STARTUP MONITOR

15. Mai 2018

ReachNow partnert mit Intel


Im Rahmen einer Kooperation steht BMWs Angebot für Carsharing künftig Intels Mitarbeitern und Dienstleistern in vier Niederlassungen des Halbleiterherstellers in Hillsboro im US-Bundesstaat Orgeon zur Verfügung. Gleichzeitig stellt ReachNow wegen erheblicher Schäden an den Fahrzeugen seinen Service im New Yorker Stadtteil Brooklyn ein.
geekwire.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

28. Mrz 2018

BMW und Daimler gründen gemeinsames Mobilitätsunternehmen für Drive Now, Car2Go und mehr


Autonomes Konzeptfahrzeug smart vision EQ fortwo: So sieht das Carsharing der Zukunft aus

Die Verhandlungen waren offenbar langwierig, auch weil die Gesellschafterstrukturen bei den Carsharing-Services DriveNow und Car2Go neu sortiert werden müssten. Doch nun werfen die beiden Premiumhersteller BMW Group und Daimler AG ihre Energien zusammen und setzen auf ein gemeinsames Ökosystem für On-Demand Mobilität: CarSharing, Ride-Hailing, Parking, Charging und Multimodalität sollen zukünftig aus einer Hand angeboten werden. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

27. Mrz 2018

Car2Go und DriveNow kurz vor der Fusion?


Die Automobilhersteller Daimler und BMW wollen ihre Mobilitätsunternehmen Car2Go und DriveNow fusionieren. Das pfeifen die Spatzen schön länger von den Dächern. Die neue Gemeinschaftsfirma soll sich jedoch nicht ausschließlich aus den beiden Carsharing-Anbietern zusammensetzen. Auch der Mobilitätsdienstleister Moovel, der Taxiservice MyTaxi, der US-Ableger ReachNow und der Parkdienst ParkNow sollen in das Joint Venture integriert werden, heißt es aus Konzernkreisen. Als gemeinsamer Firmensitz wird Berlin gehandelt.
manager-magazin.de >>; ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

03. Feb 2017

RideCell expandiert in Richtung Europa und Asien


Im Jahr 2016 präsentierte RideCell eine globale Car- und Ridesharing-Plattform für autobauer auf der Messe AutoMobility LA. Mit dem Service sollen z.B. OEMs in kürzester Zeit Mobilitätsservices, wie Car- und Ridesharing anbieten können. In der ersten Finanzierungsrunde (Serie A) hat sich BMW mit einem Investment bei RideCell engagiert.

Nun eröffnet RideCell ein europäisches Büro und will mit neuem Führungspersonal die eigene Expansion vorantreiben. Um die Softwareplattform für Dienstleistungen in den Bereichen Fahrgemeinschaften und Carsharing auch Diesseits des großen Teiches und in Asiens zu vertreiben, wurde die RideCell EMEA GmbH in München gegründet. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

18. Apr 2016

Chongqing in China – car2go expandiert nach Asien


car2go_Chongqing_2

Während sich BMW mit seinem Freefloating-Carsharing ReachNow in Richtung USA aufmacht, hat Daimlers hauseignes Carsharing-Start-up car2go in der vergangenen Woche seinen Service am ersten eigenen asiatischen Standort ausgerollt. Eine interessante Info, die intellicar.de erst auf direkte Nachfrage von der Pressestelle erhielt: Der europäische Partner bei car2go, der Autovermieter Europcar, ist in China nicht dabei. Daimler entwickelt car2go dort allein.
Auch BMW hatte seinen zweiten Anlauf für die Carsharing-Expansion in die USA ohne seinen europäischen Partner Sixt gestartet. Die München partnern allerdings mit dem amerikanischen Start-up RideCell, an dem sie bereits Anteile halten. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

STARTUP MONITOR

14. Apr 2016

BMWs zweiter Anlauf im US-Carsharing


Nach dem Aus von DriveNow in San Francisco starten die Münchner nun in Seattle den erweiterten Carsharingdienst ReachNow. Diesmal mit stärkeren Mobilitätsfokus: 370 BMWs und Minis können wie bisher kurzzeitig gemietet, aber auch für Reisen oder exklusiv für Firmen gebucht werden. Zudem ist die Zustellung an einen gewünschten Ort mit oder ohne Chauffeur-Service möglich. Bei der Organisation hilft das jüngste BMW-Investment, der Flotten-Automatisierer RideCell. Sixt ist bei dem neuen Anlauf nicht mehr dabei.
intellicar.de >>

VDI ConCarExpo 2016_Content Ad

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

11. Apr 2016

ReachNow – BMW startet mit neuer Marke Carsharing Programm in den USA


bmw-reachnow

Mit ReachNow führt die BMW Group in Seattle (USA) ein weiterentwickeltes Car Sharing-Angebot unter neuer Marke ein. Das neue Programm baut auf der bisherigen Marke und dem Geschäftsmodell DriveNow auf. Zuletzt hatten die Münchner den Betrieb ihrer DriveNow-Flotte in San Francisco eingestellt. Hintergrund soll der drastische Parkplatzmangel in der Stadt gewesen sein.

Jetzt folgt also eine Art Wiedereinstieg, mit neuer Marke und flankiert mit einem weiteren Investment. Der Startup-Arm des OEMs hat sich bei dem auf Flotten-Automatisierung spezialisierten Jungunternehmen RideCell in der Serie-A-Finanzierungsrunde als Lead-Investor beteiligt. Gleichzeitig kommt die Software-Plattform des Startups direkt bei BMWs neuem ReachNow zum Einsatz. Das in San Francisco ansässige Unternehmen ist mit BMW i schon seit 2014 über eine Minderheitsbeteiligung von BMW i Ventures verbunden. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,