TESTS & SCIENCE

31. Aug 2017

Digitales Testfeld Düsseldorf gestartet


Das bis Juni 2019 laufende KoMoD-Projekt vom Bund, der RWTH Aachen, Siemens, TRW, Mobileye & Co. ist nun angelaufen. Demnächst sollen auf Autobahnen und Zubringern rund um Düsseldorf neue Technologien zum automatisierten und vernetzten Fahren auf öffentlichen Straßen erprobt werden. Getestet werden etwa die Nutzung von Echtzeit-Daten während des hochautomatisierten Fahrens.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

23. Mai 2017

ZF & RWTH bauen bald autonome Shuttles


zf-emoover-smallDer Autozulieferer ZF hat sich mit der Ausgründung der Aachener Technikhochschule e.GO Mobile und will das Joint Venture e.GO Moove aus der Taufe heben. Gemeinsam will man autonome E-Shuttles für die urbane Mobilität von morgen anbieten. Zusammen planen die Unternehmen die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb der Fahrzeuge, wobei ZF u.a. seine ADAS-, Fahrwerks- sowie Sensor-Fusion-Technologie beisteuert. Auch die künstliche V2I-Intelligenz ist maßgeblich durch die Friedrichshafener beeinflusst.
intellicar.de >>

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

23. Feb 2017

Systeme nutzen Tonalität zur Stimmungserkennung


Schon 2022 sollen 90 Prozent der Neufahrzeuge mit Spracherkennungssystemen ausgestattet sein und Ford sowie die RWTH Aachen wollen diese künftig stärker nutzen. Dazu forschen sie gerade an der Verbesserung der digitalen Sprachverarbeitung und wollen so in Kombination mit der Cloud-Datenbank künftig etwa auch Umgangssprache verstehen oder die Stimmung des Fahrers erkennen können.
automobil-industrie.vogel.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

10. Nov 2016

DPD will selbstfahrenden Transporter testen


Für mehrere Einsatzszenarien sucht der Paketdienst derzeit nach geeigneten Testfeldern in Hamburg, Karlsruhe und Ludwigsburg. In Kooperation mit der Hochschule Aachen soll so auch das autonome Anfahren zu den Zielgebieten bis hin zum selbstständigen Zustellen in Fußgängerzonen erprobt werden. Der Zeitplan ist jedoch noch offen.
stuttgarter-zeitung.de >>, haz.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

13. Okt 2016

Fahrsimulator zum autonomen Fahren


An der RWTH Aachen wurde nun ein Simulator für das kooperative Fahren von Mensch und Computer in Betrieb genommen. Er soll eine „reproduzierbare Darstellung und Bewertung“ neuer Fahrsysteme ermöglichen und u.a. bei der Identifikation von Fahraufgaben helfen, die zur Übergabe an ein Fahrsystem prädestiniert sind.
auto-medienportal.net >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

30. Jun 2016

Car2X macht Hybride effizienter


Das Forschungsprojekt Hy-Nets von dSpace, Denso, RWTH Aachen und der Uni Paderborn hat die Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, Hybrid-Fahrzeuge dank Vernetzung mit anderen Fahrzeugen und der Infrastruktur (V2X) teils autonom, noch vorausschauender und dadurch effizienter durch den Verkehr fahren zu lassen.
hanser-automotive.de >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

24. Mrz 2016

Autoforschung mit offenen Schnittstellen


Mit mehreren Partnern hat die RWTH Aachen eine spezielle Fahrzeugplattform zur Erprobung des Zusammenspiels einzelner Komponenten und Systeme entwickelt. Die SpeedE-Plattform existiert als Simulationsmodell, einzelner Wageninnenraum und realer Fahrzeugprototyp. Sie soll u.a. die Forschung zu Lenkung, Bremsung und Antrieb einzelner Räder erleichtern.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

03. Mrz 2016

Forschung zu intelligenter Infrastruktur


Im Rahmen von I2Ease sollen Lichtsignalanlagen, Straßenleuchten und Ladesäulen sowie Verkehrsteilnehmer durch stationäre und mobile Sensorik vernetzt werden. Mittels Verknüpfung der entstehenden Echtzeitdaten wollen die Forschungspartner zusammen mit der RWTH Aachen das automatisierte Fahren in den kommenden drei Jahren vorantreiben.
maschinenmarkt.vogel.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

12. Mrz 2015

Bayern only? NRW wehrt sich.


Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will nur in Bayern eine Teststrecke für autonomes Fahren und Konnektivität. Das hatte ein kleine Anfrage der Fraktion Die Linke an sein Ministerium ergeben. Nordrhein-Westfalen will das nicht akzeptieren. Autopapst Prof. Dudenhöffer verhandelt bereits mit Ford, TÜV Rheinland und RWTH Aachen, um eine Teststrecke in NRW über EU-Förderung einzutüten. Wuppertal bietet sich bereits an.
derwesten.de >>, mopo.de >>, wuppertaler-rundschau.de >>

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_2503. Berlin Future Mobility Meetup: Die Verkehrsexperten sind sich sicher: „The next big thing“ im Mobilitätsbereich ist das autonome Fahrzeug. Viele Fragen, wie die Haftung oder Folgen für andere Verkehrsträger, sind jedoch noch offen. Diskutieren sie am 23.03.2015 in Berlin mit Vertretern von VW, Siemens, Autonomos sowie Experten aus dem Start-up-Umfeld. Infos & Anmeldung: www.mobilitymeetup.com

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

05. Feb 2015

Ford verstärkt Forschung in Europa


Gleich zwei neue Projekte schiebt der OEM an. Mit der RWTH in Aachen startet man das Projekt „Personal Mobility Experience Innovation“. In Großbritannien beteiligt sich Ford an der „Autodrive“-Initiative. Sie untersucht, wie sich autonome Fahrzeuge in die Verkehrsinfrastruktur einbinden lassen.
autohaus.de >>

Schlagwörter: ,