TESTS & SCIENCE

21. Sep 2017

Siemens erforscht autonome Robotik in China


Der Technologiekonzern hat sich entschieden, seine globale Robotikforschung in China anzusiedeln und mit einer Pekinger Uni ein Zentrum dafür aufzubauen. Dort sollen dann u.a. Innovationen im Bereich Datenanalytik, Cyber-Sicherheit, das industrielle Internet der Dinge, vorangetrieben werden. Derweil verlängerte Siemens zudem einen Vertrag zur intelligenten Verkehrsleitlösung in Suzhou.
computer-automation.de >>

– Textanzeige –
berlin-partern-open-teaserEine Berliner Erfolgsgeschichte – OpenSynergy und das autonome Fahren: Herausragende und sichere Hardware braucht sehr gute Software. Als Spezialist für Embedded Software bietet das 2007 in Berlin gegründete Hightech-Unternehmen OpenSynergy der Industrie dafür die passenden Lösungen. Das überzeugte auch einen Großkonzern nachhaltig, der das Unternehmen übernahm. Lesen Sie eine Berliner Success Story >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

14. Sep 2017

Siemens präsentiert Vehicle-to-X-Technologien


Die Münchner wollen von der zunehmenden Vernetzung im Verkehr profitieren und stellen daher auf der IAA u.a. ihr Traffic Management System auf Basis von der Sitraffic ESCoS Technologie vor. Damit wollen sie künftige Fahrzeuge mit der intelligenten Infrastruktur und den Verkehrsleitstellen verbinden.
siemens.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

05. Sep 2017

Siemens kauft niederländisches Startup


Tass entwickelt Software, die Crashtests und die Auswirkungen auf Fahrzeuge und Menschen simulieren kann. Dabei fokussiert man sich vorrangig auf die Themen Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren. Mit 200 Mitarbeitern erwirtschafteten die Niederländer zuletzt 27 Mio. Euro Umsatz. Wie viel Geld Siemens für die Übernahme auf den Tisch gelegt hat, ist nicht bekannt.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

31. Aug 2017

Digitales Testfeld Düsseldorf gestartet


Das bis Juni 2019 laufende KoMoD-Projekt vom Bund, der RWTH Aachen, Siemens, TRW, Mobileye & Co. ist nun angelaufen. Demnächst sollen auf Autobahnen und Zubringern rund um Düsseldorf neue Technologien zum automatisierten und vernetzten Fahren auf öffentlichen Straßen erprobt werden. Getestet werden etwa die Nutzung von Echtzeit-Daten während des hochautomatisierten Fahrens.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

SERVICE

17. Aug 2017

Hörtipp – Berlin als Versuchslabor neuer Mobilitätsdienste


Im Vergleich zu anderen Großstädten hat die Bundeshauptstadt vergleichsweise wenig private Pkw und einen starken ÖPNV. Das nutzen Großkonzerne wie Siemens, T-Systems oder die Deutsche Bahn und testen hier innovative Konzepte zur künftigen Mobilität.
inforadio.de >>

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

10. Aug 2017

Fraunhofer, BMW und Siemens erforschen automatisierten Mischverkehr


Im EU-Projekt INFRAMIX entwickeln elf europäische Partner bis 2020 neue Modelle zur Bewertung des künftigen Mischverkehrs aus automatisierten und herkömmlichen Fahrzeugen. Darauf aufbauend sollen dann physische und digitale Infrastrukturelemente zur Optimierung des Verkehrsflusses entstehen.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

04. Jul 2017

Siemens investiert bei ChargePoint


Die Elektro-Rallye kann wohl starten. Nach Daimler und BMW hat auch Siemens bei ChargePoint Geld auf den Tisch gelegt. Das US-Startup sammelte jüngst wieder Geld ein und will damit die Expansion nach Europa mit 125 Mio. U$ angehen. ChargePoint vertreibt und wartet Ladesäulen für Elektrofahrzeuge.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

04. Mai 2017

Siemens kauft Fahrplan-Softwareanbieter


Der Technologiekonzern baut sein Mobilitätsgeschäft aus und hat die Hannoveraner Hacon GmbH für seine Bahntechniksparte übernommen. Deren 300 Mitarbeiter haben u.a. die Navigator App für die Deutsche Bahn entwickelt und sollen insgesamt mit mehr als 100 Verkehrsbetrieben zusammenarbeiten.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

04. Mai 2017

Industrie, Startups & Co kämpfen um beste Parkplatz-Allokation


Mit BMW, Audi, Bosch und Siemens sind inzwischen echte Schwergewichte der Autobranche ins Rennen um die effizienteste Organisation der knappen City-Parkplätze per App & Sensorik eingestiegen. Gleichzeitig kämpfen aber auch weiterhin innovative Startups, wie Park Here oder Evopark, um den „Riesenmarkt“.
car-it.com >>

Schlagwörter: , , , , ,

STARTUP MONITOR

21. Mrz 2017

Siemens baut für Uniti


Wenn es nach dem schwedischen Startup Uniti geht, dann wird Siemens in Kürze zum Autobauer. In einer vollständig automatisierten Fabrik will der Konzern bis zu 50.000 Einheiten des nur 400 Kilogramm leichten elektrischen und selbstfahrenden Fahrzeugs von Uniti fertigen. Aktuell ist der Verkaufsstart für 2019 angedacht. Der Preis soll bei etwa 21.000 Euro liegen.
golem.de >>

Schlagwörter: ,