SERVICE

18. Mai 2017

Audi & Volvo bändeln mit Google an


Auf der traditionellen Entwicklerkonferenz Google I/O sind dieses Jahr auch die beiden europäischen Autobauer vertreten. Denn anders als einige ihrer Konkurrenten suchen sie bei der Entwicklung der digitalen Systeme die Nähe des IT-Giganten und Audi zeigt dazu eine Studie mit Google’s Android als Cockpit-Betriebssystem. Agnes Vogt erklärt die Motivation dahinter.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

16. Mai 2017

Und schwupps ist Google im Auto


devolvoandroid-1494842604835-11-HRWir erinnern uns noch an die großen Widerstände der OEMs gegen die zu tiefe Integration von Android Auto und Carplay in den Fahrzeugen der Hersteller? Nun vermelden Google und Volvo, dass sie gemeinsam eine Version von Android Auto weiterentwickeln, die eine deutliche tiefere Integration im Fahrzeug erfahren soll. Auf der am Mittwoch startenden Entwicklerkonferenz von Google soll eine erste Testversion in einem Volvo V90 aber auch in einem Audi A8 präsentiert werden.
heise.de >>; arstechnica.com >>

Schlagwörter: , , , ,

PEOPLE

27. Apr 2017

Alain Visser


Alain Visser„Wir glauben, dass wir in Europa zwischen dem ersten Quartal und der ersten Jahreshälfte 2019 starten“

Lynk&Co-Marketingchef Alain Visser hat jetzt das etwas verspätete Debüt der speziell auf Vernetzung und Carsharing ausgelegten neuen Volvo-Schwestermarke in Berlin angekündigt. Eigentlich sollte der Marktstart schon Ende 2018 erfolgen, doch bereitet die Suche nach exklusiven Ausstellungsräumen noch etwas Sorge.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

20. Apr 2017

Zenuity geht offiziell an den Start


Das im September angekündigte Joint Venture von Volvo und Autoliv soll nun in den wachsenden Softwaremarkt rund ums autonome Fahren einsteigen und gleich an die Spitze vorstoßen. Dafür haben die Partner bereits 300 Mitarbeiter eingestellt und wollen ab 2019 die ersten teils stark automatisierten Fahrerassistenzsysteme anbieten.
automotiveworld.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

20. Apr 2017

Lynk & Co zeigt erste Connectivity-Modelle


Die Volvo-Schwester aus China hat sich stark vernetzte Autos auf die Fahnen geschrieben und mit dem 01 im Serientrimm sowie dem 03-Concept nun die ersten Modelle vorgestellt. Beide Fahrzeuge verfügen über recht große Touchscreens im Cockpit, zudem sind sie serienmäßig mit dem Internet sowie einer eigenen Cloud verbunden und etliche Funktionen lassen sich per Handy steuern.
mashable.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

18. Apr 2017

Peloton holt sich 60 Mio. U$


PelotonDas auf Truck-Platooning spezialisierte Startup holt sich für die weitere Entwicklung der Technologie insgesamt 60 Mio. U$ in der zweiten Finanzierungsrunde. Die Liste der Investoren dieser Runde liest sich recht schmissig: Intel Capital, Nokia Growth Partners, Volvo Group, BP Ventures, Lockheed Martin und UPS Strategic Enterprise Fund.
venturebeat.com >>

Schlagwörter: , , , , , ,

NEWS & MARKETS

06. Apr 2017

Volvo fordert Offenlegung von sicherheitsrelevanten Daten


Hakan Samuelsson, Chef des schwedischen Autobauers, macht sich für eine gemeinsame Echtzeit-Datenplattform von Autoherstellern und Behörden für sicherheitsrelevante Daten im Verkehr stark, denn diese könnten etliche Leben retten. Zudem äußert Samuelsson Sicherheitsbedenken zur Level-3-Automatisierung in Autos und will lieber gleich auf Level 4 in den Markt starten.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

28. Mrz 2017

Uber-Auto verunfallt


Uber testet in den USA mit einer Flotte von umgebauten Volvo-SUVs das autonome Fahren. Nach einem Unfall mit einem der Fahrzeuge in Tempe (Arizona) stoppte das Startup seine Testfahrten kurzzeitig. Aktuell ist unklar, ob das Fahrzeug zum Zeitpunkt des Unfalls im automatisierten Modus unterwegs war. Nur sehr kurze Zeit später startete Uber seine Testflotte in San Francisco erneut.
tagesschau.de >>; bloomberg.com >> (San Francisco)

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Mrz 2017

Infotainment- & Service-Updates bei Volvo


Zum Launch des runderneuerten SUVs XC60 haben die Schweden das Infotainmentsystem und insbesondere die Navigation grafisch und logisch überarbeitet. Zudem soll der Dienst zur Ablage von Paketsendungen im Kofferraum noch 2017 für 90 Prozent der Flotte angeboten werden und eine runderneuerte App lässt künftig zusätzliche Remote-Funktionen zu.
carscoops.com >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Mrz 2017

MTA-Touchscreens für Volvos Luxusmodelle


Die Fahrgäste in der zweiten Reihe haben in der „Excellence“-Variante des SUV XC90 allerhand Komfortfunktionen für Massage, Sitzheizung und Getränke. Gesteuert werden diese über speziell angepasste kapazitive 4,3″-Touchscreens von MTA.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: