08.12.2020 - 08:36

Continental launcht ContiConnect Live

Die nächste Generation der digitalen Lösung für Reifenmonitoring misst und überträgt Reifendaten in Echtzeit in die Cloud. Zusätzlich übermittelt die Einheit mittels GPS den Standort des Fahrzeugs und erfasst die Betriebsstunden der Reifen. Flottenmanager haben damit unabhängig vom Standort schneller und komfortabler den Überblick über den Zustand der Fahrzeuge.

Zulieferer Continental launcht ContiConnect Live,  ein neues digitales Reifenmonitoring in Ergänzung zu ContiPressureCheck und ContiConnect Yard. Mit ContiConnect Live werden die erhobenen Daten zu Reifendruck und -Temperatur mittels einer zentralen Telematikeinheit in Echtzeit in eine Cloud gesendet, so Conti. Zusätzlich übermittelt die Einheit mittels GPS den Standort des Fahrzeugs und erfasst die Betriebsstunden der Reifen. Das Flottenmanagement soll damit unabhängig vom Standort schneller und komfortabler den Überblick über den Zustand der Fahrzeuge bekommen. Durch die Auswertung der Informationen soll die Flotte von reduzierten Ausfällen, gesenkten Wartungskosten und einer Verlängerung der Betriebszeit profitieren. ContiConnect Live ist für alle mit Sensortechnologie ausgestatteten Spezialreifen von Continental verfügbar. Ausgerollt wird die Anwendung zunächst in Deutschland, Spanien, der Schweiz, Österreich, Dänemark, UK, Schweden, Norwegen, Frankreich, und Portugal. Weitere europäische Märkte folgen.

Flotten mit hohen Reifenkosten und hohem Bedarf an Maschinenverfügbarkeit erfordern eine ständige Überwachung des Reifenzustands. Besonders auf großen Baustellen, in der Intralogistik oder in Häfen legen Fahrzeuge teilweise weite Strecken zurück, was die Überwachung des Reifendrucks und der Temperatur für das Flottenmanagement zur Herausforderung macht. Mit ContiConnect Live will Continental das passende Angebot dafür machen.

Die vollständig integrierte Kontrolllösung für den Reifenzustand besteht aus verschiedenen Komponenten: Der intelligente Reifen von Continental misst mit dem werkseitig montierten Sensor im Reifeninneren Fülldruck und Temperatur. Die Sensordaten werden in Echtzeit an die integrierte zentrale Telematik-Einheit gesendet.

Von dort werden die Daten weiter in die Cloud übertragen, wo sie über das Webportal abrufbar sind. Im Webportal wird eine detaillierte Fahrzeugansicht inklusive Alarm-, Druck- und Temperaturhistorie sowie GPS-Daten und Betriebsstunden zur Verfügung gestellt. Sind die Werte nicht ideal, werden Flottenmanager proaktiv via SMS oder E-Mail informiert, wodurch Reifenpannen minimiert und die Sicherheit der Fahrer und Fahrzeuge erhöht wird. Das soll dem Flottenmanagement flexibles Reifenmonitoring ermöglichen, egal wo sich die Fahrzeuge gerade befinden.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Testen und Validieren automatisierter Fahrfunktionen

Zum Termin

Sensorfusion und Multisensorsysteme für automobile Anwendungen

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/87544/
08.12.2020 08:18