22.09.2014 - 12:08

Automatic Labs sollen Ford und Lincoln vernetzen

Ford und Automatic arbeiten gemeinsam an der Erweiterung vernetzter Services für Ford- und Lincoln-Fahrzeuge. Mithilfe eines nachrüstbaren Automatic-Dongel und Smartphone-GPS erhalten Fahrer zahlreiche Informationen über ihr Fahrzeug und ihr Fahrverhalten. Das System ist bisher nur in den USA zugelassen und über Apple und ausgewählte Partner erhältlich. Ford ist der erste OEM, der mit Automatic direkt zusammen arbeitet.
greencarcongress.com >>, gigaom.com >> (Automatic & CarPlay), automatic.com >> (Webseite Atuomatic Labs)

21.09.2014 - 18:02

Lesetipp: Liste der Hersteller, die LTE einsetzen

Dass LTE kommt, ist klar. Wann die OEMs die entsprechenden Chips in den Fahrzeugen verbauen, ist allerdings nicht immer klar. Lynn Walford von „auto connected car“ hat eine frische Liste zusammengestellt, die den aktuellen Stand und die möglichen Aussichten in Bezug auf den LTE-Einsatz darstellt.
autoconnectedcar.com >>

17.09.2014 - 11:38

BigData – GM lernt von Chevy Volt Fahrern

So basiert die Weiterentwicklung des 2016er Chevy Volt Plug-in Hybrid auf der Auswertung von Fahrdaten der aktuellen Baureihe. Wie oft wird mit welchen Stromanschlüssen geladen, wie viele Kilometer werden tatsächlich mit elektrischem Antrieb gefahren – diese Erkenntnisse filtern die Entwickler aus dem Datenpool, erklärte Larry Nitz (Director GM Powertrain).
green.autoblog.com >> (inkl. Video)

– ANZEIGE –



17.09.2014 - 11:07

2016 startet Delphi die Produktion von Car2Car-Systemen

Und der erste Kunde heißt GM. Die Netzwerktechnologie übermittelt Informationen und verarbeitet Funksignale zu verschiedensten Verkehrssituationen, Baustellen, Staus und Unfällen. Insbesondere die Früherkennung von Gefahrenquellen soll OEMs unterstützen, das Thema autonomes Fahren vorantreiben. Bei GM wird die Technik ab 2016 in ausgewählten Cadillacs als Assistenzsystem zum Einsatz kommen.
automobil-produktion.de >>, wardsauto.com >> (Interview mit Delphi-CEO Rodney O’Neal)

14.09.2014 - 17:18

Toyotas AHDA in neuer Version

Die japanischen Kollegen zeigten in Ann Arbor ihre weiterentwickelte Version des Automated Highway Driving Assist (AHDA). Das System orientiert sich an den Verkehrsbedingungen auf US-Highways und hält durch Radarunterstützung und Streckendaten selbständig Abstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen bis zu einer Geschwindigekit von 113 km/h. AHDA soll bereits in den nächsten Jahren bei Lexus- und Toyota-Fahrzeugen zum Einsatz kommen.
transporter-news.de >>, elektroniknet.de >>

– ANZEIGE –



14.09.2014 - 17:16

BMW i3 kann schon jetzt mit der Apple Watch

Während die Apple-Kunden noch bis zum Frühjahr 2015 auf die Apfel-Uhr warten müssen, kann der elektrische BMW bereits jetzt mit der Uhr kommunizieren. So wird der Standort des Fahrzeugs an das Gerät übermittelt. Allerdings handelt es sich noch um eine Forschungsanwendung, lässt Konzernsprecherin Silke Brigl wissen.
autobild.de >>

02.09.2014 - 15:59

Carsharing Car2Go macht Handy zum Schlüssel

Der Carsharing-Ableger von Smart bzw. Daimler macht Android-Smartphones und iPhones zu Autoschlüsseln. Über die Car2Go-App sollen die NutzerInnen zukünftig die Fahrzeuge mit einer doppelten PIN-Abfrage auch ohne Membercard freischalten können. Die Umstellung ist bisher für das vierte Quartal 2014 terminiert und soll in allen deutschen Car2Go-Städten Ulm, München, Hamburg, Köln, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin gleichzeitig durchgeführt werden.
firmenauto.de >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/automatic-labs-sollen-ford-und-lincoln-vernetzen/
22.09.2014 12:40