14.09.2014 - 17:18

Toyotas AHDA in neuer Version

Die japanischen Kollegen zeigten in Ann Arbor ihre weiterentwickelte Version des Automated Highway Driving Assist (AHDA). Das System orientiert sich an den Verkehrsbedingungen auf US-Highways und hält durch Radarunterstützung und Streckendaten selbständig Abstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen bis zu einer Geschwindigekit von 113 km/h. AHDA soll bereits in den nächsten Jahren bei Lexus- und Toyota-Fahrzeugen zum Einsatz kommen.
transporter-news.de >>, elektroniknet.de >>

– ANZEIGE –

intellicar.de MediadatenIn eigener Sache: intellicar.de wächst weiter als Newsservice für eine Branche, die ganz weit vorn ist. Mit einer einer attraktiven Anzeigenplatzierung können Sie unsere mehr als 7.000 Leserinnen und Leser von „intellicar daily“ über Ihre Termine, Innovationen und Joboptionen informieren. 350 Zeichen plus Link gibt’s schon ab 200 Euro netto. Alle Informationen und Preise finden Sie in unseren Mediadaten. Oder richten Sie Ihre Anfragen gern an werbung@intellicar.de
intellicar.de >> (Mediadaten, PDF)

14.09.2014 - 17:16

BMW i3 kann schon jetzt mit der Apple Watch

Während die Apple-Kunden noch bis zum Frühjahr 2015 auf die Apfel-Uhr warten müssen, kann der elektrische BMW bereits jetzt mit der Uhr kommunizieren. So wird der Standort des Fahrzeugs an das Gerät übermittelt. Allerdings handelt es sich noch um eine Forschungsanwendung, lässt Konzernsprecherin Silke Brigl wissen.
autobild.de >>

02.09.2014 - 15:59

Carsharing Car2Go macht Handy zum Schlüssel

Der Carsharing-Ableger von Smart bzw. Daimler macht Android-Smartphones und iPhones zu Autoschlüsseln. Über die Car2Go-App sollen die NutzerInnen zukünftig die Fahrzeuge mit einer doppelten PIN-Abfrage auch ohne Membercard freischalten können. Die Umstellung ist bisher für das vierte Quartal 2014 terminiert und soll in allen deutschen Car2Go-Städten Ulm, München, Hamburg, Köln, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin gleichzeitig durchgeführt werden.
firmenauto.de >>

– ANZEIGE –



01.09.2014 - 10:30

Ford partnert mit Nokia-Kartendienst für Plug-In-Hybride

Der amerikanische Autobauer Ford und der finnische Kommunikationskonzern Nokia arbeiten gemeinsam an einem kartenbasierten System, das die Energieeffizienz der Plug-In-Hybride optimieren soll. So werden Fahrer zukünftig für Routen festlegen können, wann ihr Auto elektrisch bzw. konventionell angetrieben fahren soll. Aktuell ist das Projekt noch im Forschungsstadium.
autonews.com >>

01.09.2014 - 09:12

Car Multimedia Studie: Es hakt bei Bluetooth und Spracherkennung

Audio-, Kommunikations- und Navigationssysteme sind für die meisten Probleme verantwortlich, die Käufer mit 2014 gekauften Wagen haben. Zu dem Schluss kommt die aktuelle Qualitätsstudie von J.D. Power für den US-amerikanischen Markt. Auf Platz 1 der Fehlerliste liegt die Spracherkennung direkt gefolgt von Bluetooth-Verbindungsproblemen zwischen Fahrzeug und mobilen Endgeräten.
autonews.com >>

27.08.2014 - 15:54

Carhacking, Carplay, Werbung, Android, Tesla

Eine 150-Dollar-Box gegen Carhacking: Die zwei Sicherheitsexperten Chris Valasek und Charlie Miller wollen ein Gerät entwickelt haben, das mithilfe von Computeralgorithmen ungewöhnlichen Datenzugriffe blockieren kann und somit Hackern keine Chance lassen soll. Im August wollen sie den Prototypen auf der Defcon in Los Angeles vorstellen.
infosecurity-magazine.com >> (englisch)

Holt VW CarPlay an Bord? Laut aktuellen Gerüchten sondiert der Volkswagen-Konzern für seine Kernmarke VW die Integration von Apples CarPlay, nach dem Audi bereits angedockt hatte. Schon 2016 könnten so erste VW-Fahrzeuge, mit dem System ausgestattet, auf den Markt kommen. Ein offizielles Statement seitens der beiden Unternehmen wird noch für dieses Jahr erwartet.
chip.de >> (deutsch); 9to5mac.com >> (englisches Original)

Wie vernetzte Autos die Werbung verändern werden: Durch große Mengen von Daten, die bei der Vernetzung von Fahrzeugen anfallen, dürften Autokonzerne viel über ihre KundInnen lernen. So könnten die Hersteller endlich ihr digitales Marketing voranzutreiben, meint Adit Abhyankar, Executive Director der britischen Softwarefirma Visual IQ. Bisher hätten Autobauer ihre Marketingbudgets vorrangig auf analoge Medienkanäle konzentriert und lernten wenig über ihre KundInnen.
wuv.de >> (deutsch, übersetzt); theguardian.com >> (englisches Original)

Android-App für Tesla Model S: Mit „Tesla Command for Android Wear“ stellt Matthew Patience ein erstes Nutzungsszenario für das Zusammenspiel zwischen Smartwatch und einem Tesla vor. Die App kann von der Uhr aus den Wagen öffnen, schließen, sowie hupen und das Dach öffnen. Patience, Vice President of Mobile bei der kanadischen Firma BNOTIONS, arbeitet bereits an weiteren Anwendungen für den Tesla.
golem.de >> (mit Video)

– ANZEIGE –



Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/hardware-and-software/toyotas-ahda-in-neuer-version/
14.09.2014 17:35