STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Seat gründet Innovationcenter in Israel


Zusammen mit dem Autoimporteur Champion Motors plant die VW-Tochter ein Technologie- und Innovationshub namens XPLORA in Tel Aviv. Im Fokus stehen Projekte rund um die Themen für vernetzte Fahrzeuge sowie Smart Mobility Services und Partnerschaften mit der starken Startup-Szene in der Stadt.
globes.co.li >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

07. Sep 2017

Skoda und Seat nutzen Alexa


Die beiden Volkswagen-Marken haben die Integration des Sprachassistenten Amazon Alexa in ihre Infotainmentsysteme angekündigt. Dieser soll die Kommunikation mit den Cockpitsystemen deutlich nutzerfreundlicher machen als bisher. Seat führt den Assistenten schrittweise ab Ende des Jahres in neue Modelle ein, bei Skoda gibt es noch keinen fixen Zeitplan.
autocar.co.uk >>

Schlagwörter: , , , ,

NEWS & MARKETS

09. Mrz 2017

Seat will Connectivity-Vorreiter werden


Die spanische Marke will im großen VW-Konzern die Führung rund um die Fahrzeugvernetzung übernehmen. Gerade erst wurde ein Dienst für Tipps entlang der Naviroute vorgestellt und ab der zweiten Jahreshälfte soll ein neuer Dongle auch ältere Seats zum Connected Car nachrüsten. Zudem erhofft sich Seat-Chef de Meo weitere Innovationen durch das Ende 2016 gegründete Metropolis Lab in Barcelona.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

23. Feb 2017

Seat zeigt sich beim Mobile World Congress


Der spanische Autobauer präsentiert Ende Februar in Barcelona einen vorausschauenden Assistenten, Echtzeit-Verkehrsprognosen und die Seat-ID, die Zugang zu verschiedenen Digitalservices bieten soll. Ein Simulator am Messestand soll zeigen, wie Seat sich zukunftsweisendes Fahren im Connected Car vorstellt. Darüber hinaus will der OEM auch einen Elektro-Prototyp zeigen.
auto.oe24.at >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

07. Feb 2017

Seat lässt Startup ran


Der Autobauer hat dem spanischen Jungunternehmen BeMobile seinen neuesten SUV Ateca leihweise überlassen, um Connected-Car-Services und weitere technologische Ideen rund um Seat zu entwickeln. Binnen sechs Monaten will man erste Ergebnisse erzielen.
automotiveworld.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

25. Feb 2016

MWC-Special: Samsung


Der Techkonzern expandiert im Autotechnik-Markt und stellt mit Seat und SAP einen smartphonebasierten Such- & Bezahldienst zum Parken von vernetzten Fahrzeugen vor. Damit auch Fahrer älterer Autos in den Genuss solcher Angebote kommen, präsentieren die Koreaner zugleich ein Gerät zur Plug&Play-Vernetzungsnachrüstung. Der Dongle „Connect Auto“ wird einfach in die Standard-Analyseschnittstelle (OBDII) gesteckt und bietet dann u.a. einen LTE-Internetzugang oder eine Ortung des Autos.
automobilwoche.de >>, theverge.com >> (Dongle)

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

25. Feb 2016

MWC-Special: Seat & Accenture


Auto meldet Defekte selbstständig – Seat und Accenture haben Konzepte zur automatischen Defekt-Analyse und mobilen Statusüberwachung von Autos entwickelt. Über eine App würde sich das Fahrzeug dann bei auftretenden technischen Problemen oder anstehenden Wartungen melden und Lösungen vorschlagen. Zudem könnte die App Statusdaten, wie die Öl- oder Kraftstoffmenge, abrufen.
automotiveworld.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

18. Feb 2016

Seat-SUV mit Stau-Autopilot


Mit dem Ateca will die VW-Konzerntochter ab 2017 in den Markt für günstige SUVs einsteigen. Ein Highlight sind die teilautonomen Fahrassistenten für den Stop-and-go-Ver­kehr sowie zum sicheren Abbremsen des Fahrzeugs, falls der Fahrer in Ohnmacht fällt. Zudem lassen sich alle Smartphones einfach mit dem konzerneigenen Infotainmentsystem verbinden und die Heckklappe öffnet und schließt per Fuß-Gestensteuerung kontaktlos.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

17. Dez 2015

Seat als „Infotainment Leader“


Der neue Chef des Autobauers, Luca de Meo, will das Profil der eigenen Modelle langfristig mit Hilfe digitaler Bordsysteme schärfen. Passend zur „jugendlich-sportlichen“ Zielkundschaft sollen die eigenen Wagen diesbezüglich zum weltweiten Infotainment-Vorreiter werden. Kurzfristig verhindert jedoch die große Nähe zur VW-Konzernplattform womöglich eine technische Aufrüstung.
automobil-produktion.de >>

Schlagwörter: ,