TESTS & SCIENCE

18. Jun 2015

Daimler testet digitale Prototypen in Sindelfingen


Lange bevor reale Prototypen zur Verfügung stehen, testen die Entwicklungsteams bei Daimler bereits das Fahrverhalten in digitalen Simulatoren. Vom Ride-Simulator über den Base-Fahrsimulator bis zu Fixed-base-Simulatoren ist alles vorhanden. Der Autobauer will so die Entwicklungszeiten u.a. für Assistenzsysteme verkürzen.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

18. Jun 2015

Daimler testet digitale Prototypen in Sindelfingen


Lange bevor reale Prototypen zur Verfügung stehen, testen die Entwicklungsteams bei Daimler bereits das Fahrverhalten in digitalen Simulatoren. Vom Ride-Simulator über den Base-Fahrsimulator bis zu Fixed-base-Simulatoren ist alles vorhanden. Der Autobauer will so die Entwicklungszeiten u.a. für Assistenzsysteme verkürzen.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

18. Jun 2015

Bell Labs steigen bei 5G-Forschung der TU Dresden ein


Hinter den Bell Labs steht der französisch-amerikanische Alcatel-Lucent-Konzern. Er ist somit der sechste Partner der Dresdener Uni und wird ebenfalls Drittmittel zur Verfügung stellen. Inzwischen arbeiten mehr als 500 Wissenschaftler und 20 Professoren am 5G Lab.
dnn-online.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

16. Jun 2015

Elektromobilität trifft hochautomatisiertes Fahren


iav-e-golf

„Und, hast du schon etwas gemerkt?“, so beginnt meine Fahrt mit einem elektrischen Seriengolf und den beiden Kollegen Daniel Tittel und Matthias Freese vom Engineeringdienstleister IAV. Freese sitzt im Cockpit des E-Golfs und hat das Auto längst in den hochautomatisierten Modus versetzt. Ich antworte also auf seine Eingangsfrage mit einem verdutzten: „Nein.“ (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2015

Bosch, Car2Go & Daimler entwickeln automatisiertes Parken


daimler-bosch-car2goIn einem gemeinsamen Pilotprojekt wollen die drei Unternehmen Autos sich selbstständig ihren Parkplatz im Parkhaus suchen lassen. Umgekehrt soll das Fahrzeug auch von selbst zurückgefahren kommen – nur durch eine Smartphone-App angefordert.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2015

Jaguar Land Rover entwickelt Schlaglochwarner


Der englisch-indische Autobauer will dabei Position und Größe von Schlaglöcher identifizieren und ggf. das Fahrverhalten des Autos anpassen. Gleichzeitig sollen über die Cloud auch andere Autos informiert werden sowie Straßenverkehrsbehörden ein Reporting erhalten.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

15. Jun 2015

E-Klasse Erlkönig


Die 2016er E-Klasse von Mercedes Benz ist gesichtet und abgelichtet worden. Darüber hinaus haben die Kollegen von auto motor und sport aktuelle Infos zum teilautonomen Fahren parat. So wird die E-Klasse zum Beispiel mit Highway- und Drive-Pilot bis 200 km/h fahren, aber jederzeit vom Fahrer übersteuert werden können.
auto-motor-und-sport.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

09. Jun 2015

Bosch, Car2Go & Daimler entwickeln automatisiertes Parken


daimler-bosch-car2goWas wäre, wenn Autos sich selbständig ihren Parkplatz im Parkhaus suchen und per Smartphone-App von selbst zurückgefahren kommen würden? Genau das soll ein gemeinsames Pilotprojekt herausarbeiten, das Daimler, Bosch und car2go mit der Vertragsunterzeichnung am 08. Juni 2015 gestartet haben. Der bisherige Parkvorgang soll ersetzt werden: Nicht der Kunde parkt und sucht sein Auto. Nein, das Fahrzeug fährt allein zu einem freien Parkplatz und kommt am Ende bequem wieder selbstständig vorgefahren. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

04. Jun 2015

Truck-Platooning spart


Fünf bis zehn Prozent Spritersparnis bringt das automatisierte und vernetzte Kolonnefahren von Lkws. Darüber hinaus lohnen sich Investitionen in die Technik bereits für Strecken ab 500 Meilen (800 km). Das geht aus dem Abschlussbericht der ersten Phase des Truck-Platooning-Projektes „Heavy Truck Cooperative Adaptive Cruise Control“ hervor, veröffentlicht vom American Transportion Research Institue (ATRI).
atri-online.org >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

04. Jun 2015

Finnland vergibt Test-Lizenzen


Die finnische Transportbehörde Trafi hat Ende Mai die Rahmenbedingungen für Tests mit autonomen Fahrzeugen veröffentlicht. Lizenzen bekommt, wer die Testergebnisse teilt und entsprechende Versicherungen vorweisen kann. Die Fahrzeugüberwachung kann auch per Fernsteuerung realisiert werden.
trafi.fi >>

Schlagwörter: