TESTS & SCIENCE

23. Apr 2015

Euro NCAP – fehlendes Assistenzsystem kostet einen Stern


Die Autotester nahmen in der aktuellen Crash-Test-Runde den Mazda2, Fiat 500X, Suzuki Vitara und Renault Espace unter die Lupe. Mazda und Fiat mussten sich mit 4 statt 5 Sternen begnügen, weil entweder ein autonomes Bremssystem fehlte bzw. bei hohen Geschwindigekten nicht arbeitete.
autobild.de >>

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

23. Apr 2015

Mit dem Kopf gesteuert


sam-schmidt-stingrayDer ehemalige US-Rennfahrer Sam Schmidt erlitt bei einem Rennunfall eine Querschnittslähmung und kann seitdem weder Arme noch Beine bewegen. Eine mit entsprechenden Sensoren ausgestattete und teilautonome 2014er C7 Corvette Stingray steuerte er jetzt mit 80 km/h über die Rennstsrecke des Long Beach Grand Prix. Schmidt arbeitet u.a. mit Freescale an einer Fahrzeugsteuerung für Menschen mit Handicap.
businesswire.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

23. Apr 2015

Daumen hoch für Mini-Brille


Der deutsche Tech-Blogger Sascha Pallenberg konnte auf der Auto Shanghai 2015 die MINI-Augmented-Vision-Brille testen. Der von BMW und Qualcomm entwickelte Prototyp bekommt eine gute Bewertung, obwohl der Technik-Enthusiast noch ein wenig unglücklich ist  mit den Chips von Qualcomm.
mobilegeeks.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

16. Apr 2015

Studie – Brechreiz durch autonomes Fahren?


Durch die Medien geht die Aussage, autonomes Fahren sorge für Brechreiz. Tatsächlich haben Michael Sivak und Brandon Schoettle (Uni Michigan) bei einer Befragung von 3.200 Personen herausgearbeitet, dass sechs bis zwölf Prozent der Passagiere eventuell unter Brechreiz leiden könnten, wenn sie denn autonom chauffiert würden.
autobild.de >>, umtri.umich.edu >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

16. Apr 2015

ANIKA – von Notrufsäulen zu V2I


Im Förderprojekt ANIKA (Aufrüstung von Notrufsäulen zur V2I-Kommunikation an Autobahnen) erarbeiten Forscher aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mögliche Szenarien zu Weiterentwicklung der Notrufsäulen. Sie könnten zukünftig mit Fahrzeugen und Verkehrsleitzentralen Daten zum aktuellen Verkehrsgeschehen austauschen.
automobilwoche.de >>


TESTS & SCIENCE

16. Apr 2015

NASA zeigt autonomes Fahrzeug


Vier Räder, die unabhängig gelenkt werden können, vollelektrischer Antrieb und erinnert schwer an ein Golfkart. Das Modular Robotic Vehicle (MRV) wurde im Johnson Space Center der NASA entwickelt und jetzt auf Youtube per Video vorgestellt. Nissan hat sich offenbar einen guten Partner gesucht.
slashgear.com >>, youtube.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

16. Apr 2015

NXP entwickelt Testgelände in Singapur


Auf dem Unicampus der Nanyang Technology University (NTU) in Singapur wird der niederländische Chiphersteller NXP eine Testumgebung aufbauen, die die Forschung zu intelligenten Mobilitätssystemen, Car-to-X-Kommunikation und Verschlüsselung gegen Hackerangriffe voranbringen soll. Das Projekt ist auf vier Jahre angelegt.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

16. Apr 2015

Fujitsu partnert mit Toyota Infotechnlogy Centre


Gemeinsam arbeiten die Partner an einem Sicherheitskonzept zum Schutz der Electronic Control Unit (ECU) vor Hackerangriffen. Mithilfe von Verschlüsselung und speziellen Chips sollen so Update-Verbindungen zwischen Fahrzeugen und externen Systemen abgesichert werden.
telematicswire.net >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

09. Apr 2015

Mit Metamaterial zu günstigen Radarsensoren


Das US-Start-up Echodyne will mit einem Metamaterial und einer Kupferbasis deutlich kleinere Radargeräte entwickeln, die zukünftig in autonomen Fahrzeugen und Drohnen eingesetzt werden könnten. Mit dem Ansatz könnte jeder Hersteller von gedruckten Leiterplatinen diesen Sensor herstellen. Erste Tests mit einer Drohne seien positiv verlaufen, so Echodyne-Chefentwickler Tom Driscoll.
technologyreview.com >>, spektrum.de >> (deutsche Zusammenfassung)

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

09. Apr 2015

Google bekommt Kuh-Patent


Google hat kürzlich ein Patent zugesprochen bekommen, das einen Algorithmus beschreibt, der die schwierige Situation für das autonom fahrende Google-Auto bewältigt, wenn sich Kühe auf der Straße befinden. Im Kern klärt er, wann das Auto jenseits der Regeln agieren und zum Beispiel einen Standstreifen befahren darf.
washingtonpost.com >>

Schlagwörter: