NEWS & MARKETS

23. Nov 2017

TuSimple sammelt 55 Mio. U$ ein


Nachdem sich das chinesische Startup TuSimple schon im August 20 Mio. U$ gesichert hatte, haben nun Investoren um die Social-Media-Plattform Sina nochmal nachgelegt. Mit dem Kapital sollen nun die Entwicklung und die Testläufe rund um die eigenen Fahrassistenzsysteme für LKW ausgeweitet werden – alles mit dem Ziel einmal autonom unterwegs zu sein.
chinadaily.com >>

– Textanzeige –
e-mobilbw StudieNeue Studie der e-mobil BW: Auswirkungen des automatisierten Fahrens – Fluch oder Segen?: AUnter dem Titel „Automatisiertes Fahren im Personen- und Güterverkehr“ analysiert die Studie der Landesagentur e-mobil BW die Auswirkungen des vollautomatisierten Fahrens auf die Verkehrsmittelwahl, die Umwelt, das Verkehrssystem und die Siedlungsstrukturen. Die aufgezeigten Wechselwirkungen geben Aufschluss über mögliche Risiken der Technologie und zeigen Chancen auf. Studie als PDF. www.e-mobilbw.de (Infos)

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

24. Aug 2017

Chinesisches Startup in Arizona


In der US-Stadt Tucson hat das chinesische Startup TuSimple ein Entwicklungs- und Testzentrum für autonome Lkw eröffnet. In den kommenden fünf Jahren sollen dann bis zu 100 Mitarbeiter an der Optimierung der Steuersysteme arbeiten und eventuell auch schon erste Logistikaufträge bearbeiten. Zuletzt hatte Nvidia in das Unternehmen investiert.
tucson.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

15. Aug 2017

Nachgereicht – Nvidia investiert bei Tusimple


Das im chinesischen Peking ansässige Tusimple beschäftigt sich mit dem autonomen Fahren. Dabei konzentriert man sich insbesondere auf LKWs. Chiphersteller Nvidia übernimmt wohl drei Prozent des Startups, eine Investmentsumme ist aber nicht bekannt.
scmp.com >>

Schlagwörter: ,