STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Autonome Schwebebahn für Wuppertal


In der nordrhein-westfälischen Stadt gibt es Überlegungen, die Schwebebahn zu automatisieren. Die Stadtwerke sind deshalb auf der Suche nach einem Studierenden des Verkehrswirtschafts- oder Wirtschaftsingenieurwesens, der eine Masterarbeit über „Schwebebahn – Autonomes Fahren“ schreiben und im Rahmen dessen auch die Machbarkeit prüfen soll.
wz.de >>


STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Neue Regeln für E-Roller in Wien


Nach vermehrten Beschwerden von Passanten über zum Verleih angebotene, elektrisch angetriebene Tretroller in Wien – besonders in der Innenstadt – ziehen die Betreiber Konsequenzen. Auf Drängen der Stadt führt beispielsweise Lime erste Parkverbote ein, Bird drosselt bei seinen Scootern die Geschwindigkeit.
futurezone.at >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Tencent setzt auf HERE


Das chinesische Internet-Unternehmen hat sich für HERE Technologies als Hauptanbieter für globale Kartendaten und Ortsinformationen entschieden. Im Rahmen dieser Partnerschaft soll HERE die Kartenplattform von Tencent u.a. auch in Japan mit Karten und Informationen zu Points of Interest (POI) versorgen.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Digitalradio-Pflicht für Neuwagen


Das EU-Parlament hat einer entsprechenden Empfehlung des Ausschusses für Industrie, Forschung und Entwicklung zugestimmt. Wirksam werden soll die Digitalradio-Pflicht nach einer zweijährigen Übergangsphase ab 2021. Ziel ist es sicherzustellen, dass Europas Autofahrer auch nach dem absehbaren Ende des UKW-Rundfunks noch terrestrisches Radio empfangen können.
heise.de >>


STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Mit V2X-System von Jaguar Land Rover auf der grünen Welle


Im Rahmen des von der britischen Regierung geförderten UK Autodrive testet Jaguar Land Rover aktuell auf Basis von V2X (Vehicle-to-Infrastructure oder Vehicle-to-Everything) die Verbesserung des innerstädtischen Verkehrsflusses. Konkret wird der so genannte Green Light Optimal Speed Advisory (GLOSA) erprobt, der dem Fahrer eine Geschwindigkeit empfiehlt, damit dieser auf der Grünen Welle surft.
auto-motor-und-sport.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Drivelog macht dicht


Zum Ende des Monats wird das Werkstattportal Drivelog, ein Tochterunternehmen von Bosch, geschlossen – aus wirtschaftlichen Gründen. Die Nutzerzahlen waren hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auf dem Portal stand u.a. eine Werkstatt- und Tankstellensuche zur Verfügung.
autohaus.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Verschärfte Bedingungen für Bieter um 5G-Frequenzen


Den Auflagen der Bundesnetzagentur zufolge müssen bis Ende 2022 98 Prozent der Haushalte pro Bundesland mit 100 Mbit/s oder mehr angebunden sein. Um autonomes Fahren zu ermöglichen, sollen entlang der Autobahnen 100 Mbit/s mit Latenzen bis maximal 10 Millisekunden anliegen. Auch Bundesstraßen sollen im selben Zeitraum mit dieser Datenrate versorgt werden – sowie alle Land- und Staatsstraßen mit mindestens 50 Mbit/s bis 2024.
spiegel.de >>


STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

TU Berlin erforscht selbstfahrende Autos


Die Technische Universität Berlin intensiviert die Forschung an selbstfahrenden und elektrisch angetriebenen Autos. Insgesamt wurden 3,2 Mio. Euro in das Versuchszentrum für Kraftfahrzeugforschung im Stadtteil Wedding investiert. Dort soll auch zur Fahrzeugsicherheit geforscht werden.
heise.de >>


STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Uber tritt der Linux Foundation bei


Als Gold-Mitglied will der Fahrdientsvermittler die Open-Source-Community unterstützen. Das Konsortium will die Entwicklung von Open-Source-Technologien beschleunigen und so die weltweite Einführung von Open Source weiter vorantreiben.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Herbert Diess


„Das Spiel ist noch nicht verloren.“

Volkswagen-Chef Herbert Diess hat einen Rückstand bei der Entwicklung von autonom fahrenden Autos eingestanden – gibt sich auf einer Konferenz zur Künstlichen Intelligenz aber kämpferisch. Wenn es um fahrerlose Fahrzeuge gehe, liege die Google-Tochter Waymo zwar ein bis zwei Jahre vorn, VW wolle aber fast 44 Mrd. Euro in Elektromobilität und andere Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren und Mobilitätsdienste investieren.
wiwo.de >>

Schlagwörter: ,