STARTUP MONITOR

19. Sep 2017

Großinvestments bei Lyft & Uber?


Offenbar sind die Google-Mutter Alphabet und der japanische Großinvestor Softbank weiter an Ride-Hailing-Diensten interessiert. So soll Alphabet ein Investment in der Höhe von einer Mrd. U$ bei Lyft prüfen. Softbank will sogar bis zu zehn Mrd. U$ in Uber investieren. Alphabet ist bereits an Uber beteiligt, Softbank an zahlreichen Konkurrenten von Uber.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , , , ,

NEWS & MARKETS

17. Aug 2017

Neue Großinvestoren für Uber?


Neben dem offenkundigen Interesse des japanischen Konzerns SoftBank an einem Einstieg bei dem Fahrdienst bringen sich offenbar auch zwei andere Firmen in Stellung. General Atlantic und die Dragoneer Investment Group befinden sich Berichten zufolge in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Uber.
recode.net >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

15. Aug 2017

Softbank partnert mit Ofo


Offenbar gehört autonomes Fahren und Robotik und Sharing für Softbank-Gründer Masayoshi Son fest zusammen. Nach zahlreichen Großinvestitionen in den Bereichen holt Softbank das chinesische Bikesharing Ofo nach Japan. Bereits im September will man in Osaka und Tokio mit Fahrradflotten starten.
it-times.de >> (Japan); manager-magazin.de >> (Lesetipp zu Masayoshi Son)

Schlagwörter: ,

PEOPLE

08. Aug 2017

Masayoshi Son


Masayoshi Son Softbank„We are interested in discussing with Uber, we are also interested in discussing with Lyft, we have not decided which way.“

Softbanks Gründer und CEO Masayoshi Son hat einen spannenden taktischen Schachzug gemacht und einfach mitgeteilt, dass der Investor sowohl Uber als auch Lyft auf der Uhr hat. Wird dadurch nun der Kampf um einen der einflußreichsten Großinvestoren im Ride-Hailing-Segment entfacht?
reuters.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

27. Jul 2017

Softbank offenbar vor Einstieg bei Uber?


Zuletzt hatte der japanische Techkonzern und Investor Softbank beim südostasiatischen Fahrdienstvermittler Grab Geld gegeben – von einer Milliardensumme ist die Rede. Nun sollen bereits Gespräche für ein milliardenschweres Investment bei Uber laufen. Softbank wäre dann bei allen relevanten Playern in Asien investiert: Didi, Grab, Ola und eben Uber.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

25. Jul 2017

Grab holt tatsächlich zwei Mrd. U$ an Bord


Waren es in der vergangenen Woche noch Gerüchte, so ist es in dieser Woche sicher – Softbank und Didi Chuxing investieren zwei Mrd. U$ in das asiatische Ride-Hailing-Startup Grab. Insgesamt will Grab in der aktuellen Finanzierungsrunde zusätzliche 500 Mio U$ bei weiteren Investoren locker machen.
techinasia.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

18. Jul 2017

Sammelt Grab zwei Mrd. U$ ein?


In Südostasien geht der Kampf um die Vorherrschaft beim Ride-Hailing weiter. Der Uber-Konkurrent Grab soll demnach mit dem japanischen Investor SoftBank und dem chinesischen Fahrdienstvermittler Didi Chuxing in Gesprächen sein, weitere zwei Mrd. U$ an Investitionen zu bekommen. Softbank ist bereits bei Uber investiert, Didi hat in China das Geschäft mit Uber fusioniert.
techcrunch.com >>

— Textanzeige —
Seminar BatterieHDT Seminar „Fahrerassistenzsysteme (ADAS) – Grundlagen, aktuelle Systeme und Entwicklungsmethodik“ – Auf Basis des klassischen Regelkreises Fahrer-Fahrzeug-Umwelt und der Transport-/Fahraufgaben werden vom 19.-20.09.2017 in München Arbeitsbereiche von Fahrassistenzsystemen hergeleitet und ein Überblick über bestehende Systeme und deren Klassifizierung vermittelt. www.hdt.de

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

13. Jun 2017

Softbank übernimmt Boston Dynamics


boston dynamicsDer japanische Telekommunikations- und Medienkonzern Softbank übernimmt das Robotik-Unternehmen von Google bzw. Alphabet. 2016 war Toyota als neuer Eigentümer im Gespräch, daraus wurde wohl nichts. Softbank ist bereits Großinvestor bei verschiedenen Mobilitätsunternehmen – insbesondere in Asien.
golem.de >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

18. Apr 2017

Ola bekam offenbar noch mehr Geld von Softbank


Der indische Taxivermittler Ola bekam im vergangenen Jahr offenbar über eine Tochterfirma des japanischen Investors Softbank weitere 250 Mio. U$. Das Geld ging jedoch an Olas Muttergesellschaft ANI Technologies, wie nun offizielle Papiere zeigen. Softbank hatte zuletzt die Bewertung von Ola senken lassen.
thetechportal.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

15. Sep 2016

Selbstfahrende Busse fürs ländliche Japan


Die Bevölkerung abseits der großen Städte wird zunehmend älter und die ÖPNV-Versorgung immer teurer. Die Softbank-Tochter SB Drive plant deshalb, ab 2017 in vier Städten autonome Busse zu testen und so die Onboard-Personalkosten offenbar gleich ganz zu streichen – Hilfe ist dann anscheinend nur per Funk erreichbar.
japanmarkt.de >>

Schlagwörter: , ,