maßnahmen wie eine angepasste Ampelsteuerung auf die Fahrzeugemissionen und damit auf die Luftqualität auswirken.

Bosch und die PTV Group wollen zukünftig weitere Lösungen auf Basis einer gemeinsamen Daten-Plattform entwickeln. So sollen zum Beispiel auch die von Bosch mit Hilfe künstlicher Intelligenz erstellten Immissionsdaten aus der Bosch Cloud in die verschiedenen Softwarelösungen der PTV integriert werden. Zudem arbeitet ein Team aus Expertinnen und Experten beider Unternehmen an einem ganzheitlichen „City-Dashboard“, mit dem neben den bisherigen Mobilitätsdaten künftig auch Luftqualitätsdaten in Echtzeit analysiert und visualisiert werden können. Auf dieser Grundlage lassen sich dann auch weitere Fragestellungen rund um Smart-Citys beleuchten, zum Beispiel bezüglich der bestmöglichen Lage von Ladesäulen sowie Lösungen für nachhaltige Mobilitätsangebote und den Transport von Gütern auf der letzten Meile.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Testen und Validieren automatisierter Fahrfunktionen

Zum Termin

Sensorfusion und Multisensorsysteme für automobile Anwendungen

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/bosch-ptv-verkehrssimulation-mit-luftdaten/
24.03.2021 08:35