HARDWARE & SOFTWARE

12.März 2019

„ACCESS Twine for Car“ erhält medienrechtlichen Plattform-Status


"ACCESS Twine for Car" erhält medienrechtlichen Plattform-Status

Quelle: Access

„ACCESS Twine for Car“ wurde durch die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein als erste Medienplattform für Automotive Services bestätigt. Dadurch wird den Automobilherstellern sowie -zulieferern die globale Bereitstellung von maßgeschneiderten Medieninhalten ermöglicht.

Die Medienplattform „ACCESS Twine for Car“, als echte Rich-Media-Experience in fahrenden Autos, ist in der Lage, Video-Streaming in Fahrzeuganwendungen Realität werden zu lassen.

„Von Beginn an haben wir viel in innovative Lösungen investiert, die für reale Geschäftsanwendungen gedacht sind. Für uns sind sie ein grundlegender Schritt auf dem Weg zur Verwirklichung unserer Vision von Dienstleistungen, die darauf ausgerichtet sind, unsere Mobilität jetzt und in der Zukunft zu bereichern“, sagte Dr. Neale Foster, CEO von ACCESS Europe. „Wir freuen uns besonders darüber, dass die deutsche Medienanstalt Hamburg/Schleswig Holstein unsere ACCESS Twine for Car-Lösung als Plattform eingestuft hat, da Deutschland zu den Kernmärkten und -treibern der Automobilwelt zählt.“

ACCESS Co., Ltd ist mit seinem Automotive-Service somit in der Position den Automobilherstellern eine Basis für die Entwicklung von In-Vehicle Infotainment-Lösungen für die nächste und übernächste Generation von Fahrzeugen, darunter Elektrofahrzeuge und fahrerlose Autos, bieten zu können. Hierfür arbeitet das Unternehmen neben den Autobauern auch mit Rundfunkanstalten, Rechteinhabern, Lizenz- und Verwertungsgesellschaften sowie mit Anbietern von Digital Rights Management-Technologien (DRM) und Infrastrukturanbietern zusammen.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Access

Schlagwörter: