STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Lesetipp – Wenn die Versicherung auf Startup macht


Die Allstate-Versicherung in den USA hat große Teile ihres Datenschatzes in Bezug auf Autofahrer, Abschleppdienste und Telematik in das Startup Arity ausgelagert. Die Ausgründung bietet die Daten nun auch anderen Versicherern über Schnittstellen an und setzt so auf den Aufbau und Vermarktung einer Online-Datenplattform. Das Magazin CIO erklärt die Hintergründe.
cio.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Bosch veranstaltet Hackathon in Berlin


Der Konzern wird in diesem Jahr die „Bosch Connected World“ im März in Berlin deutlich größer aufziehen. Auch in diesem Jahr sind wieder vier Themen für einen großangelegten Hackathon ins Visier genommen worden: Mobility, Manufacturing, Building & City und die Open Hack Challenge. Für den Hackathon sucht Bosch vorrangig professionelle Teams für die Teilnahme.
bcw.bosch-si.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Udacity veröffentlicht Fahrsimulator auf GitHub


Die von Sebastian Thrun gegründete Online-Lernplattform Udacity hat eine Simulationssoftware für selbstfahrende Autos an die Open Source Community übergeben. Die Software wurde entwickelt, um Studenten der Udacity-Plattform eine Möglichkeit des Testens ihres Codes in Bezug auf das autonome Fahren zu überprüfen.
sdtimes.com >>; github.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Kaputte Ehe dank Uber?


Ein offenbar untreuer Ehemann verklagt Uber in Frankreich auf angebliche 45 Mio. Euro Schadenersatz, weil seine Ehe durch einen Fehler in der Uber-App gescheitert sei. Offenbar war der Mann besonders clever und hat sich per Uber-App zu seiner Geliebten chauffieren lassen. Blöd nur, dass er dies mit seinem Uber-Account über die App auf dem Smartphone seiner Frau tat…
spiegel.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Aus Carjump wird Free2Move


Im Dezember 2016 hatte die PSA-Gruppe die Mehrheit an der Firma GHM Mobile Development GmbH hinter der App Carjump übernommen. Nun wurde aus der Carjump- die Free2Move-App. Die Namensänderung ist dabei Programm. So vermittelt Free2Move eben nicht nur Autos, sondern auch Roller. PSA sieht die App als markenunabhängigen Mobilitätsvermittler, eine Funktion die sich der Konzern für die Zukunft ganz groß auf die eigenen Fahnen geschrieben hat.
gruender.wiwo.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

BMW, Google und Lowe investieren in 3D-Druck


Das US-Startup Desktop Metal konnte sich in seiner dritten Finanzierungsrunde 45 Mio. U$ sichern. Das junge Unternehmen will den 3D-Druck mit Metall deutlich günstiger machen und die Technologie so weit entwickeln, das Desktop Printing möglich wird.
fortune.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Tata macht auf Tamo


Der indische Autobauer Tata hat für seinen Startup-Durst die Mobilitätsmarke Tamo gegründet. Tamo soll als Plattform und Inkubator verstanden werden und Tata dabei helfen den Konzern mit jungen Ideen und Unternehmen zu verbandeln. Partnerschaft soll dabei das Zauberwort sein.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Clearmotion holt 100 Mio. U$ in Serie C


Clearmotion ist eine MIT-Ausgründung und entwickelt digitale Fahrwerke und softwarebasierte Stoßdämpfer, die eine intelligente Federung möglich machen sollen. In der dritten Finanzierungsrunde flossen insgesamt 100 Mio. U$ in das 2009 gegründete Unternehmen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Schweizer Versicherung will mit „Friday“ den KFZ-Markt aufmischen


Die aus der Schweiz stammende Baloise Group ist in Deutschland bisher wenig bekannt. Mit „Friday“ will sie nun eine KFZ-Versicherung auflegen, die bis 2021 zum beliebtesten Autoversicherer aufsteigen soll. Dafür hat man sich massiv Personal aus der Berliner Finanztech-Szene zusammengesucht. Bei „Friday“ sollen auch Telematiktarife angeboten werden.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Grab mit Vier-Jahres-Plan für Indonesien


Der Uber-Kontrahent will in den kommenden vier Jahren bis 700 Mio. U$ in Indonesien investieren. Dabei sollen die Services GrabCar und GrabBike schneller wachsen als die Konkurrenz. Gleichzeitig sollen bis 100 Mio. U$ in lokale Startups und einen Social Impact Fund fließen.
thestar.com.my >>

Schlagwörter: ,