HARDWARE & SOFTWARE

18. Jan 2018

ZF ProAI kommt bei Chery zum Einsatz


Der chinesische Autobauer Chery wird zum wichtigen Partner in der Allianz aus ZF, Nvidia und Baidu zur Entwicklung des autonomen Fahrens. Der eigens dafür entwickelte rechenstarke Steuerungscomputer ZF ProAI soll als China-Premiere in Chery-Modelle Einzug halten und so „erstmals Deep-Learning-Algorithmen in erschwingliche Fahrzeuge bringen“.
automobil-produktion.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

16. Jan 2018

ZF-Chef Sauer offen für Zukäufe


Der Auto-Zulieferer ZF habe seine Profitziele erreicht, Erwartungen bei Umsatz und Ergebnis seien teilweise sogar übertroffen worden, erklärt ZF-Vorstandschef Konstantin Sauer anlässlich der Automesse NAIAS 2018 in Detroit, USA. Auch mit dem Schuldenabbau ist das Unternehmen ein gutes Stück vorangekommen. Weitere Zukäufe sind nicht ausgeschlossen. ZF fokussiert weiter auf Komponenten für Assistenzsysteme und autonomes Fahren. Die mit Nvidia entwickelte Steuerungsbox für selbstfahrende Autos auf Level 3 soll schon bald auf dem chinesischen Markt eingesetzt werden.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

11. Jan 2018

ZF baut Sicherheitselektronik-Werk in Polen


Der Zulieferer wird im südpolnischen Czestochowa eine neue Fabrik für Assistenzsystem-Kameras und Airbag-Steuereinheiten errichten und plant für Ende 2019 den Betriebsstart. Dann sollen dort 300 Produktionsmitarbeiter die ähnlich große bestehende Entwicklungsbelegschaft erweitern.
zf.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Jan 2018

CES-UPDATE: ZF präsentiert cloud-basierte Plattform für Mobilitätsdienstleistungen


Diese Cloud-Lösung ermöglicht es, anbieterübergreifend verschiedene Funktionen in einer gemeinsamen intelligenten Plattform zu integrieren – vom Flottenmanagement über Ride-Sharing-Angebote bis hin zu Zustelldiensten. Bei der Entwicklung erster Anwendungsbeispiele setzte ZF auf Kooperationen mit Startups und Mobilitätsanbietern. So bildet Microsoft Azure die Grundlage für die skalierbare, intelligente IoT-Plattform. Gemeinsam mit dem Berliner Mobilitäts-Startup door2door hat ZF eine Ridesharing-App entwickelt, mit der autonome Fahrzeug-Flotten im urbanen Raum eingesetzt werden können.
car-it.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Jan 2018

Valet-Parken mit Baidu


Das chinesische Technologieunternehmen Baidu nutzt für sein neues Valet-Parksystem den ZF ProAI als automobilen Supercomputer. Der ZF ProAI ist ein von von ZF und NVIDIA entwickelter Hochleistungsrechner mit künstlicher Intelligenz. PKWs, die mit der neuen Technologie ausgestattet sind, können ohne Hilfe des Fahrers, einen Parkplatz suchen, einparken und den Parkplatz dann auch wieder verlassen. Das Carsharing-Unternehmen Pand Auto testet die Technologie bereits für seine Elektrofahrzeuge.
press.zf.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

04. Jan 2018

Autonomes Shuttle-Konzept mit Lichtshow


rinspeedDie Schweizer Autoschmiede Rinspeed präsentiert mit dem Snap mal wieder ein visionäres Konzeptfahrzeug für die Stadtmobilität der Zukunft. Dabei sind der autonome Fahrzeugunterbau vom Zulieferer ZF und der Aufbau jeweils getrennte Systeme, wodurch etliche Innenraumvarianten möglich sind. Der Partner Osram liefert dazu auch noch neue LED- und Laserkonzepte, wodurch die Front- und Heckscheiben zu Infotainmenttafeln werden.
allrad-news.de >> (ZF-Unterbau), vogel.de >> ( Lichtsystem)

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

04. Jan 2018

KI-Prototyp und intelligentes Lenkrad von ZF


Der Friedrichshafener Zulieferer fokussiert sich auf der CES mit zwei Kernprodukten ganz aufs automatisierte Fahren. Die Künstliche Intelligenz ProAI lernt aus einer Vielzahl von Fahrdaten den Umgang im Straßenverkehr. ZF präsentiert dies, indem die Echtzeitdaten einer Live-Fahrt aus der Heimat eingespeist werden. Dem künftigen Fahrer hilft dann ein neues Lenkrad, das mit Licht- und LCD-Display samt Gestensteuerung den Fahrmodus und Funktionen besser steuerbar macht.
vision-mobility.de >> (KI), automobilwoche.de >> (Lenkrad)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

14. Dez 2017

CES-Vorschau – ZF stellt neues Lenkrad-Konzept vor


zf-lenkradDer Zulieferer hat ein Lenkrad entwickelt, das autonome Fahrfunktionen nach Level 3 und darüber hinaus unterstützen soll. Das System beinhaltet demnach ein LCD-Display und macht Gestensteuerung möglich, um die Kommunikation zwischen Fahrer und Fahrzeug zu verbessern und verfügt über eine Handerkennungs-Technologie.
all-electronics.de >>

 

— Textanzeige —
ChargeDaysHDT-Seminar „Fahrerassistenzsysteme (ADAS) – Grundlagen, aktuelle Systeme und Entwicklungsmethodik“: Das Seminar gibt einen Überblick zu den bestehenden Fahrerassistenzsystemen, deren Klassifizierung und Grundfunktionen mit genutzten Sensoren, Funktionslogiken und Aktuatoren. Zudem erfolgt eine Einordnung der Systeme im Geamtfahrzeug sowie Sicherheitsziele, SAE-Levels und ASIL-Einstufung. Termin: 06./07.02.2018 in München. www.hdt.de

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

28. Nov 2017

ZF übernimmt Experten für autonomes Fahren ein


Der Zulieferer ZF Friedrichshafen will seine Entwicklungskapazitäten im Bereich autonomes Fahren ausbauen und holt zum 1. Dezember 2017 die 20 Beschäftigten und den Ingenieurdienstleister IEE Sensing Germany GmbH ins Unternehmen. Unter dem Namen „Zukunft Mobility“ werden sie der ZF-Tochtergesellschaft „Zukunft Ventures“ zugeordnet. Die neuen Mitarbeiter haben langjährige Erfahrung in der Automobilbranche und sind Informatiker, Physiker oder Softwareentwickler.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter: , ,

PEOPLE

23. Nov 2017

Peter Lake


Peter Lake„During such periods, companies need to assess where they have their strengths and weaknesses. The answer is not to develop everything organically or always to buy another company but to form alliances and collaborations.“

ZF-Vorstand Peter Lake hält – auf dem Weg hin zur autonomen Mobilität – Änderungen in der bisherigen Industriestruktur für dringend notwendig. Kein Konzern könne alle Kompetenzen allein aufbauen und muss sich diese letztendlich durch eine Fülle an Partnern sichern.
autonews.com >>

Schlagwörter: