THE LAST BIT

07.Dezember 2017

Popcorn raus!


Daimler mietete über Sixt einen Tesla an. Das Fahrzeug kam offenbar ramponiert zum Eigentümer Elektromotron zurück. Elektromotron wendete sich offenbar mit der Story an die Presse. Von einer Schadensumme von 83.500 Euro netto war die Rede. Zu Nikolaus meldete sich nun Sixt mit einer Pressemitteilung zu Wort und sieht fast alles ganz anders. Großes Kino and stay tuned for more happy Wahnsinn.
spiegel.de >> (Elektromotron-Story); sixt.com >> (Pressemitteilung); tff-forum.de >> (Stellungnahme Elektromotron)

Schlagwörter: , ,