HARDWARE & SOFTWARE

17.Mai 2018

BMW Group: neuer Entwicklungsstandort in Peking


BMW Group: neuer Entwicklungsstandort in Peking

Im Zuge der BMW Group Strategie NUMBER ONE > NEXT eröffnete das Unternehmen einen neuen Entwicklungsstandort im Pekinger Shunyi Distrikt. Auf 17.000 qm soll sich der Standort, der Platz für mehr als 200 Mitarbeiter bietet, mit Anforderungsmanagement, Tests und Validierung sowie der Entwicklung von Systemen und Services befassen. Mit dem neuen Entwicklungsstandort sollen im Jahr 2018 mehr als 70 Erprobungsfahrzeuge mit einer kumulierten Laufleistung von mehr als 5 Millionen Kilometern zum Einsatz kommen.

Bei BMW ist man der Auffassung, dass China schon heute der weltweit führende Markt im Hinblick auf Elektrifizierung und Digitalisierung ist. Daher begann man bereits vor 5 Jahren in Peking, Shanghai und Shenyang ein umfassendes Netz aus Entwicklungsstandorten aufzubauen. Insgesamt umfassen die drei Locations von BMW in China eine Fläche von 70.000 qm, in denen lokale Talente gefördert werden. So stammen zwei Drittel, der rund 1.100 beschäftigten Experten aus China. Obwohl jeder der Standorte andere Aufgabenschwerpunkte besitzt, formen sie zusammen ein schlagkräftiges Innovationsnetzwerk.

Das chinesische Entwicklungsnetzwerk der BMW Group in China ist einzigartig und war 2017 global der größte Einzelmarkt des Unternehmens.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial der BMW Group

Schlagwörter: