NEWS & MARKETS

17.Oktober 2019

Sixt erweitert Mobilitätsbudget „MaaS“ um öffentliche Verkehrsmittel


Sixt zerweitert das Angebot moderner Mobilität für seine Flottenkunden und baut das Mobilitätsbudget „Mobility as a Service“ (MaaS) weiter aus. Künftig bietet das Unternehmen den MaaS-Nutzern die eigens auf den Service zugeschnittene Sixt Milo App sowie die Sixt Mobility Visa Card. Damit haben Flottenkunden die Möglichkeit, das Budget nicht nur für die bislang verfügbaren Services aus Autovermietung (Sixt rent), Ride Hailing (Sixt ride) und Sharing von Autos und E-Scootern (Sixt share) zu nutzen, sondern es auch für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln einzusetzen. (mehr …)


17.Oktober 2019

Hyundais 35-Mrd.-US-Dollar-Plan


Hyundai investiert in autonomes Fahren und Elektromobilität. Bis 2025 will Südkoreas größter Autobauer 35 Mrd. US-Dollar in „zukünftige Mobilitätstechnologien“ stecken. Hyundai will bis dahin 23 E-Automodelle auf den Markt bringen und seine Entwicklung autonomer Fahrzeuge mit der entsprechenden Abteilung des Zulieferers Aptiv zusammenlegen.
edition.cnn.com >>


17.Oktober 2019

Mitsui steigt mit 12 Prozent bei Clevershuttle ein


Der japanische Mischkonzern beteiligt sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung gemeinsam mit der DB an der GHT Mobility GmbH. Erst vor wenigen Tagen hatte der Berliner Fahrdienstleister seinen Rückzug aus drei Städten verkündet.
manager-magazin.de >>


17.Oktober 2019

Tortoise präsentiert Betriebssystem für Micromobility


Als Betriebssystem für Micromobility-Fahrzeuge will Tortoise Anbieter von Scootern und Fahrrädern unterstützern, ihre jeweiligen Fahrzeuge strategischer einzusetzen und bei Bedarf neu zu positionieren. Dafür kommt eine Software basierend auf autonomen Technologien zum Einsatz.
techcrunch.com >>


» Alle Beiträge zu NEWS & MARKETS

STARTUP MONITOR

01.Oktober 2019

Berlin: Autofreie Friedrichstraße?


Autofreie Friedrichstraße – am kommenden Wochenende (5. und 6. Oktober) wird der Abschnitt zwischen Französischer Straße und Mohrenstraße nahe dem Berliner Gendarmenmarkt für Autos gesperrt. Der Test könnte zur Blaupause für die Verkehrswende weg vom Auto werden.
sueddeutsche.de >>

— Textanzeige —
Auto Futures Podcast: Season Two is here!Auto Futures Podcast: Season Two is here! This week, we talk with Stuart Higgins, Head of Smart Cities and IoT at tech giant Cisco, about ‘frictionless cities’. By 2025, nine million ‘things an hour’ will be connected globally. But is this influx of technology the answer for our urban areas?
Listen here to find out >>


01.Oktober 2019

Wer soll den Verkehr am Himmel regeln?


Wer soll den Verkehr am Himmel regeln, wenn künftig Lufttaxis weltweit über Städte fliegen? Dieser Frage widmen sich die Kollegen von Zeit Online im Rahmen des Schwerpunktes „Wenn möglich, bitte wenden“ zum Thema Mobilität.
zeit.de >>


01.Oktober 2019

Von CheckMyBus über Pinkbus bis Wemovo


Von CheckMyBus über Pinkbus bis Wemovo – Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, stellt Bus-Startups vor, die jeder neben Flixbus kennen sollte.
deutsche-startups.de >>


» Alle Beiträge zu STARTUP MONITOR

HARDWARE & SOFTWARE

17.Oktober 2019

Cepton und MechaSpin entwickeln gemeinsam Lidar-Lösungen für Mautsysteme


Cepton Technologies, Inc. hat mit MechaSpin, einem Experten für Wahrnehmung und maschinelles Lernen, eine Lidar-basierte Lösung entwickelt, die für automatisierte Mautsysteme detailliert und in Echtzeit Fahrzeuge in 3D klassifiziert. Dabei kombiniert die neue Maut-Lösung den Lidar-Sensor Sora-P60 von Cepton mit der MSx-Software von MechaSpin, um bei nahezu allen Wetter- und Lichtverhältnissen eine sofortige Profilerstellung und Klassifizierung von Fahrzeugen bei Autobahngeschwindigkeiten zu ermöglichen. (mehr …)


17.Oktober 2019

Renesas mit neuem Partnerprogramm


Renesas startet neues Proactive-Partnerprogramm und will so Kunden helfen, künftig noch schneller geeignete Partnerunternehmen identifizieren. Das R-Car Consortium umfasst derzeit 252 Partner – Renesas hat 55 Proactive-Partnerunternehmen für eine intensivere, strategische Zusammenarbeit zertifiziert.
elektroniknet.de >>


17.Oktober 2019

Audi-Flugtaxi-Pläne pausieren


Audi legt Flugtaxi-Pläne auf Eis – vorerst. Medienberichten zufolge haben die Ingostädter die Arbeit an dem im vergangenen Jahr angekündigten Flugtaxi-Projekt „Pop.Up Next“ eingestellt. Auch die Partnerschaft mit Airbus stehe damitauf dem Prüfstand, heißt es.
car-it.com >>


17.Oktober 2019

MOBI entwickelt Identifizierungssystem


Die Mobility Open Blockchain Initiative arbeitet gemeinsam mit Autobauern wie BMW, Ford, GM, Groupe Renault und Honda ein Identifizierungssystem für Fahrzeuge, das einzelnen Autos Informationen zu Besitz und Service-Geschichte zuordnen soll.
elektroniknet.de >>


» Alle Beiträge zu HARDWARE & SOFTWARE

TESTS & SCIENCE

17.Oktober 2019

Projektabschluss zu ausfallsicherem Lenken und Bremsen beim automatisierten Fahren


Das Konsortium AutoKonf präsentierte kürzlich eine neue Lösung, um sicherheitskritische Funktionen für das hochautomatisierte Fahren wirtschaftlich und technisch effizienter als bisher in die E/E-Architektur zu integrieren. Ziel des öffentlich geförderten Projekts war es, Brems- und Lenksystem fehlertolerant auszulegen und gleichzeitig eine Doppelung aller Komponenten zu vermeiden. Mithilfe eines rekonfigurierbaren Steuergeräte-Verbundes ist das künftig möglich: Kosten sowie Bauraum werden gespart.
(mehr …)


17.Oktober 2019

FZI entwickelt smartes Parkhaus Management


Innerhalb des Testfelds „Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ erforschen Mitarbeiter des FZI Forschungszentrum Informatik derzeit Konzepte für eine intelligente Koordination autonomer Fahrzeuge im Parkhaus. Im Projekt SmartEPark wird eine flexible Kommunikation von Parkhaus-Infrastruktur mit Fahrzeugen verschiedener Autonomiegrade und Hersteller angestrebt. (mehr …)


17.Oktober 2019

Infrastruktur-zu-Fahrzeug (I2V)-Schnittstellen – Continental und 3M entwickeln gemeinsam


Continental vermeldet eine kollaborative Evaluierungspartnerschaft mit 3M. Gemeinsam wollen die Unternehmen die Infrastruktur-zu-Fahrzeug (I2V)-Schnittstellen zwischen infrastrukturrelevanten Objekten und Technologien (dies umfasst Straßenmarkierungen, reflektierendes Markierungsmaterial, Beschilderungen und andere Orientierungspunkte auf oder an Straßen) sowie fahrzeugbezogene Technologien bewerten. (mehr …)


» Alle Beiträge zu TESTS & SCIENCE

PEOPLE

15.Oktober 2019

Sebastian Thrun


„Autonome Autos ergeben langfristig nur als Lieferwagen und Robotaxi richtig Sinn: Sie melden ihren Fahrtwunsch an.“

Robotik-Spezialist Sebastian Thrun sieht den Vorteil autonomer Autos vor allem darin, Fahrtwünsche mehrerer Menschen zu bündeln und dabei ohne menschliche Chauffeure auskommen, um dauerhaft konkurrenzfähig zu sein.
wiwo.de >>


15.Oktober 2019

Christoph Kübel


„Wir wollen unsere Mitarbeiter für ihr persönliches Mobilitätsverhalten sensibilisieren und das Umweltbewusstsein stärken – das ist uns ein besonderes Anliegen.“

Bosch ermöglicht seinen Mitarbeitern in Stuttgart ab Mitte Oktober die kostenfreie Nutzung von Bus und Bahn an Tagen mit Feinstaubalarm. Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Robert Bosch, erklärt die Mobilitätskampagne „Go for mobility“.
elektroniknet.de >>


» Alle Beiträge zu PEOPLE

SERVICE

17.Oktober 2019

Mercedes-Benz Vans mit digitalen Lösungen für einen effizienteren Transport


Digitale Lösungen für einen effizienteren Transport hat Mercedes-Benz Vans vorgestellt. Konkret präsentierte der OEM ein neues Steuergerät für komplexe Softwarelösungen, In-Van Delivery & Return (IDR), Sharing-Dienste und das Flottenvernetzungs-Tool Mercedes Pro.
car-it.com >>


17.Oktober 2019

Lesetipp: Deutschlands smarteste Städte


Deutschlands smarteste Städte sind Hamburg, Karlsruhe und Stuttgart. Der Smart City Index des Digtialverbandes Bitkom vermisst deutsche Großstädte in puncto Digitalisierung und macht sie vergleichbar. Hamburg lag in allen fünf untersuchten Themenfeldern vorn.
bitkom.org >>


14.Oktober 2019

Studie: Gut die Hälfte der Autofahrer würde zugunsten von Mobilitätslösungen auf eigenes Autos verzichten


Viele Autofahrer können sich vorstellen, in Zukunft den Autobesitz zugunsten autonomer Mobilitätslösungen wie selbstfahrender Busse oder Taxis aufzugeben. Das will das Beratungsunternehmen Accenture in der eigenen Studie „Mobility Services: Die Kundenperspektive“ herausgefunden haben. Die Untersuchung hat sich mit den wichtigsten Herausforderungen für die Automobilhersteller im Zusammenhang mit dem Anstieg der Mobilitätsdienste beschäftigt. (mehr …)


» Alle Beiträge zu SERVICE

THE LAST BIT

17.Oktober 2019

Investoren fragen sich das ja immer wieder…


Wer wird das nächste Einhorn in der Mobilität entwickeln? Eine 42-jährige Britin hatte ein solches Unicorn entwickelt. Das fand allerdings die Polizeidirektion Pirmasens nur so mittelprächtig. Es endete leicht tragisch…
presseportal.de >>


» Alle Beiträge zu THE LAST BIT