18.06.2015 - 12:24

„Hasta la vista, Baby und dann vorne links“

Der Terminator bzw. Arnold Schwarzenegger übernimmt höchstpersönlich die Befehle bei der Routenführung der Navi-App Waze – allerdings nur auf amerikanischen Straßen. Am Ende soll er sogar seinen berühmten Spruch „Hasta la vista, Baby!“ bringen. Meine Antwort darauf: „I’ll be back!“
usatoday.com >>

15.06.2015 - 18:33

1976

1976 – wie hat sich General Motors eigentlich das autonome Fahren 1956 in der damals fernen Zukunft 1976 vorgestellt? Eine Frage, die wir uns sicherlich so noch nicht gestellt haben. Dabei ist die Antwort doch sehr einfach: Menschen singen und nutzen ein Navi. Knapp neun Minuten Werbemusical über selbstfahrende Autos – nach dem Klick.
youtube.com >>, thenewswheel.com >> (Hintergrund)

03.06.2015 - 11:01

Nach dem Google-Car kommt das Bing-Car!

Alle wollen selbstfahrende Autos, da darf auch Microsoft nicht fehlen! Und weil die Kollegen aus Redmond (Washington, USA) klare Ambitionen haben, präsentieren sie einen autonomen Smart. Naja … fast. Die Auflösung nach dem Klick. Bing-o!

21.05.2015 - 10:06

Wozu Roboter wirklich nützlich sind?

Sie bringen durstigen Seeleuten Bier. Ein paar Spaßvögel haben ihren Unterwasser-Expeditionsroboter dafür genutzt, Bier zum Boot eines Forschers zu liefern. Mehr muss man dazu nicht schreiben: Prost!
youtube.com >>

– ANZEIGE –



14.05.2015 - 09:50

Kein Hippie-Bulli

Star-Wars-Fans aufgepasst! Bisher gab es zahllose Bullies in Blumenoptik. Der kultige Kleinbus von Volkswagen wurde so zum Symbol der Hippie-Ära. Jetzt haben ein paar Do-It-Yourself-Fans ein Pendant geschaffen und einen Bulli in R2-D2-Roboteroptik angepinselt. Über eine autonome Robo-Steuerung ist jedoch nichts bekannt.
cnet.com >>

07.05.2015 - 08:21

Fußball-Robo macht den Lahm

Beim Fußballturnier der Roboter während der australischen CeBIT gab ein kleiner Roboter den Lahm und rutschte beim „Elfer“ aus. Allerdings war das Ergebnis ein anderes als zuletzt bei den Bayern. Noch dazu sieht die Aktion viel niedlicher aus.
mashable.com >>

30.04.2015 - 08:37

Micro-Roboter mit Superkräften

Forscher und Entwickler der Stanford University haben einen neun Gramm leichten Roboter entwickelt, der an einer Glasscheibe hochkraxeln und dabei das Hundertfache seines eigenen Gewichtes transportieren kann. So ein µTug bzw. MicroTug sieht dabei putziger aus als eine Ameise.
entrepreneur.com >> (mit Video)

23.04.2015 - 17:38

Minirobo

Der kleine Roboter für die Kleinen. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter wird aktuell für den Mirobot gesammelt. Er kommt als Bastel-Kit bzw. auf zwei Rädern daher und soll insbesondere Kinder an die Robotik heranführen. Mit 50 US-Dollar ist man schon dabei. Und bald ist ja schon wieder Weihnachten …
kickstarter.com >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/the-last-bit/10-erstaunliche-technologien-im-google-car/
25.06.2015 16:12