PEOPLE

22. Aug 2019

Anders Truelsen


„Die E-Revolution stellt uns alle vor neue Herausforderungen wie beispielsweise die Angst, dass die Reichweite eines Elektrofahrzeugs zu klein sei. Um solche Ängste auszuräumen brauchen wir eine neue Generation an Location-Technology-Lösungen“,

erklärt Anders Truelsen, Managing Director TomTom Enterprise. Deshalb hat TomTom zwei neue Programmierschnittstellen (APIs) entwickelt, mithilfe derer die Fahrer mehr Informationen erhalten, um so der Reichweitenangst in der E-Mobilität entgegenwirken sollen.
next-mobility.news >>

Schlagwörter:

PEOPLE

22. Aug 2019

Robert Grant


„We see this divide that’s apparent between the tech sector, and those that aren’t really benefiting from it.“

Robert Grant, Vice President Global Government Affairs bei Cruise, erläutert den Gedanken hinter der Kooperation von Cruise und Humanmade. Die gemeinnützige Organisation unterstützt Menschen bei der Jobsuche.
futurecar.com >>

Schlagwörter:

PEOPLE

15. Aug 2019

Weert Canzler


„Wir haben jetzt einen Zugriff, den man jahrelang nicht hatte, nämlich über eine App.“

Laut Mobilitätsforscher Weert Canzler ist der Individualverkehr mit eigenem Auto ein Auslaufmodell. Der Zugang zu Alternativen sei inzwischen einfach und bequem.
automobilwoche.de >>


PEOPLE

15. Aug 2019

Dr. Florian Neukart


„Immer wenn wir so ein Problem sehen, versuchen wir es mit einem Quantencomputer zu lösen und sehen zu, dass wir es entweder genauer oder schneller lösen können.“

Dr. Florian Neukart, Principal Scientist bei der Volkswagen Group of America, setzt bei der Verkehrsflussoptimierung auf Quantencomputer – zeitkritische Optimierungsprobleme mit konventionellen Rechentechniken zu lösen, dauere schlicht zu lange.
automotiveit.eu >>

Schlagwörter:

PEOPLE

15. Aug 2019

Jan Burgard


„Zukünftig wollen die Kunden nicht mehr ausschließlich das traditionelle Auto leasen oder kaufen, sondern zunehmend auch Mobilitätsdienste und -dienstleistungen nutzen.“

Jan Burgard, geschäftsführender Partner der Consulting-Firma Berylls, erläutert anhand aktueller Studienergebnisse, warum die Erfolgsrezepte traditioneller Autohersteller bei Investoren nicht mehr ziehen.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter:

PEOPLE

08. Aug 2019

Ulrich Kelber


„Sehr viele entstehende Daten sind personenbezogen – und bei denen kann es keine Frage nach dem Eigentum geben.“

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber vertritt beim Streitthema um eine kommerzielle Nutzung von Daten aus computergesteuerten Autos klare Standpunkte. Demnach seien die mit personenbezogenen Daten verbundenen Grundrechte nicht veräußerlich.
automobilwoche.de >>


PEOPLE

08. Aug 2019

Fair holt drei Führungskräfte


Personalkarussell: Fair holt gleich drei Führungskräfte anderer Tech-Startups – konkret Jay Trinidad von Google, John Pierantoni von TrueCar und Pat Wilkison von Exponential Partners. Sie sollen das von SoftBank unterstützte Auto-Abo-Startup voranbringen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

PEOPLE

08. Aug 2019

Dr. Reinhard Ploss


Personalie: Infineon verlängert den Vertrag mit Vorstandschef Dr. Reinhard Ploss bis Ende 2022. Dieser wäre zum 30. September kommenden Jahres ausgelaufen.
elektronikpraxis.vogel.de >>

Schlagwörter:

PEOPLE

01. Aug 2019

Ola Källenius


„Ich bin zwar nicht in Deutschland aufgewachsen, aber heute ist hier mein Arbeitsplatz – und meine Heimat. Daimler ist nicht nur ein Innovations- und Jobmotor, sondern auch ein Motor für Integration. Wir sind so divers wie unsere Kunden. Diese Vielfalt macht uns stark. Deshalb haben Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz bei uns keinen Platz.“

Ola Källenius ist erst wenige Wochen Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG. Trotzdem sah man sich in der Kommunikation schon gezwungen, ein recht klares Statement gegen Rassismus und Diskriminierung durch den CEO setzen zu lassen. Hintergrund: 2018 gab es zwei Kündigungen, denen rassistische Vorfälle zugrunde lagen. Kürzlich kursierte ein Video, das gegen die Kündigungen Stimmung machte.
daimler.com >>

Schlagwörter:

PEOPLE

25. Jul 2019

Luca de Meo


„Um uns von einem Automobilhersteller zu einem Anbieter von Mobilitätslösungen weiterzuentwickeln und in neuen Geschäftsumfeldern erfolgreich zu sein, muss Software eine unserer Kernkompetenzen werden.“

Seat-Chef Luca de Meo präsentierte mit diesen Worten das neu eröffnete Software-Entwicklungszentrums, das der OEM in Barcelona eröffnet hat.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: