NEWS & MARKETS

06. Jul 2017

Baidu benennt Partner für autonome Autos


Im Rahmen des Projekts „Apollo“ arbeitet der chinesische Internetgigant schon eine Weile an einer „offenen“ Software zum autonomen Fahren, doch das Vorhaben scheint größer als bisher angenommen. Nun sind auch die etlichen Technikpartner bekannt geworden, darunter sind u.a. Bosch, Conti, ZF aber auch Nvidia, Microsoft und Intel.
wired.de >>, venturebeat.com >>

Schlagwörter: , , , , , ,

NEWS & MARKETS

22. Jun 2017

ZF und Hella kooperieren


Die beiden Autozulieferer wollen künftig bei Kamerasystemen, der Bilderkennung sowie Radarsensoren zusammenarbeiten und so weiter auf die Marktführer Bosch und Continental aufschließen. Damit entsteht in der Sensorik ein neuer Komplettanbieter für den Nah- bis Fernbereich und 360-Grad-Lösungen. Dabei wollen ZF und Hella bewusst keine Einschränkungen für eine exklusive Kooperation machen, um schnell und flexibel agieren zu können.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

08. Jun 2017

ZF mit Joint Venture für „Mikromobilität“


Der Autozulieferer sieht in dem Marktsegment um kleine Fahrzeuge mit zwei bis vier Rädern großes Potenzial, u.a. im Bereich Personen- und Lastenbeförderung. Deshalb will ZF mit den Partnern Magura, BrakeForceOne (BFO) und Unicorn Energy das Segment nun „neu definieren“ und strategisch aufbauen.
car-it.com >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

01. Jun 2017

ZF kauft Auto-Sparte von Bee Speed


Der Zulieferer will sich bei intelligenten mechanischen Systemen stärker aufstellen und übernimmt dafür das Automotive-Geschäft des rumänischen Dienstleisters und Partners Bee Speed. Das Abkommen wurde nun festgezurrt, rechtlich wird der Transfer aber erst zum 01.01.2019 wirksam.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

23. Mai 2017

ZF & RWTH bauen bald autonome Shuttles


zf-emoover-smallDer Autozulieferer ZF hat sich mit der Ausgründung der Aachener Technikhochschule e.GO Mobile und will das Joint Venture e.GO Moove aus der Taufe heben. Gemeinsam will man autonome E-Shuttles für die urbane Mobilität von morgen anbieten. Zusammen planen die Unternehmen die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb der Fahrzeuge, wobei ZF u.a. seine ADAS-, Fahrwerks- sowie Sensor-Fusion-Technologie beisteuert. Auch die künstliche V2I-Intelligenz ist maßgeblich durch die Friedrichshafener beeinflusst.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

18. Mai 2017

e.GO Moove – ZF zieht es nach Aachen


Prof. Dr. Günther Schuh (rechts), CEO der e.GO Mobile AG, und Torsten Gollewski (links), Leiter der Vorentwicklung bei ZF und Geschäftsführer der ZF-Beteiligungsgesellschaft Zukunft Ventures GmbH

Prof. Dr. Günther Schuh (rechts), CEO der e.GO Mobile AG, und Torsten Gollewski (links), Leiter der Vorentwicklung bei ZF und Geschäftsführer der ZF-Beteiligungsgesellschaft Zukunft Ventures GmbH

Autonome Elektromobilität wird den Verkehr in Ballungsräumen sauberer, sicherer und effizienter machen, daran glaubt man offenbar in Friedrichshafen. Der Zulieferer ZF will dabei offenbar die Rolle wechseln und zum Hersteller werden. Über die Tochterfirma Zukunft Ventures hat deshalb mit der e.GO Mobile AG ein Joint Venture verabredet. Ziele des vereinbarten Gemeinschaftsunternehmens e.GO Moove mit Sitz in Aachen sind Entwicklung, Produktion und Vertrieb eines autonomen Fahrzeugs, das sowohl für den Personen- aber auch den Gütertransport eingesetzt werden kann. Ein erster Prototyp wurde jetzt auf dem Campus der RWTH Aachen vorgestellt.
(mehr …)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

06. Apr 2017

Bosch, Conti & ZF auf dem Weg zur nächsten Assistenz-Stufe?


Zulieferer Bosch und Daimler gaben in dieser Woche eine Kooperation mit dem klaren Ziel für die Entwicklung von Software und Algorithmen für ein autonomes Fahrsystem bekannt. Continental stellt derweil einen aktiven Assistenten zur Überwachung des Straßen-Gripverhältnisses zur Optimierung der Sicherheitsfeatures vor und ZF erweitert seine technische Sensorbasis fürs autonome Fahren mit dem Einstieg beim Ottobrunner Radar-Hersteller Astyx. Ist das der technische Frühling?
intellicar.de >>

— Textanzeige —
VDE_InnoT-EM2017INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2017 am 27./28. Juni in Berlin Der Anbieter und Entwickler cloudbasierter Kartendienste HERE beim INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2017 am 27./28. Juni in Berlin: Michael Bültmann (Geschäftsführer HERE Deutschland GmbH) spricht über Zukunftsperspektiven neuer Mobilitätsplattformen. Anmeldung und Informationen: www.innovationstraum2017.de

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

14. Feb 2017

Großaufschlag für Startup Autobahn


Die von Daimler in Stuttgart gegründete Initiative Startup Autobahn konnte wichtige neue Partner gewinnen: Porsche, ZF Friedrichshafen, Hewlett Packard, BASF und Murata sind nun mit an Bord. Gleichzeitig ging die erste Runde des Accelerator-Programms zu Ende. Startup Autobahn dürfte mit den neuen Partnern ein sehr ernst zu nehmender Konkurrent für die Berliner Mobility-Startup-Szene werden.
handelsblatt.com >>; tm20.de >> (Startups Accelerator-Programm)

Schlagwörter: , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

09. Feb 2017

ZF denkt Sicherheit in autonomen Autos neu


Im Zuge der Automatisierung werden die Passagiere immer mehr Freiheiten im Innenraum erhalten. Daher will Zulieferer ZF neben aktiven Sicherheitssystemen u.a. auch die Airbag-Technologie erweitern, z.B. auf das Innendach. So soll die innere Sicherheit an die Technikentwicklung angepasst werden. Zudem spricht ZF-Chef Stefan Sommer in einem Interview über die Premiumpartnerschaft mit Nvidia zum autonomen Fahren.
kfz-betrieb.vogel.de >>, automobil-produktion.de >> (Nvidia-Allianz)

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

12. Jan 2017

ZF-Universalplattform fürs autonome Fahren


Für die Detroit Auto Show hat der Zulieferer sein „Intelligent Rolling Chassis“ (IRC) im Gepäck. Per Vernetzung und komplett ebenem Boden soll die elektrisch angetriebene Plattform die Basis für viele künftige Modelle sein, u.a. auch für autonome Konzepte.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: