25.06.2021 - 08:24

Škoda DigiLab sorgt für Anschluss nach dem Parken

Die vom Škoda DigiLab entwickelte App Citymove 2.0 ermittelt die cleverste Route, ermöglicht die Buchung verschiedener Verkehrsmittel und erleichtert das Parken in Prag. Dafür nutzt sie die KI-Technologie des israelischen Hightech-Startups Anagog – für noch individuellere Angebote, die auf dem Standort und Verhalten der Nutzer basieren.

Weiterlesen

– ANZEIGE –




23.06.2021 - 08:41

Ford mit neuer Fond-Insassenwarnung

Fords Fond-Insassenwarnung erinnert den FahrerInnen daran, noch einmal den Rücksitzbereich zu checken, bevor man das Auto verlässt. So soll das Risiko minimiert werden, dass versehentlich Kinder oder Haustiere in einem in der Sonne geparkten Fahrzeug zurückbleiben. Das System reagiert immer dann, wenn vor Fahrtbeginn eine der hinteren Türen geöffnet worden sind.

Weiterlesen
23.06.2021 - 08:27

BlackBerrys QNX-Software bereits in 195 Mio. Fahrzeugen

BlackBerrys QNX-Software kommt Angaben des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics zufolge in über 195 Mio. Fahrzeugen weltweit zum Einsatz – ein Anstieg von 20 Mio. Fahrzeugen zum Vorjahr. Autobauer und Zulieferer, wie bspw. Aptiv, BMW, Bosch, Ford, GM, Honda, Mercedes-Benz, Toyota und VW, setzen auf BlackBerry QNX.

Weiterlesen
22.06.2021 - 08:41

Volkswagen schickt Polo deutlich digitaler auf die Straßen

Volkswagen bringt den neuen Polo bereits in der Grundversion mit „Digital Cockpit“ und Infotainmentsystem. Bedient wird es über ein nun ebenfalls serienmäßiges Multifunktionslenkrad. Gleichfalls im Grundpreis enthalten: das Infotainmentsystem „Composition“ mit einem 15,5 cm großen Touchscreen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



17.06.2021 - 08:40

Hella steigt bei Gapwaves ein

Hella schließt einen Lizenz- und Entwicklungsvertrag mit Gapwaves und übernimmt 10 Prozent der Unternehmensanteile. Mit der Integration der Antennentechnologie von Gapwaves soll die Entwicklung leistungsstarker Radarlösungen für automatisierte Fahrfunktionen vorangetrieben werden.

Weiterlesen
16.06.2021 - 08:48

Porsche Engineering – zweiter Standort in Rumänien

Porsche Engineering eröffnet zweiten Technologiestandort in Rumänien. Geplant ist, vor allem Software-EntwicklerInnen zu beschäftigen, die an verschiedenen Projekten im Automobilbereich arbeiten werden. Im Mittelpunkt stehen Trends wie hochautomatisierte Fahrfunktionen, maschinelles Lernen und virtuelles Energiemanagement.

Weiterlesen
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/daimler-trucks-eroeffnet-virtual-reality-center-in-indien/
25.06.2021 08:01