02.10.2014 - 12:04

Apple CarPlay Patente einsehbar

Ein 120-seitiges Dokument mit über 50 Abbildungen zu Apples CarPlay ist in der vergangenen Woche für Europa veröffentlicht worden. Es zeigt, wie die Karten-App des Systems mit unterschiedlichsten Geräten jenseits von iPhone und iPad im Auto funktionieren soll.
patentlyapple.com >>

29.09.2014 - 12:39

Mojio sichert sich Netz für USA & Kanada

Der US-amerikanische Telko AT&T versorgt das Mojio-System per Vertrag mit der notwendigen Netzanbindung. In Kanada partnert Mojio jetzt mit dem Mobilfunkprovider Telus. Mojio ist ein Service, der Fahrzeuge mit einem Dongel und einer Smartphone-App zum vernetzten Auto macht. Der Dongel verfügt über GPS- und Mobilfunkanbindung und wird am Diagnose-Port angeschlossen. So können in den USA fast alle Fahrzeuge nachgerüstet und vernetzt werden, die ab 1996 gebaut wurden.
financial-news.co.uk >>, moj.io >> (Telus)

24.09.2014 - 18:45

Continental will Trucks automatisiert fahren lassen

conti-networked-truckDabei setzt Conti auf Umfeldsensoren, Radar- und Kamerasensoren, und einen vernetzten elektronischen Horizont als Grundlagen für vollautomatisiertes Fahren. Der eHorizon nutzt dabei u.a. Crowdsourcing von Sensoren anderer Verkehrsteilnehmer und eigenes Kartenmaterial. Parallel zu Daimler will der Zulieferer bis 2025 das automatisierte Fahren realisiert wissen.
elektronikpraxis.vogel.de >>

– ANZEIGE –



24.09.2014 - 18:28

Spezialist NXP liefert die Chips für Delphis GM-Deal

Der niederländische Chip-Hersteller NXP wird in Kürze die Massenproduktion von RoadLink-Chipsätzen starten. Diese wird Delphi Automotive in seinen Systemen für GMs Cadillac verbauen. Die Chipsätze für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation (V2V) und Fahrzeug-zu-Infrastruktur (V2I) sollen in zwei Jahren in den ersten Fahrzeugen zu finden sein.
automobilwoche.de >>

24.09.2014 - 18:02

Conti Proviu Mirror – Kameras statt Außenspiegel

Auf der IAA Nutzfahrzeuge präsentiert der Zulieferer Continental das Kamerasystem Proviu Mirror als eine Alternative zum Außenspiegel. Je zwei Kameras pro Seite vergrößern den einsehbaren Bereich und bilden ihn auf 12-Zoll-Displays in der A-Säule der Fahrerkabine ab. Ganz nebenbei soll auch die Aerodynamik positiv beeinflusst werden.
springerprofessional.de >>

24.09.2014 - 17:52

Opel Corsa kommt mit viel Assistenz im Gepäck

So wird der Bestseller in der 2015er-Version samt Frontkamera mit Verkehrsschild-, Fernlicht- und Spurhalteassistent sowie Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner ausgestattet noch vor Jahresende in Eisenach und Saragossa vom Band rollen. Präsentiert wird der Wagen auf der Pariser Autoshow im Oktober.
finanzen.net >> (PM Opel)

– ANZEIGE –



23.09.2014 - 08:30

Software-Updates per Mobilfunk kann bisher nur Tesla

Das meint zumindest Technologie-Experte Egil Juliussen von IHS Automotive. Er verweist darauf, dass Tesla bisher der einzige OEM sei, der bereits seit längerer Zeit die Firmware per Mobilfunk an die Fahrzeuge (Model S) überspielt. Alle anderen Hersteller würden dies aktuell nur in Testumgebungen praktizieren und die Updates bei Endkundenfahrzeugen nur in Werkstätten einspielen. Juliussen sieht für 2020 rund 22 Mio. Fahrzeuge, die kostengünstig über Mobilfunk mit Software-Updates versorgt werden könnten. Lesetipp.
uk.reuters.com >>

22.09.2014 - 12:38

TRW Automotive präsentiert „Highway Driving Assist“ in Michigan

Das teilautomatisierte System kann bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h (25 mph) selbständig lenken, bremsen und beschleunigen. Möglich macht das ein ganzes Setup von Komponenten. Peter Lake, Head of Sales and business Development, betonte bei der Präsentation die Flexibiliät und die Skalierbarkeit der TRW-Technologien. Aktuell ist ZF Friedrichshafen dabei, das Zepter bei TRW zu übernehmen und schraubt bereits seine Umsatzerwartungen für das Jahr 2025 deutlich nach oben.
just-auto.com >>, welt.de >> (ZF-Boss Stefan Sommer im Interview)

22.09.2014 - 12:08

Automatic Labs sollen Ford und Lincoln vernetzen

Ford und Automatic arbeiten gemeinsam an der Erweiterung vernetzter Services für Ford- und Lincoln-Fahrzeuge. Mithilfe eines nachrüstbaren Automatic-Dongel und Smartphone-GPS erhalten Fahrer zahlreiche Informationen über ihr Fahrzeug und ihr Fahrverhalten. Das System ist bisher nur in den USA zugelassen und über Apple und ausgewählte Partner erhältlich. Ford ist der erste OEM, der mit Automatic direkt zusammen arbeitet.
greencarcongress.com >>, gigaom.com >> (Automatic & CarPlay), automatic.com >> (Webseite Atuomatic Labs)

21.09.2014 - 18:02

Lesetipp: Liste der Hersteller, die LTE einsetzen

Dass LTE kommt, ist klar. Wann die OEMs die entsprechenden Chips in den Fahrzeugen verbauen, ist allerdings nicht immer klar. Lynn Walford von „auto connected car“ hat eine frische Liste zusammengestellt, die den aktuellen Stand und die möglichen Aussichten in Bezug auf den LTE-Einsatz darstellt.
autoconnectedcar.com >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/apple-carplay-patente-einsehbar/
02.10.2014 12:13