STARTUP MONITOR

09. Jan 2018

CES-UPDATE: Samsung und Harman mischen mit


Auf der CES zeigen Mutter (Samsung) und Tochter (Harman) gemeinsam ihre Konzepte für die neue Mobilität. Harman präsentiert eine digitale Cockpit-Plattform, die für alle Fahrzeugsegmente passen soll. Samsung hat eine neue Telematik-Lösung dabei, die bereits automotive-grade 5G-ready sein soll. Gemeinsam mit TTTech zeigt Samsung erste Ergebnisse der „Open-Innovation“-Plattform für Fahrerassistenzsysteme und autonome Systeme. Samsung ist seit 2017 strategischer Investor bei TTTech.
businesswire.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

21. Dez 2017

Samsung partnert mit Software-Integrator


Ähnlich wie die Konkurrenz wollen die Koreaner in der künftigen autonomen Mobilität ein Wörtchen mitreden. Dazu partnert Samsung im Rahmen seines Inkubator-Programms jetzt mit dem Silicon-Valley-Startup Renovo. Das Ziel ist es, dessen Plattform als zentrale Schnittstelle für alle in Fahrzeugen benötigten Softwareprogramme auszubauen.
fortune.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

14. Dez 2017

Neues Kleinstauto für die City


Genau dieses hat ein Konsortium um PSA, Continental und Samsung im Rahmen des Projekts EU-Live entwickelt. Die vierrädrige und sehr schmale Plug-in-Hybrid-Studie soll das Vorankommen in den überfüllten Megacities erleichtern und ein Kippmechanismus ermöglicht dabei auch schnellere Kurvenfahrten. Genauere Details zu einer eventuelle Vermarktung sind aber noch rar.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

07. Nov 2017

Samsung und Softbank investieren in Innoviz-Lidar


Die beiden Großkonzerne haben sich an der jüngsten Investitionsrunde des Lidar-Entwicklers Innoviz (ebenfalls aus Israel stammend) beteiligt und diese auf 73 Mio. U$ aufgestockt. Fast gleichzeitig startet das Startup nun die Massenproduktion seines Solid-State-Systems und Anfang 2018 sollen die ersten Modelle an Zulieferer und Autohersteller gehen.
eenewseurope.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

26. Okt 2017

Volkswagen nicht mehr Forschungskapital-Sieger


Der Wolfsburger Konzern gibt aktuell 12,2 Mrd. U$ im Jahr für seine Forschung und Entwicklung aus und liegt damit weltweit nur noch auf Platz fünf. Die Digitalriesen Amazon (16,1 Mrd. U$), Alphabet (13,9 Mrd. U$), Intel und Samsung (je 12,7 Mrd. U$) haben ihre Ausgaben deutlich erhöht und liegen in diesem Jahr vor VW, die ihr Forschungsengagement offenbar etwas zurückfuhren.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

26. Sep 2017

Quanergy vor Börsengang?


Das LiDAR-Startup Quanergy soll bereits bei verschiedenen Banken vorstellig geworden sein, weil ein potentieller Börsengang für 2018 ausgelotet werden soll. Damit wäre Quanergy eines der ersten Startups in dem Bereich autonomes Fahren, das direkt an die Börse gehen würde. Investoren sind aktuell u.a. Daimler, Delphi und Samsung.
autonews.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

19. Sep 2017

Samsung legt Fonds für Startups auf


Satte 300 Mio. U$ will der koreanische Konzern in Startups investieren, die sich explizit mit Themen rund ums vernetzte bzw. autonome Auto beschäftigen. Das Vorhaben verkündete der Konzern auf der Frankfurter IAA in der vergangenen Woche.
engadget.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

05. Sep 2017

Samsung darf auch in Kalifornien testen


Der Techkonzern Samsung hat bereits im Mai eine Lizenz für das Testen von selbstfahrenden Autos im öffentlichen Verkehr für sein Heimatland Südkorea erhalten. Nun zeigen Unterlagen der kalifornischen Behörden, dass Samsung auch in den USA jüngst eine Lizenz erhalten hat.
thedrive.com >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

04. Mai 2017

Samsung darf testen


Die Südkoreaner haben in ihrer Heimat die Genehmigung zu Probefahrten mit autonomen Autos auf öffentlichen Straßen erhalten. Dabei konzentriert sich der Technikkonzern offenbar auf Sensoren und Module, die mittels künstlicher Intelligenz und Deep-Learning-Konzepten schwierige Wetterbedingungen beherrschbar machen sollen.
computerbild.de >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

17. Nov 2016

Samsung kauft Harman


Mit der Übernahme des US-Konzerns steigen die Südkoreaner nun voll ins Autozuliefer-Geschäft ein. Acht Mrd. USD legt Samsung für das Hard- und Softwareunternehmen im Bereich Navigation, Sicherheit und Infotainment auf den Tisch. Der Markt für vernetzte Technologien, insbesondere die Autoelektronik, habe strategische Priorität, begründet Samsung die größte Übernahme seit 20 Jahren.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: ,