NEWS & MARKETS

31. Aug 2017

Toyota kooperiert auch mit Grab


Nach der Beteiligung an Uber kooperieren die Japaner nun auch mit dem in Südostasien starken Fahrdienst Grab. Zusammen mit dem Versicherer Aoio Nissay wollen sie 100 Grab-Fahrzeuge mit einer Blackbox ausrüsten und die Nutzungsmuster zur Entwicklung für künftige Flottenservices rund um flexible Wartungsintervalle und Versicherungen verwenden. Der Autobauer soll auch in Grab investiert haben.
car-it.com >>autonews.com >> (Investment)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

15. Aug 2017

Toyota, Ericsson, Intel, Denso und NTT Docomo starten Konsortium


Die genannten Unternehmen geben die Gründung des Automotive Edge Computing Consortiums. Gemeinsam will man ein Ökosystem für vernetzte Fahrzeuge entwickeln. So soll die Basis für cloudbasierte Assistenzsysteme, Services und die Erhebung von Verkehrsdaten in Echtzeit ermöglicht werden.
car-it.com >>

Schlagwörter: , , , ,

NEWS & MARKETS

10. Aug 2017

Toyota und Mazda partnern zur Vernetzung


Die japanischen Hersteller vertiefen ihre bestehende Kooperation und wollen nun auch bei der Kommunikation zwischen einzelnen Autos (V2V) sowie mit der umgebenden Infrastruktur (V2I) enger zusammenarbeiten. Zudem planen sie die gemeinsame Entwicklung von Infotainmentsystemen.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

10. Aug 2017

Toyota entwickelt neue Sicherheitsysteme


Im Rahmen von elf Teilprojekten widmet sich der Autogigant der weiteren Verbesserung der automobilen Sicherheit – und das aus vier verschiedenen Richtungen. Dabei stehen aktive und passive Sicherheitssysteme, aber auch die Fahrer-Fahrzeug-Beziehung, die Fahrerpsychologie und die Nutzung von Big Data im Fokus.
thedrive.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

10. Aug 2017

Renesas liefert erste AGL-Chips an Toyota


Der Zulieferer beginnt nun mit der Auslieferung seines R-Car System-on-Chip für das Infotainment im neuen Toyota Camry. Damit erhält der japanische Autokonzern erstmals den im Rahmen der branchenübergreifenden Allianz Automotive Grade Linux entwickelten Software-Baukasten.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

08. Aug 2017

Toyota legt bei AI-Startup nach


Der japanische Autobauer steckt weitere 10,5 Mrd. Yen (94.7 Mio. U$) in das Startup Preferred Networks aus Tokio. Die 2014 gegründete Firma entwickelt Lösungen in den Bereichen Machine Learning, Big Data Processing, Internet of Things und Deep Learning mit dem Fokus auf Mobilitätsanwendungen.
asia.nikkei.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

03. Aug 2017

Toyota macht es selbst


Der deutsche Importeur gab bekannt, dass Kunden zukünftig ihre Werkstatttermine direkt über ein Toyota-eigenes Portal buchen können. Gleichzeitig kann man über die Webseite auch weitere Services, wie Ersatzwagen und die Abholung des Fahrzeugs buchen. Die Vermittlung von Werkstattterminen ist ein typischer Dienst, um den aktuell OEMs und Startups buhlen.
autohaus.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

03. Aug 2017

Toyota unterstützt American Center for Mobility mit 5 Mio. U$


Das Geld soll für ein nichtkommerzielles Testgelände genutzt werden, dass das American Center for Mobility aufbauen will. Das Geld ist aber auch der Eintritt für die Mitgliedschaft in dem Team, das die Standards für das autonome Fahren entwickelt – gemeinsam mit den US-Behörden.
crainsdetroit.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

25. Jul 2017

Continental und Ford wollen bei Here einsteigen


Here ist vermutlich das größte „Startup“ der deutschen Autoindustrie. Nach Audi, BMW und Daimler haben bereits asiatische Investoren Anteile erworben, aber auch Intel stieg mit 15 Prozent ein. Aktuell sollen der Zulieferer Continental und der Autobauer Ford am Einstieg interessiert sein. Auch Toyota und Renault-Nissan liebäugeln bereits mit einem Einstieg. So könnte Here als Kartenanbieter quasi zum Standard der größten Autobauer weltweit werden.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

18. Jul 2017

Toyota sucht nach AI-Startups


Über das Toyota Research Institute (TRI) will der Autobauer seine Technologieentwicklung weiter ankurbeln. Über TRI wurde die Kapitalbeteiligungsgesellschaft Toyota AI Ventures gegründet, die zukünftig vielversprechende Startups bereits in frühen Phasen unterstützen soll. Das Startkapital der neuen Tochtergesellschaft beträgt 100 Millionen US-Dollar (rund 87,26 Millionen Euro).
toyota-media.de >>

Schlagwörter: ,