NEWS & MARKETS

30. Nov 2017

Airbus und Valeo partnern für fliegende Autos


Der Flugzeugbauer und der Zulieferer wollen bei dem Zukunftsthema fliegender Autos zusammenarbeiten, auch wenn sie aktuell noch keine technische Machbarkeit für längere Touren sehen. Sie gehen aber davon aus, dass in zehn Jahren entsprechende Modelle auf dem Markt sein und innerstädtische Flüge für marktfähige 150 bis 200 Euro angeboten werden könnten.
usinenouvelle.com >> (französisch)

Schlagwörter: ,

PEOPLE

19. Okt 2017

Guillaume Devauchelle


Guillaume Devauchelle„First, because we have a big shift toward electricity. Second, we have autonomous driving and connectivity. Third, we have new mobility solutions bringing new business and usage models.“

Valeos Innovationsvorstand Guillaume Devauchelle sieht die Automobilbranche vor einer dreifachen Revolution. Dadurch werde sich in naher Zukunft fast jedes Teilprodukt in einem Modell verändern und oft zusätzliche Aufgaben erfüllen müssen, erklärt er im Interview.
autonews.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

22. Jun 2017

Valeo und Cisco entwickeln autonomes Einparksystem


Der Autozulieferer und der Vernetzungskonzern wollen noch dieses Jahr den Valeo Park4U vorstellen. Das System nutzt Onboard-Systeme samt Sensorik, GPS & Co. und verbindet sich zudem mit dem in einigen Parkhäusern installierten Cisco Parking Controller mit Kamera etc. Mithilfe der kombinierten Datenquellen kann ein Auto dann per Knopfdruck selbstständig einparken.
tiresandparts.net >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Mrz 2017

Valeo kauft Lübecker Startup


Gestigon entwickelt 3D Image Processing Software, die u.a. im Innenraum von Fahrzeugen zur Gestenerkennung und damit zur Steuerung von Infotainmentsystemen genutzt werden kann. Das Unternehmen betreibt Büros in Lübeck und im Silicon Valley. Der französische Automobilzulieferer Valeo übernimmt alle im Umlauf befindliche Aktien des Startups und will so die eigene Expertise im Bereich autonomes Fahren ausbauen. Dabei geht es wohl insbesondere um das HMI-Design. Der Preis für die Akquisition ist bisher nicht bekannt.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

13. Mrz 2017

Valeo kauft Lübecker Startup gestigon


gestigon entwickelt 3D Image Processing Software, die u.a. im Innenraum von Fahrzeugen zur Gestenerkennung und damit zur Steuerung von Infotainmentsystemen genutzt werden kann. Das Unternehmen betreibt Büros in Lübeck und im Silicon Valley. Der französische Automobilzulieferer Valeo übernimmt alle im Umlauf befindliche Aktien des Startups. gestigon konnte 2012 eine Seedrunde mit 650.000 Euro abschließen, Ende 2014/Anfang 2015 konnte in Serie A ein siebenstelliger Betrag eingeworben werden. Neben Gründern und Business-Angels sind auch der High Tech Gründerfonds (HTGF) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein (MBG-SH) als Investoren dabei. Valeo übernimmt gestigon, um die Expertise im Bereich autonomes Fahren auszubauen. Dabei geht es wohl insbesondere um das HMI-Design. Der Preis für die Akquisition ist bisher nicht bekannt.
vorab via Mail

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

13. Okt 2016

Testerlaubnis für Valeo


Die kalifornische Verwaltung hat auch dem Zulieferer Valeo und dem E-Antriebstechnikentwickler Wheego eine Testgenehmigung für je ein autonom fahrendes Auto erteilt. Damit sind nun 17 Firmen berechtigt, ihre Prototypen auf öffentlichen Straßen in dem Westküstenstaat zu erproben, darunter sind auch weitere Zulieferer wie Bosch oder Delphi.
marketwatch.com >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

29. Sep 2016

Autozugang per App


Valeo arbeitet an einem schlüssellosen System zum Öffnen und Schließen sowie zur Datenabfrage von Fahrzeugen. Nach vorheriger Registrierung soll dies dann über eine App per Handy oder Smartwatch möglich sein. Um diese sicherheitskritischen Funktionen entsprechend zu schützen, sollen die Services über die sichere OTA-Plattform von Partner Gemalto abgewickelt werden.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

04. Aug 2016

US-Tour mit neuen Fahrhelfern


Valeo schickt sein teilautomatisiertes Fahrsystem Cruise4U auf Promo-Tour zwischen Ost- und Westküste der USA. Bis 15. September soll ein mit dem lidarbasierten System aufgerüsteter VW Golf rund 20.000 km abspulen und u.a. in Staus, aber auch bei freier Fahrt das Steuer übernehmen.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

09. Jun 2016

LiDAR kommt als Festkörpersystem


Zulieferer Valeo und Partner LeddarTech haben eine Variante eines laserbasierten Ortungssystems gänzlich ohne bewegliche Teile entwickelt. Bestehend aus 16 einzelnen Signalerfassungssegmenten „schaut“ der Sensor bis zu 100 Meter weit und soll in verschiedenen teilautonomen Fahrsystemen zum Einsatz kommen.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: ,

PEOPLE

04. Feb 2016

Alexander Ziems


Alexander Ziems - Valeo„Wir glauben alle fest daran, dass das autonome Fahren kommen wird. Man muss nur den Atem haben, durchzuhalten bis es sich auszahlt. Manchmal braucht man dazu – siehe Peiker – aber vielleicht einen Partner, der einem dabei hilft.“

Alexander Ziems, Deutschland-Chef des Zulieferers Valeo, erwartet die ersten wirtschaftlichen Erfolge der autonomen Fahrtechnologien erst zum nächsten Jahrzehnt. Bis dahin braucht es aber nicht nur eigenes Kapital und Manpower, sondern auch Unterstützung aus anderen Branchen, so Ziems. Die Übernahme des hessischen Connectivity-Spezialisten Peiker werde Valeo deshalb deutlich weiterhelfen.
wiwo.de >>

Schlagwörter: