STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Protest bringt Passagiere


Für den Women’s March, der kürzlich in der Washington D.C. stattfand, brachte das Yale-Startup Rally bis zu 50.000 Teilnehmerinnen aus 200 Städten in die US-Hauptstadt. Rally ist eine Plattform, die es Nutzern ermöglicht, durch Bussharing zur gleichen Veranstaltung zu kommen.
yaledailynews.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

German Autolabs macht Chris zum digitalen Beifahrer


Chris ist eine intelligente Hardware mit Sprach- und Gestensteuerung. Sie soll als vielseitiger, digitaler Assistent für Autofahrer im Frühjahr das Licht der Welt erblicken und ihr Debüt auf der US-amerikanischen Crowdfunding-Plattform Kickstarter geben. German Autolabs bietet mit Chris eine Nachrüstlösung für Autos, unabhängig von Marke und Alter an.
intellicar.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

GM veröffentlicht neues Infotainment-SDK


Das Next Generation Infotainment (NGI) genannte Software Developer Kit soll ein komplett neuer Ansatz sein. Mussten Entwickler bisher direkt zum Hersteller nach Michigan reisen, ist das neue Software-Paket nach eigenen Worten ein „fully virtual app building environment “. Insgesamt gibt der Autobauer 400 Data Points frei und unterstützt sowohl Apps, die mit HTML5 als auch mit JavaScript entwickelt werden.
programmableweb.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

27 Teams beim Hyperloop-Contest


Elon Musk hatte Entwicklerteams nach Kalifornien eingeladen, um in der Nähe der eigenen Weltraumfirma SpaceX erste Hyperloop-Pods zu testen. Ein Studententeam der TU München siegte in Sachen Geschwindigkeit. Das Team der Uni Delft (Niederlande) konnte mit dem Kapseldesign eines Pods überzeugen. Wenn es nach Elon Musk geht, dann soll Hyperloop u.a. die Städte Los Angeles und San Francisco irgendwann mit einer Art Rohrpost für Menschen verbinden.
futurezone.at >> (mit Video)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Padmasree Warrior


Padmasree Warrior„In China geht es zum Beispiel darum, WeChat zu integrieren. […] In Amerika fokussieren wir uns auf das Ziel, bis 2020 ein autonomes Fahrzeug der Stufe 4 zu entwickeln, das dann auch in Europa auf den Markt kommen soll.“

Padmasree Warrior ist die CEO des Startups NIO, das kürzlich noch NextEV hieß. Im Interview mit der Wired erklärt Warrior, wohin die Reise mit dem neuen Namen geht. NIO will demnach auf den Massenmarkt abzielen und dabei eine Premiummarke mit erschwinglichen Fahrzeugen werden.
wired.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Danke Brexit!


Techcrunch kehrt mit seinem Hackathon- und Konferenzformat „TechCrunch Disrupt“ nach Berlin zurück. Vor vieren Jahren startete die europäische Ausgabe in Berlin, verzog sich dann jedoch nach London. Im Dezember 2017 wird man nun wieder in Berlin aufschlagen. Das freut Berlins Bürgermeister Michael Müller – und mich als waschechten Berliner natürlich auch!
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Lesetipp: Donald Trumps Dekret


Donald Trumps Dekret gegen die Einreise von Menschen mit muslimischen Glauben sorgte international für starke Proteste. Die Kollegen von Gründerszene haben die Reaktionen der us-amerikanischen Startupszene zusammengefasst. So hat sich der deutsche Gründer von Postmates, Bastian Lehmann, gegen das Dekret ausgesprochen. Und während Lyft eine Mio. U$ für die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) spendet, muss Uber wegen einer umstrittenen Rabattaktion einen Shitstorm über sich ergehen lassen.
gruenderszene.de >> (Postmates); heise.de >> (Lyft, Uber)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Startup-Wettbewerb


Die Kollegen von automotiveIT suchen für ihren Kongress noch Startups, die sich vor dem Publikum des Automobilevents präsentieren wollen. Bis zum 19.02.2017, 23:59 Uhr, kann man sich noch bewerben.
automotiveit.eu >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

31. Jan 2017

Lieferstartups verändern Gastronomie


In den USA hat der Erfolg von Food Delivery Startups zu einem neuen Phänomen geführt: Es entstehen Geisterrestaurants, die zwar über phantasievolle Namen, Küchen und Köche verfügen, aber kein Lokal sind. Die New Yorker Green Summit Group hat bereits 14 solcher „Restaurants“ gestartet, die verschiedenste Spezialitäten ausschließlich über die App der Delivery-Startups anbieten. PS: Ubereats startet dieser Tage übrigens in London…
onlinemarketingrockstars.de >>; engadget.com >> (Ubereats)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

24. Jan 2017

ATS startet SaaS-Entwicklungsplattform


Mit ATS Garage hat das Berliner Softwareunternehmen Advanced Telematic Systems (ATS) am vergangenen Freitag eine auf Open-Source-Technologien basierte Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für vernetzte Fahrzeuge gelauncht. Eine dazu passende Machbarkeitsstudie hat ATS mit dem japanischen Elektrofahrzeughersteller GLM umgesetzt und präsentiert sie aktuell auf der Fachmesse Connected Car Japan in Tokio. Für den Start stellt ATS Garage die Update-Funktion „Over-the-Air“ für die drahtlose Software-Aktualisierung von vernetzten Fahrzeugen zur Verfügung.
finanzen.net >>

Schlagwörter: ,